Erfahrungsberichte von Rook Piercing?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Schmerzempfinden ist bei jedem anders, also bekomm jetzt keine Panik oder so-es kann bei dir komplett anders sein :)
Bei mir war es von allen meinen Piercings (habe über 20) das schmerzhafteste vom Stechen her. Der piercer musste richtig Kraft aufwenden um mit der Nadel durchzukommen weil bei mir der Knorpel extrem dick und hart ist. Generell zählt es eher zu den schmerzhafteren Piercings weil an der Stelle die knorpeldichte sehr hoch ist,  aber ca 10minuten nach dem Stechen war alles wieder gut und ich kenne auch Leute bei denen es garnicht schlimm war.
Vom heilungsprozess her war es von all meinen knorpelpiercings auf jedenfall das was am wenigsten Probleme beim schlafen etc gemacht hat, ich hab es mit einer Titan Banane gestochen bekommen und es liegt schön weit im Ohr so das ich nichts gemerkt habe wenn ich drauf lag.
Die abheilzeit war allerdings, wie immer beim ohrknorpelpiercing, sehr langwierig (ca 9monate) was aber nicht schlimm war da ich es wirklich nicht groß gemerkt habe außer halt beim reinigen.
Alles in allem kann ich aus meiner Erfahrung sagen: es war nicht besonders angenehm, aber ich würde nicht sagen das ich es nie wieder machen würde oder das es super schlimm war-definitiv auszuhalten und eins meiner liebsten Piercings ☺️👍🏻

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe ein Inner Conch & Rook. Stechen tat beim Rook nicht so weh, als wie beim Inner Conch, aber es dauert deutlich länger mit dem Abheilen als Inner Conch. Beide haben jeweils 30 € gekostet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Blueberry8886
19.01.2016, 23:40

Bei mir wars genau anders rum-inner conch hab ich fast garnicht gemerkt und rook war ziemlich fies...aber da sieht man wieder wie unterschiedlich das von Mensch zu Mensch ist :)

0

Ich habe nur dieses eine Piercing und das Stechen lag auf einer Skala von 1 bis 10 so bei einer 6, es gibt wirklich schlimmere Dinge. Ein Knacken habe ich überhaupt nicht gehört. Mein Tipp: Nimm ein paar Freundinnen mit, die werden so viel quatschen dass man das Knacken gar nicht hören kann :D Danach tat es noch 2 Tage ein bisschen weh auch ohne Berührung (auf der Skala vielleicht eine 3). Ab da ist es super schnell verheilt und ich habe es jetzt nicht mal 2 Wochen und ich kann es problemlos bewegen, es schmerzt nicht, ist nicht gerötet und "sifft" nicht. Ich reinige es zweimal am Tag. 

Ich würde mir dieses Piercing auf jeden Fall nochmal stechen lassen, es sieht toll aus und ich habe bis jetzt keine Probleme damit :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe auch mehrere Piercings vor allem am Ohr manche mehr und manche weniger schmerzhaft. Rook war das schmerzhafteste Piercing das ich mir hab machen lassen. Das war bei mir auch das einzige Piercing das nach dem stechen noch mehrere Tage weh getan hat (ohne hinkommen). Hinkommen oder drauf schlafen war wirklich extrem schmerzhaft, es war sehr rot und dick und ich hatte zeitweise immer ein stechendes Gefühl an der Stelle, hab mir auch teilweise Gedanken gemacht ob das normal ist, aber innerhalb einer Woche hat sich das wieder gelegt. Seit dem keine Probleme mehr :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da es Knorpel ist kann es unter Umständen Monate dauern bis es vollständig abgeheilt ist.

Ich hab meine 3 Forward Helix (hab keinen Rook, allerdings ist das ja auch Knorpel) nun 1 1/2 Jahre und wenn ich nicht aufpasse (Haarfarbe zB und Co) oder irgendwie zuviel Haaröl dran kommt, dann fängt zumindest eines gleich wieder von vorne an. Das ist auch der Grund wieso ich bis jetzt auch keine weiteren Piercings am Ohr hab machen lassen - da eines davon einfach ewig gebraucht hat.

Kann natürlich auch sein, dass es nach 2 Wochen gut ist, wobei man meistens mit einer etwas längeren Abheilzeit von 6-8 Wochen rechnen sollte im Vergleich zu Piercings an der Lippe und Co.

Bei mir hat es anfangs sicher 3-5 Monate gedauert, bis es wirklich in Ordnung war. Musste zwischendurch sogar auf ein größeres Piercing wechseln, da das andere ein wenig gedrückt hat (welche ich auch immer noch drin hab und auch nicht mehr wechseln werde).


Preise sollten so zwischen 30-60€ liegen. 

War bei mehreren Piercern, die jegliche Piercings (mit Ausnahmen von speziellen wie Anchor oder so etwas) zwischen 40-55€ machen. Wenn du dir mehrere gleichzeitig machen lässt, dann könntest du eventuell Rabatt bekommen.


Schmerz: Unterschiedlich, es wird immer jemanden geben, der sagt dass es höllisch weh tut, genauso wie es genug gibt, die es nicht einmal merken (vom Septum hab ich auch einiges gehört und letztendlich nicht einmal die Zange gemerkt).

Eventuell hast du auch schon Piercings. Je nach Stelle solltest du also etwas mehr merken.

Für mich persönlich waren die Piercings am Knorpel nicht wirklich schmerzhaft. Es war mehr ein drücken, da es ja auch Knorpel ist und das sich nicht so leicht wegdrücken lässt.

Allerdings hatte ich zumindest beim 2. und 3. ein paar Reflex-Tränen und beim Piercing reinmachen hat es etwas gezogen, aber der Schmerz war auszuhalten und würde mich nicht davon abschrecken noch weitere machen zu lassen. 

Außerdem lässt der Schmerz ziemlich schnell nach. War nur etwas empfindlich bei starkem Wind (habs im Winter machen lassen, da war es dann auch noch so eisig kalt) :)


Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Blueberry8886
19.01.2016, 23:56

Also ohrknorpelpiercings brauchen immer mehrere Monate.. Mein rook hat zwischen 9-10monate gebraucht und auch meine anderen knorpelpiercings (innerconch, outerconch, helix) haben auch alle zwischen 7-10monate gebraucht, außer mein tragus das war nach 4-5monaten soweit okay..
Es kann aber nie sein das es nach 2wochen schon gut ist und auch eine abheilzeit von 6-8wochen ist sogar wenn es gepunched wurde bei weitem nicht ausreichend sondern es dauert immer mehrere Monate bis hin zu einem Jahr beim ohrknorpel (gepunched kanns nach 3-4monaten schon okay sein, aber nicht eher).
Ich kann dich aber zu 100% verstehen mit weiteren knorpelpiercings-ich hätte wahnsinnig gerne ein Vertical industrial aber wenn ich an den ganzen Zirkus denke vergeht mir sofort die Lust darauf 😩😩
Was ich aber auf jedenfall machen werde, ich denke mal dieses Jahr, sind auf beiden Seiten nenne innerconches auf 6-8mm punchen lassen, auch wenn es mir davor jetzt schon graut 😖

0
Kommentar von Blueberry8886
21.01.2016, 01:29

Ja ohrknorpel ist halt sehr empfindlich und da reichen oft winzige Kleinigkeiten aus um es dazu zu bringen wieder Alarm zu schlagen :-/
6-8wochen wäre eindeutig übertrieben schnell und ist wirklich beim
Knorpel ausgeschlossen. Es kann natürlich sein das es dann nicht mehr weh tut und sich abgeheilt anfühlt aber es passiert im stichkanal noch so einiges bis es dann vollständig verheilt ist und das dauert nunmal 6-12monate...in der Zeit kann es dnn auch bei jeder Kleinigkeit wieder ausrasten und auch ein schmuckwechsel verletzt da den noch sehr empfindlichen stichkanal of und endet schnell in einer Katastrophe...sehr gut und recht zügig heil es beim punchen-als ich meine alle hab machen lassen war das allerdings leider noch nicht so eine populäre Methode weshalb ich alle hab piercen lassen..sollte ich mich doch noch zum Vertical Industrial durchringen dann lass ich es auf jedenfall punchen...weniger druckschmerz weil kein umliegendes Gewebe drauf drückt, generell ne viel angenehmere heilungsphase und auch, wie schon gesagt, viel viel schneller :)

0

Ich selber habe kein Rook Piercing, eine Freundin allerdings und ich war beim Stechen dabei:

Es war ihr schmerzhaftestes Piercing und sie hat schon welche an vielen Körperstellen. Sie ist sehr schmerzunempfindlich, aber bei dem hat sie wirklich geweint. Der Piercer musste dreimal drücken und es hat zweimal sehr laut geknackt. War schon sehr brutal.

Von der ersten Abheilung her war es recht angenehm meinte sie. Es zickt ein bisschen rum seitdem der kürzere Stab reingekommen ist, aber ansonsten gehts.

Ein Rook braucht, wie andere Knorpelpiercings auch, circa 6-12 Monate zum abheilen. Sie hat 40€ dafür bezahlt, das ist aber von Piercer zu Piercer unterschiedlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Blueberry8886
19.01.2016, 23:46

...musste kurz lachen 😂😂
"Es war das schmerzhafteste ihrer Piercings..sie ist unempfindlich aber da musste sie weinen...der piercer musste dreimal kräftig drücken und es hat laut geknackt, ziemlich brutal" und dann hinterher "aber ansonsten geht's" 😂😂😂
Du bist echt der Knaller 😂😂😂
Ne aber im Ernst, ich halte auch ne Menge aus aber rook ist echt fies, war auch mein schmerzhaftestes und der piercer musste richtig Kraft aufwenden und meinte danach auch das er da auch einen Stein hätte piercen können...würde alle meine Piercings ohne weiteres nochmal machen lassen, aber beim rook bin ich mir da nicht so sicher 😂😂

0
Kommentar von Blueberry8886
24.03.2016, 06:14

ja das ist echt nicht ohne, hab mich auch nur gefragt was ich mir da zugemutet habe 😂😂

0

Was möchtest Du wissen?