Frage von abcdefg2609, 42

Eltern lassen mich keine eigenen Entscheidungen treffen!?

Meine Eltern lassen mich nicht mal die kleinsten Entscheidungen treffen! Sie sagen mir immer, was und wie viel ich essen soll, ich darf nicht mal entscheiden, wann ich meine Hausaufgaben machen will! Ich kann es ja noch verstehen, wenn sie mir sagen, dass ich nicht zu lange draußen bleiben soll, aber bei so welchen Kleinigkeiten darf ich doch wohl selbst entscheiden, oder? Außerdem lassen sie mir keine Privatsphäre. Wenn ich vorm PC oder Handy sitze, fragen sie mich andauerd, was ich mache. Wenn ich sie darauf hinweise, ticken sie komplett durch. Was soll ich machen? PS: ich bin 15

Antwort
von tuedelbuex, 42

In solchen Situationen rate ich immer ganz gerne dazu, irgendeinen Verwandten, der evtl. Einfluß auf die Eltern nehmen könnte (Onkel, Tante, Oma, Opa) mit "ins Boot" zu holen.Deine Eltern glauben, dass sie absolut richtig handeln. Dass sie das nicht tun ist Dir natürlich klar, aber Du alleine wirst sie nicht überzeugen können. Aber vielleicht ja eine der oben genannten (oder natürlich auch andere) Personen, denen Du Dein Problem schilderst. Eltern sind nämlich gerne mal völlig "betriebsblind" und glauben durch übertriebene Fürsorge ihre Kinder vor "der bösen Welt" schützen zu können, vergessen dabei, dass die Kinder langsam erwachsen werden, ihr eigenes Leben führen möchten und sollen und sind daher bemüht, die Selbstständigkeit ihrer Kinder möglichst gering zu halten um vermeintlichen Schaden von ihnen abzuhalten.

Kommentar von abcdefg2609 ,

Das Problem ist, dass ich hier niemanden außer meinen Eltern hab. Meine Großeltern sind alle gestorben und der Rest wohnt im Ausland.

Kommentar von tuedelbuex ,

Das tut mir leid! Gibt es vielleicht einen Lehrer oder Nachbarn? Irgendwen, mit dem Deine Eltern Kontakt haben? 

Antwort
von arcebus, 21

Ich würde Dir eine vierteilige Strategie empfehlen.

1.) Den Blick grundsätzlich in die Ferne richten - Du siehst, ganz weit weg,etwas ungeheuer Wichtiges, über das Du nachdenkst. Du nimmst Personen nur wahr, wenn sie Dich ansprechen. Und dann auch nicht sofort...

2.) Sei kommunikativ und hilfsbereit: Wenn Du am PC tippst und sie fragen, was Du machst: "Ich massiere eine Schlange" "Ich poliere die Tasten" Ich versuche, festzustellen, warum die vielen Knöpfe so klappern".... 

3.) Erschrecken: Du erschrickst ganz furchtbar, wenn Dich jemand mit einer Frage oder Anweisung anspricht. Immer. Und erschrecken heißt nicht, daß Du "huch!" sagst. Nein: Du schreist aus voller Kehle, springst auf und suchst Deckung in der nächsten Zimmerecke.

4.) Nutze die Weisheit Deiner Vorfahren. Frage sie laut und deutlich: "Darf ich aufs Klo?". Natürlich tust Du das nur, wenn Besuch da ist. Oder nachts, um halb vier.

Relativ schnell setzt sich Deine Botschaft auf diese Weise durch.

Kommentar von abcdefg2609 ,

hahaha, nette tipps, aber meine eltern würden mich rausschmeißen :D

Kommentar von arcebus ,

Hm, stimmt, habe ich vergessen zu erwähnen - meine haben mich damals rausgeschmissen...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten