Frage von joccy177, 95

EINEN Satz wo das Substantiv "Löwe" in allen vier Fällen vorkommt.?

Hallo, ich brauch EINEN Satz wo das Substantiv "Löwe" in allen vier Fällen vorkommt, also in Nominativ Genitiv Dativ und Akkusativ. Es darf aber nur ein Satz sein!

Expertenantwort
von adabei, Community-Experte für Schule & deutsch, 33

Ein wirklich geistreicher Satz kann das nicht werden.

Der majestätische Löwe [Nominativ] trabt auf die Höhle der Löwen [Genitiv] zu und trifft dort auf einen Löwen [Akkusativ], der mit einem anderen Löwen [Dativ] kämpft.

Antwort
von MarkusKapunkt, 37

Ein Löwe gab einem Löwen einen Löwen eines anderen Löwen.

Hat nicht unbedingt Sinn, ist aber ein Satz mit allen vier Fällen.

Antwort
von Tyr612, 50

Der Löwe gab dem ersten Löwen ein Stück Fleisch, den zweiten Löwen ließ er hungern.

Da fehlt jetzt der Genitiv, weil mir beim besten Willen keine Kombination mit Genitiv Objekt eingefallen ist, nur mit Genitivattribut (zB die Mähne des Löwen).

Lg

Kommentar von adabei ,

In der Frage war aber auch gar nicht gefordert, dass alles Objekte sein müssen. Gefordert war nur, dass "Löwe" in allen vier Fällen vorkommt.

Kommentar von Deponentiavogel ,

Ich wiederhole mich mal. Ist der adverbiale Genitiv (Germanistendeutsch: das Genitivobjekt) ein echterer Genitiv als der attributive?

Kommentar von Tyr612 ,

Oh, das hab ich dann falsch gelesen, sry.. Dachte es geht um Objekte im jeweiligen Kasus, weshalb ich grübelnd versucht habe, ein Genitivobjekt aus Löwe zu bilden hehe
Ihr habt natürlich recht, Genitivattribut zählt auch, wobei ich das nicht als "rein" empfinde^^

Antwort
von butz1510, 50

Der Löwe sah einen Löwen, dessen Löwe(nkind) mit einem Löwen aus dem Zoo befreundet war.   

Kommentar von Deponentiavogel ,

Ich suche einen Genitivlöwen.

Antwort
von BrutalNormal, 54

Ein Löwe wohnt in der Höhle des Löwen und wirft den Löwen dem Löwen zum Fraß vor.

Kommentar von Tyr612 ,

"des Löwen" ist hier kein Genitivobjekt, sondern ein Attribut!

Kommentar von BrutalNormal ,

Ja, ein Genitivattribut. Der TE hat nichts von Objekt gesagt. Aber danke :)

Antwort
von Veruschka61, 43

Der Löwe und die Löwin (die Ehefrau des Löwen) gaben dem kleinsten Löwen einen Löwen als Kuscheltier.

Antwort
von Luutz, 43

Es war einmal ein Löwe, doch die zu kleine Pfote der Tante des Löwen gefiel dem Löwen nicht und störte den Löwen.


Kommentar von Tyr612 ,

Auch hier: "des Löwen" ist hier kein Genitivobjekt, sondern ein Attribut!

Kommentar von adabei ,

@Tyr612: Du hast dir die Aufgabe zu schwierig gemacht. Es war in der Frage nicht die Rede davon, dass alles Objekte sein müssen. Das hast du einfach hineingelesen.

Antwort
von neuerprimat, 41

Der Löwe zeigt dem Löwen den Löwen des Löwen.

Kurz und schmwerzlos :).

Kommentar von Veruschka61 ,

schmerzlos ist das nicht!!!!

Kommentar von neuerprimat ,

:D

Antwort
von neuerprimat, 23

Hier hab ich noch einen mit echtem Genitivobjekt:

Der erste Löwe zeigt dem zweiten Löwen den dritten Löwen und gedenkt des vierten Löwens.

Kommentar von Deponentiavogel ,

Hier wäre ein Dativ statt dem Genitiv passender. 

Gibt es übrigens irgendeine Regel, die besagt, dass adverbiale Genitive (Germanistendeutsch: Genitivobjekte) echtere Genitive sind als adnominale bzw. attributive?

Kommentar von neuerprimat ,

Nein, das glaube ich nicht. Die einen sind einfach seltener.

Kommentar von neuerprimat ,

"gedenken", so wie ich es gemeint habe braucht zwingend den Genitiv.

"Ich gedenke dem Kollegen XY eine Beförderung zu geben."
Kann man sagen, dann ist aber die Bedeutung eine ganz andere als in

"Ich gedenke des Kollegen Müller."

(des Kollegens Müller wäre falsch, weil "der Kollege" schwach deklariert wird, also immer ein "n" bekommt ).

Kommentar von neuerprimat ,

deklariert

Auweh :). Sowas kommt bei raus, wenn man nicht mehr liest, was man schreibt.

dekliniert bitte!

Kommentar von Volens ,

Natürlich regiert "gedenken" weiterhin den Genitiv. Es wird nur nicht immer ein Genitivobjekt benötigt.
Im Beispiel da oben steht der Dativ ja auch nicht bei "gedenken", sondern vor dem Kollegen fehlt einfach das Komma. Es ist nämlich ein Nebensatz und kein Objekt.

Kommentar von neuerprimat ,

stimmt :). Aber sonst kann ich mir kein Dativ in Zusammenhang damit vorstellen.

Auch heißt es "Löwen" und nicht "Löwens". Aber meine Fehlerquote am Monitor is ohnehin für den A....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community