Frage von KeylargoxD, 328

Freund outet sich als schwul - wie sag ich ihm am besten dass ich nix mehr mit ihm machen will?

Hey mein bester Kumpel hat sich letztens bei uns in der Klasse geoutet dass er schwul ist und jetzt hab ich angst noch was mit ihm zu unternehmen weil es sonst vllt abfärben kann wie sag ich ihm am besten dass ich nix mehr mit ihm machen will?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von nordseekrabbe46, 197

was ändet sich dadurch denn? gar nichts, solange ihr euch nicht küsst oder andere Tätigkeiten ausführt kann er Dich auch nicht anstecken falls er HIV haben sollte, also halte zun ihm und bleib sein Freund

Kommentar von magnetism24340 ,

Ah ja. Alle Schwulen sind also HIV. Das war mit jetzt neu. Wo hast Du bitte schön Deine "Informationen" her? Aus der Bild-Zeitung? Und warum sollte ein Schwuler eine Hete "küssen"? Das ist doch eklig.

Kommentar von howelljenkins ,

da steht "falls er HIV haben sollte" nicht "obwohl er HIV positiv ist". wo liest du da bitteschoen, dass alle schwulen HIV positiv sind?

Kommentar von Directions ,

nordsee das ist das dämlichste was ich gelesen hab wieso geht's du gleich davon aus das er jemanden HIV haben sollte

Antwort
von PicaPica, 328

Warum willst du nix mehr mit ihm zu tun haben? Kommt natürlich auch darauf an, wie lange ihr euch kennt, aber wenn er sich während der Zeit, was das betrifft  und als du es noch nicht wusstest, normal verhalten hat und nichts Weitergehendes von dir wollte, warum sollte sich das jetzt plötzlich ändern. Er ist deshalb ja kein vollkommen anderer Mensch geworden und um dich zu beruhigen, abfärben wird so etwas nicht. Du musst also keine Angst haben, jetzt als selbst Heterosexueller, nur durch den weiteren Umgang mit deinem Kumpel, auch schwul zu werden. Meine Meinung ist, Leben und Leben lassen und solange das Andere bei einem selbst auch praktizieren und einen, von welchem Lebensstil auch immer, nicht bekehren wollen, fördert es nur die große Vielfalt auf dieser Welt. Sei also ein wirklicher Freund und steh nach wie vor zu ihm, so du das irgendwie ermöglichen kannst

Antwort
von Mario4Sport, 119

Lieber Keylargox,

du merkst schon an den wundervollen vielen Kommentaren hier, dass du für deine Entscheidung ordentlich Gegenwind erntest. Abgesehen davon, dass ich fast jeden Kommentar hier unterstütze und verdammt Stolz auf diese Community bin, will ich dir deine eigentliche Frage versuchen zu beantworten.

Vorab will ich dir noch sagen, dass ich es schade finde, dass du dich bereits entschieden hast. Du sagst, du hättest Angst davor, dass seine Homosexualität "abfärben" könnte. Nun, damit basiert deine Entscheidung auf einer falschen Information. Die sexuelle Orientierung eines Menschen kann nicht abfärben. Diese Dinge spielen sich in Köpfen ab. Orientierungen wie z. B. Homo-, Bi-, Hetero- oder Transsexualität sind keine Krankheit und daher auch nicht ansteckend. Deine Angst ist hier also unbegründet. Vielleicht denkst du unter diesem Aspekt noch mal über deine Entscheidung nach? Das wäre ein toller Zug von dir!

Weiterhin solltest du bedenken, dass du von deinem (zumindest bisher) besten Kumpel sprichst. Bevor er sich in der Klasse geoutet hat, was ihn in der Klasse vermutlich zu dem Jungen mit den größten "Eiern in der Hose" macht, wusstest du nicht das er schwul ist und du hast dich gut mit ihm verstanden. Scheinbar hat er dir gegenüber auch nichts angedeutet. 

Möglicherweise geht hinter seinem Rücken jetzt etwas Gehetze los. Gerade die Jungen versuchen sich davon zu profilieren, einen neuen Angriffspunkt gefunden zu haben und schon versucht jeder auf den Zug aufzuspringen, weil man ja sonst nicht cool ist. Ähnlich wie beim rauchen.

Einem echten Freund ist die sexuelle Orientierung bestenfalls reichlich egal. Es verändert euer Verhältnis, und eigentlich auch eure Freundschaft nicht. Wahre Charakterstärke bedeutet jetzt um so mehr, zu ihm zu stehen, und diejenigen, die abwertend reagieren mit Missachtung zu strafen und jetzt erst recht zu demonstrieren: Dieser Junge ist mein bester Freund!

Nun zu deiner Frage:
Du könntest ihm zum Beispiel sagen, dass du unglaublich Charakterschwach bist und du befürchtest, nicht mehr zu den "coolen" zu gehören wenn du weiterhin mit ihm befreundet bist. Das er jetzt stark sein muss um die dummen von den klugen trennen zu können. Das er nicht böse darüber sein soll, dass Jugendliche wie du im katholischen Mittelalter aufgewachsen sind und nichts anderes als Intoleranz im Leben gelernt haben. Du könntest ihm natürlich auch sagen, dass Menschen wie du noch nicht Begriffen haben, welche schlimmen Dinge aufgrund deiner Denkweise in der deutschen Geschichte schon passiert sind.

Zusammenfassend könntest du ihm also sagen:

"Es tut mir leid, ich fälle meine Entscheidungen auf der Basis meiner Unwissenheit. Ich bin uncool, weil ich dem Gruppenzwang unterliege. Ich habe keine Eier und bin dir daher kein guter Freund. Hoffentlich triffst du nicht viele Menschen, die so sind wie ich."

Ich bin nicht enttäuscht über deine Frage, sondern darüber, auf welcher Basis du deine Entscheidungen fällst. Diese vielen Kommentare hier sollten dir zeigen, dass es sich lohnen könnte, noch mal über dein Verhalten nachzudenken.

Kommentar von chingchangchon ,

Super antwort 👍🏻

Kommentar von Mario4Sport ,

Ich danke dir!

Kommentar von PicaPica ,

Ganz meine Meinung

Kommentar von BloodGhoul3493 ,

Boom Roasted!👍

Kommentar von allesklarl ,

WROOONG!

Antwort
von Rockige, 205

Sag ihm einfach deine Bedenken. Dann kann er sich entscheiden ob er dir versucht geduldig zu erklären wie unsinnig deine Bedenken sind. Er kann sich dann aber auch frei dazu entscheiden sich lieber Freunde zu suchen die offener sind, wissen wie sie sich informieren können, denen die sexuelle Orientierung anderer egal ist.

Antwort
von Baltion, 95

Du sagst " Hey ***** ich bin ein riesiger Idiot der rein gar nichts mit Toleranz anfangen kann, suche dir bitte neue Freunde die dich so respektieren wie du bist und mach ein Bogen um so Typen wie mich :)"

Antwort
von DarthMario72, 73

weil es sonst vllt abfärben kann

Blödsinn.

wie sag ich ihm am besten dass ich nix mehr mit ihm machen will?

Gar nicht. Vielleicht sollte man ihm mal stecken, dass du kein richtiger Freund für ihn bist.

Antwort
von Gerneso, 166

dass er schwul ist und jetzt hab ich angst noch was mit ihm zu unternehmen

Wie albern ist das denn???? Hast Du auch Angst was mit Mädchen zu unternehmen, die auf Jungs stehen wenn Du nicht auf dieses Mädchen stehst? 

Antwort
von howelljenkins, 80

ich hatte das "abfaerben" hier zumindest zu anfang eher so interpretiert, dass der umstand, dass der kumpel schwul ist, bei anderen den eindruck erwecken koennte, der fragesteller muesse dann wohl auch schwul sein.

das sind zumindest bedenken, die nicht ganz von der hand zu weisen sind.

davon abgesehen ... ist er dein freund oder nicht? wenn er dein freund ist, sollte seine sexuelle orientierung dir egal sein, so lange er nicht in dich verliebt ist und du nicht in ihn.

Antwort
von Solenostemon, 81

Ich Frag mich immer woher solche Leute so einen Unfug haben. Es kommt zwar vor das man durch den Kontakt einige Probleme die man vorher mit Homosexuellen hatte verliert (zb das die meisten nicht so sind wie man sie sich vorgestellt hat) aber es kann nicht abfärben, dazu muss man schon selber unbewusst Homosexuell sein.

Außerdem war er auch schon vorher Homosexuell also hat es längt auf dich abgefärbt wenn dies möglich wäre.  

Kommentar von KeylargoxD ,

also könnte es sein dass ich jetzt schon schwul bin?

Kommentar von Solenostemon ,

Mann kann es nicht ausschließen, Leute die was gegen Homosexualität haben haben oft selber Homosexuelle Gedanken für die sie sich verurteilen und durch Homosexuelle daran erinnert werden das sie selbst auch manchmal so sind.  

Kommentar von Directions ,

key omg du bist so dämlich -.-

Antwort
von DrillbitTaylor, 160

Du schreibst Freund und weißt gar nicht, was Freundschaft bedeutet. Man weiß gar nicht, was man auf so viel Feigheit, Intoleranz und Charakterlosigkeit schreiben soll. Mit Menschlichkeit hat das wenig zu tun und ich wünsche Dir (nur um mal etwas Lebenserfahrung zu sammeln), dass Dich mal jemand wegen Deiner Herkunft, Deines Aussehens, Deines Glaubens oder was auch immer Nebensächliches, so behandelt, wie Du es mit Deinem "Freund" vor hast.


Antwort
von kate00, 70

An deinem Freund hat sich überhauptnichts geändert, nur weil du weißt das er schwul ist. Das war er nämlich auch schon bevor ers dir erzählt hat. Und 'abfärben tut da schonmal garnichts.

Antwort
von NoNiX52, 64

Also diese Aussage ist EXTREM dumm. So etwas kann nicht abfärben und er kann da nichts für!
Also, tu jz nicht so. Wenn du so bist, dann stell dir mal die Frage, ob du je ein echter Freund warst...

Antwort
von jkcookie, 162

Was bist du denn für ein peinlicher "Freund ..." das ist ja armseelig over powered.

1. Sowas färbt nicht ab. Wenn du auf frauen stehst tust das. jeder Mensch ist anderes und sowas lässt sich auch nicht ändern.

2. Da ändert sich nichts. Ich denke er weiß das Hetero bist und ich denke auch das er sein wird wie vorher.

hast du dir schonmal überlegt wie er euch vertraut? Was ein Mut er hat und was er überwunden hat um euch das zusagen... und ihr bzw. du bestraft ihn dafür. er ist ein kumpel wie vorher nur das eben nicht auf frauen steht, mein Gott.

Ich find das so erbärmlich und bemitleidswert von dir ... denk mal drüber nach!


Antwort
von lastgasp, 67

Bist du im Forum "homophobe-alphakevins-in-dunkeldeutschland.de" gesperrt worden oder was bringt Dich dazu, Deine irre Frage hier zu stellen.

Antwort
von NSchuder, 225

Bist Du wirklich so naiv oder einfach nur dumm?

Schwul zu sein ist keine Krankheit. Das sollte heute eigentlich auch der letzte begriffen haben. Insofern kann es auch nicht "abfärben".

Wenn "er" bisher Dein bester Kumpel war, dann doch sicher weil Dir seine Art und / oder sein Humor gefallen haben, weil Ihr Euch verstanden habt und nicht weil er auf "Frauen" stand. Und Dein Freund ist immer noch genau derselbe wie vorher!

Gerade jetzt, wo er sich geoutet hat und sicherlich vielen Anfeindungen ausgesetzt ist, hätte er Dich als Kumpel oder Freund nötiger denn je - und genau jetzt kneifst Du mit mittelalterlichen Ansichten und Argumenten.

Ein toller Freund bist Du.

Antwort
von Seth11, 106

Wie alt bist du eigentlich?

Homosexuell zu sein ist was ganz normales. Wenn du wirklich ein echter Freund bist, würdest du hier nicht so eine dumme Frage stellen.

Deswegen bist du kein Freund, Freunde akzeptieren einen so wie man ist. PUNKT!

Antwort
von Nightythehawk, 121

Gerade in dieser Situation, wäre die Unterstützung eines guten Freundes (was du offensichtlich nicht bist!) wichtig... . Einfach nur traurig.. schau bitte nicht soviel Fernseh RTL etc... . Sowas färbt scheinbar wirklich ab!

Kommentar von howelljenkins ,

du meinst es sicher gut, aber dein "gerade in dieser situation ..." finde ich ziemlich nervig, weil es impliziert, dass schwul sein in irgendeiner form schlimm ist. 

Kommentar von Nightythehawk ,

Das stimmt nicht! Ich meine damit, dass viele Vorurteile gegenüber Schwulen haben und daher ist Unterstützung in so einer Situation meiner Meinung nach wichtig!

Antwort
von Jordh, 103

jetzt hab ich angst noch was mit ihm zu unternehmen weil es sonst vllt abfärben kann

Das ist der größte Bullshit, den ich diese Woche gelesen habe. Was soll von einer Sexualität denn anfärben? Das Verhalten etwa? Das hat rein gar nichts damit zu tun, zum welchem Geschlecht man sich hingezogen fühlt. Ich schätze mal 90% aller Schwulen (mich eingeschlossen) merkt man die Orientierung nur daran an, dass sie mit einem Mann statt einer Frau zusammen sind.

Eine Freundschaft zu beenden, nur weil der Freund sich geoutet hat und man Angst vor seiner Sexualität hat, ist in meinen Augen engstirnig und unüberlegt. Wenn es dir tatsächlich etwas ausmacht, dass er schwul ist – Dann sollte er derjenige sein, der die Freundschaft mit dir aufkündigt, weil du ihm zeigst, dass du ihn nicht so akzeptierst wie er ist und er sich dir gegenüber nicht öffnen kann.

Antwort
von ChanelMyLove, 43

Wieso? Nur weil er schwul ist? Guck mal, er war schon immer so und er hat sich nicht verändert und er ist noch ein und die selbe Person! Wieso willst du dann dich von ihm fernhalten? Und ausserdem machen das beste Kumpels nicht. Anstatt Kontakt mit ihm abzubrechen oder nix mehr mit ihm Unternehmen würde ich hinter ihm stehen weil man sowas eben als BESTE KUMPELS macht

Antwort
von Delveng, 164

Wenn du mit einem weiblichen Menschen etwas unternimmst, hast du dann Angst, dass sie sexuell über dich herfällt?

Kommentar von ChopC ,

pauschal gesagt, ja, denn ich würde vermuten das eine Frau die beim kennenlernen/ersten Date, sexuell über einen herfällt, nymphomanisch veranlagt ist und daher mit zu vielen sex hat/hatte und deshalb alle möglichen Krankheiten haben könnte. als Mann muss ich dazu aber sagen das in dem Fall, ich da wahrscheinlich drauf eingehen würde, weil mein Kopf Blut unterversorgt wäre.

Antwort
von frozenbarbie, 81

"Abfärben" ??? Oh man, dein Kumpel ist total mutig und du hast Angst es färbt ab? Homosexualität ist doch keine Krankheit sondern eine Neigung. Und nicht jeder homosexuelle Mann steht auf dich. Also mach dir nicht ins Hemd sondern schätze deinen Freund für das was ihn ausmacht und warum ihr bisher befreundet ward.

Antwort
von benmitadhs, 37

Warst du vorher mit zu vielen doofen unterwegs. Vielleicht ist ja auch die Dummheit abgefärbt. Andernfalls sollte dir klar sein, dass er schon immer schwül war und das nicht erst durch das outing kommt. Also mach dir keine Sorgen.

Kommentar von KeylargoxD ,

Wusste nicht dass er aus dem Regenwald kommt 😰

Antwort
von Gummilekka, 65

Sag ihm einfach, dass du nichts mehr mit ihm zu tun haben willst....denn solche Menschen wie du verdienen keine Freunde.

Antwort
von Unterhosen96, 70

Ich finde es echt traurig, dass du nichts mehr mit ihm zu tun haben willst, nur weil er schwul ist. Schwul sein ist was völlig normales und heißt nicht, dass er den ganzen Tag nur geil drauf ist mit dir oder anderen Jungs was Sexuelles zu machen. Das ist ja so eine blödsinnige Einstellung. Es wird sich letztendlich nicht wirklich was ändern an seinem Verhalten und du solltest ihn einfach so akzeptieren wie er ist. Gerade als "Bester Freund" steht man doch dazu, wie sein Kumpel ist. Und was bitte sehr soll da abfäbren? Er ist schwul na und, das heißt ja nicht das dfu auch schwul bist nur weil du was mit ihm unternimmst....

Deine Einstellung ist sehr traurig und ich schäme mich dafür, dass es solche naiven und bekloppten Leute gibt, die solche Urteil wie du fällen... Dein "bester Freund" sollte sich lieber von dir fern halten, denn so was hat er nicht verdient!

Antwort
von Kandahar, 75

So ein Unsinn! Da "färbt" nichts ab.

Ich habe wirklich geglaubt, dass die Jugend von heute etwas aufgeklärter und toleranter ist.

Wenn du wegen so etwas nichts mehr mit deinem angeblich besten Kumpel zu tun haben willst, dann bist du ein mieser Freund und so etwas braucht er sicher nicht!

Antwort
von Joschi2591, 95

Angsthase. 

Was bist Du denn für ein Freund, der gleich abspringt, wenn es unbequem wird? So eine gequirlte ...!  

"vielleicht abfärben kann..."  Geht's noch?

Antwort
von noahtheger, 62

Wenn ich als dein Freund das lesen würde, würde ich nichts mehr mit dir zu tun haben wollen!

Bist du echt so derbe dumm und naiv. In welchem katholischen bayrischem Dorf bist du denn aufgewachsen?

Allein das die Freundschaft durch drei Worte verändert werden kann ist krass. Hätte dein Freund es nicht erzählt hättest du kein Problem obwohl er trotzdem schwul ist.

Dummkopf!

Antwort
von tom691, 128

dann bist du kein Freund, ein wahrer Freund dem ist es egal

Antwort
von 19Berny90, 136

Sorry wenn du so reagierst, dann ist er definitiv nicht dein bester Freund!! 

Antwort
von loloft, 91

??? Bitte was? Homosexualität färbt ab? 

Oh Man.. Wie beschränkt bist du denn bitte?

Sag es ihm einfach... Denn ich an Seiner Stelle würde selber nichts mehr mit dir zu tun haben wollen. So etwas intolerantes.. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten