Frage zum Ausbildungsberuf SHK Sanitär/Heizung/Klima?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich hatte mal einen Praktikanten, der kannte den Unterschied zwischen 50cm und 500mm nicht! Was soll ich mit Handwerkern, die nicht einmal die grundlegendsten Mathematik und Physikkenntnisse hat? Du kannst in keinem Ausbildungsberuf ohne Mathematikkenntnisse einen Blumentopf gewinnen! Darüber solltes Du Dir bewußt sein!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mathe und Physik sind wesentliche Voraussetzungen für diese Berufe.
Wer hierzu kein Gespür oder Ambitionen hat, sollte hiervon tunlichst Abstand nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin jetzt im 3. Ausbildungsjahr in diesem Beruf. Bin mit einem Hauptschulabschluss von einem Durchschnitt mit (1,2) rausgegangen. Im 1.Jahr einen Durchschnitt von (1.6) im 2. (2.1) und jetzt (2,5). Es ist nicht leicht aber machbar.

Und die Durchfallquote liegt in diesem Beruf bei 70% in 3 Klassen also Ca 60 Schüler

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei einer Mathenote 5 bist Du entweder talentfrei oder Du hast einfach keinen Bock. Beides ist schlecht.

Bei dem Beruf wird viel gerechnet - aber nichts sonderlich kompliziertes. Alles machbar.

Im internet gibt es "Übungsaufgaben" zum Fachrechnen (Mathe) für SHK-Kandidaten. Schau sie Dir an, dann kannst Du am besten selbst beurteilen, ob Du es Dir zutraust.

Ohne Bock wird es aber nichts, wenn man einen Beruf erlernen möchte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Probiers aus und wenn es Dein Ding ist, dann machs. Du kannst immer noch abH in Anspruch nehmen.

Klar, AMthe ist wichtig in dem Beruf, aber auch nicht alles.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung