Frage von Thomas1238, 107

Was soll man tun wenn die Freundin einen Heiratsantrag nach 9 Monaten erwartet?

Hallo Community,

Ich habe derzeit ein schwerwiegendes Problem.

Ich (21) und meine Freundin (19) sind jetzt etwas mehr als 9 Monate in einer Beziehung. Wir haben in den 9 Monaten schon verdammt viel durchgemacht bezüglich Familiär sowie Beziehungsmäßig. Ich liebe sie über alles und könnte mir niemand anderen an meiner Seite vorstellen. Ich habe mir Gedanken gemacht sie zu heiraten und meine Zukunft mit ihr zu planen. Sie spricht von nichts anderem mehr. Auf meine Frage was sie sich zu Weihnachten wünscht kamen nur Sachen die sich auf einen Antrag anspielen. Ich fühle mich in der Hinsicht unter druck gesetzt. Aber genauso habe ich auch Angst sie zu verlieren... Ich habe schonmal versucht mit ihr drüber zu reden, aber die ist meist nicht sonderlich gut ausgegangen. Sie war schon einmal verlobt. Dies hielt dann aber gute 2 Monate und es hat sich aus geheiratet. Ich habe einfach Angst das es bei uns genauso enden könnte und möchte unsere Beziehung auf's Spiel setzten. Zudem wohnen wir noch nicht zusammen, was aber in der Hinsicht für nächstes Jahr geplant ist.

Ich bitte umbedingt um Hilfe...

Antwort
von kiara36, 41

Ganz ehrlich, ich würde den Grund gerne wissen, warum sie Dich unbedingt nach 9 Monaten heiraten möchte. Vielleicht hat sie unnötige Angst Dich zu verlieren und möchte Dich so an sich binden? Ihr ist es vielleicht gar nicht bewusst, das sie Dich unter Druck setzt.

"...Ich habe schonmal versucht mit ihr drüber zu reden, aber die ist meist nicht sonderlich gut ausgegangen..."

Was meinst Du damit? Wie hat sie reagiert?

Kommentar von Thomas1238 ,

Die Reaktionen darauf war meistens eher gekränkt. Als wäre sie gekränkt bzw. enttäuscht das ich ihr nicht doch jetzt schon einen Antrag machen würde. Mich frisst es regelrecht auf, weil ich sie in einer Hinsicht nicht verletzen möchte und in der anderen Sicht ich nicht möchte das der Antrag erzwungen ist...

Kommentar von kiara36 ,

Ich würde mich mit ihr verloben und dann bist Du sozusagen auf Probe verheiratet.

Das ist in meinen Augen unverbindlich, löst ihren und Deinen Druck.

Sei mir nicht böse, aber wenn ihr jetzt schon aus "Angst" den anderen zu verletzen, nicht miteinander reden könnt, solltet ihr wirklich etwas warten. Zudem sollte sie reif genug sein und der "Realität ins Auge" schauen und auch Deine Ängste und Zweifel respektieren. Die Probe auf Exempel könnt ihr machen, wenn ihr zusammenzieht.

Antwort
von tofuschwein, 81

Nunja schwieriges Thema, jeder hat da Unterschiedliche Denkweisen. Egal ob 9monate oder 5 Jahre, ob es hält weiß man nie. Und ob es zu früh ist, ist auch Ansichtssache, der eine wartet 5jahre der andere möchte schon nach 2wochen. Ihr solltet halt einen Kompromiss finden und ein geforderter Heiratsantrag ist meiner Meinung nach nicht ansatzweise so toll wie ein freiwillig gewollter

Antwort
von lohne, 62

Ich vermute mal, sie erwartet den Antrag von dir, oder doch von einem anderen? Das ist leider nicht deutlich geworden. Wenn sie ihn von dir erwartet und du offensichtlich noch Zweifel hast, dann solltest du warten bis du dir ganz sicher bist. Die Dauer des Zusammenseins hat aber nur sehr wenig mit der Gewissheit zu tun, dass sie die Richtige ist.

Antwort
von Lauterbello, 54

Ich weiß ja nicht wie alt ihr seid, oder wie lange ihr euch eventuell schon kennt. Man kennt sich ja oft nicht erst, seid man zusammen ist. Leider kann man nur spekulieren, was du wirklich wissen möchtest.

Nach nur 9 Monaten hätte ich nicht heiraten wollen, wir haben uns erst nach 8 Jahren entschlossen. Das sagt aber nur, dass du selbst entscheiden musst, ob du sie jetzt heiraten möchtest oder nicht.

Mir stellt sich auch die Frage, warum sie einen Antrag erwartet? Warum macht sie denn keinen, wenn sie heiraten möchte?

Kommentar von pn551 ,

Er hat doch geschrieben, wie alt sie sind und wie lange sie zusammen sind.

Kommentar von Lauterbello ,

Vorher stand da keine Beschreibung, nur die Frage, sonst nichts.

Antwort
von LiselotteHerz, 103

Hat sie das wörtlich so gesagt? Wenn Du selbst noch nie das Bedürfnis hattest, ihr einen Antrag zu machen, dann ist davon auszugehen, dass Du Dir da nicht so sicher bist. Sage ihr einfach, dass Du noch etwas warten möchtest. lg Lilo

Antwort
von pn551, 46

Da Du Dir ja sicher bist, daß Du mit ihr zusammenbleiben willst, mach ihr doch den Vorschlag, daß Ihr Euch zu Weihnachten erst einmal verlobt. Auch wenn das nicht mehr zeitgemäß ist. Aber das hat doch auch etwas......... so Ringe tauschen und so...............  Damit signalisierst Du ihr zumindst, daß Du eine gemeinsame Zukunft mir ihr nicht ausschließt.

Kommentar von Thomas1238 ,

Was das angeht, habe ich ja vor. Da bin ich noch etwas altmodisch, zuerst möchte ich mich verloben und dann heiraten.

Kommentar von Thomas1238 ,

Zudem habe ich mir Gedanken gemacht was einen Antrag angeht jedoch sollte der im Sommer nächsten Jahres sein, aber sagen kann ich ihr das auch nicht da ich gerne den Überraschungsmoment hätte und ihre Reaktion sehen und nicht alles schon im vorerein nehmen...

Antwort
von KnusperPudding, 29

Wenn du davon nicht überzeugt bist, solltest du es auch nicht machen.

Mach ihr einen Antrag wenn du der Meinung bist, du willst sie heiraten. - Erst dann! - Wenn Sie mit dir verheiratet sein will, soll sie den Antrag stellen, und selbst dann hast du immer noch die Entscheidung ob du ja oder nein sagst.

Triffst du diese Entscheidung nicht aus eigenen Stücken ist Kriese schon vorprogrammiert.

Antwort
von TraumVomSommer, 107

Rede Klartext und sag ihr, dass du noch nicht bereit dafür bist. Erkläre ihr, dass du sie liebst und dir eine Zukunft mit ihr vorstellen kannst (wenn das die Wahrheit  ist!), aber dass du es nicht eilig hast mit der Hochzeit, eben weil du damit rechnest, dass ihr noch lange zusammen seid und ihr es euch leisten könnt, zu warten.

Frag sie aber auch nach ihren Beweggründen. Ihr könnt sicher wie Erwachsene darüber reden und einen Kompromiss finden. Wenn so ein Gespräch nicht funktioniert, ist sie sicher nicht die Richtige, um vorschnell zu heiraten.

Antwort
von BlackRose10897, 62

Ja und was ist jetzt die Frage?

Kommentar von reaxone ,

Wahrscheinlich Meinungen.

Kommentar von Thomas1238 ,

Meine Beschreibung wurde leider nicht mit hochgelegen...

Kommentar von Dackodil ,

Dann schreib´s halt noch mal.

Diese nichtssagenden Pauschalfragen sind ein Ärgernis.

Antwort
von reaxone, 83

Das ist schlicht zu früh.

Aber jeder hat ein anderes Zeitempfinden.

Kommentar von BlackRose10897 ,

Ob das zu früh ist, muss jeder selbst entscheiden. Mein Mann und ich haben nach 6 Monaten geheiratet. Mittlerweile sind wir 6 Jahre glücklich verheiratet und haben zwei wundervolle Töchter.

Garantie gibt es nie, egal ob man 10 Jahre vor der Hochzeit oder erst 1 Jahr zuvor zusammen ist

Kommentar von swissss ,

Technische Kommunikationsassistentin, was denkst du was für eine Ausbildung eine 19 jährige hat? immer alles der Reihe nach.

Antwort
von KeinName2606, 21

Seltsam, deine Freundin ;) Seit  mal paar Jähren zusammen, holt euch ne Wohnung oder ein Haus und dann könnt ihr euch binden.

Antwort
von SchlaflosIn, 73

Die Zeitspanne, nach der ihr meint, euch gut genug zu kennen, müsst ihr selbst bestimmen. 

Aber, dass sie ihn "erwartet", find ich schräg. Soll sie doch dich fragen, wenn sie es nicht abwarten kann. 

Antwort
von josef050153, 14

Du musst dich entscheiden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community