Frage von 01conan05, 150

Eheim Außenfilter Ecco pro 300 hat nur schwache Strömung?

Habe den Filter für ein ca.240 Liter Becken seit gut einem halben Jahr laufen. Haben alles gebraucht übernommen. Lief auch gut , Wasserbewegung super. Seit 3-4 Wochen wird es weniger, haben ihn jetzt schon 3 mal gereinigt, aber keine Veränderung. Schläuche sauber gemacht, haben wir noch nicht. Kann denn nach kurzer Laufzeit schon irgendein Teil abgenutzt sein?? Sind noch relativ neu in der Aquaristik unterwegs. Bitte gebt uns einen Rat, wir wissen nicht mehr weiter. Haben nämlich auch zuwenig Sauertsoff im Becken.

Expertenantwort
von dsupper, Community-Experte für Aquarium, 115

Hallo,

der Ecco 300 soll eine Durchlaufmenge von 750 l die Stunde haben, dabei sollte in deinem AQ schon eine gute Strömung zu erkennen sein.

Leider sind das erstens nur Herstellerangaben und zweitens lässt der Durchfluss immer nach einer gewissen Zeit stark nach.

Besserung bringt eine gründliche Reinigung - nicht nur der Filtermaterialien, sondern vor allen Dingen der Schläuche und des Impellers (also des Flügelrades im Pumpenkopf).

Wichtig ist auch die richtige Auswahl der Filtermedien und dass man den Filter nicht so "zustopft".

Die Reinigung der Filtermaterialien birgt große Gefahren, denn dadurch vernichtet man einen Großteil der wichtigen Filterbakterien und so können die hochgiftigen Schadstoffe Ammonium/Ammoniak und Nitrit nicht weiter ab(um)gebaut werden.

Ich vermute jetzt mal, dass dies eher das Problem in eurem AQ ist - und kein Sauerstoffmangel herrscht. Sauerstoff ist eigentlich in jedem AQ ausreichend vorhanden, es sei denn, es liefen z.B. bei einer Bakterienblüte oder Algenblüte hoch sauerstoffzehrende Prozesse ab.

Wenn deine Fische nach "Luft schnappen" dann liegt - nach der 3 maligen Reinigung des Filters nun sicher ein Schadstoffproblem vor. Ammoniak und Nitrit verhindern die Sauerstoffaufnahme im Blut - deshalb schnappen die Fische nach Luft - leider nutzt ihnen das aber nichts.

Du solltest nun in der nächsten Zeit täglich große Teilwasserwechsel von 50 - 70 % (oder mehr) durchführen und nicht füttern, bis sich die Filterbakterien wieder erholt haben. Das kann durchaus 2 - 3 Wochen dauern.

Gutes Gelingen

Daniela

Expertenantwort
von Norina1603, Community-Experte für Aquarium, 85

Hallo 01conan05,

Kann denn nach kurzer Laufzeit schon irgendein Teil abgenutzt sein??

Nein, denn da ist nicht viel dran, was sich abnützen könnte, meine laufen seit über 15 Jahren problemlos!

Seit 3-4 Wochen wird es weniger, haben ihn jetzt schon 3 mal gereinigt, aber keine Veränderung.

Dass die Leistung nach einiger Zeit nachlässt, ist normal, da sich die Filtermedien langsam mit Schwebeteilchen zulegen, doch nach der "Reinigung" müsste es wieder normal sein!

"Angelegte" Schläuche verursachen keinen derartigen Leistungsabfall!

Eigentlich gibt es nicht sehr viele Möglichkeiten, warum die Leistung nachlässt, eine mögliche Ursache könnte sein, dass Ihr nach der Reinigung die Absperrhähne nicht wieder ganz geöffnet habt, oder evtl. der Hebel auf ganz offen steht, aber innen nicht wirklich ganz offen ist, oder ein Knick im Schlauch!

Eine weitere Ursache, könnte sein, dass bei der Reinigung, falls das Flügelrad ausgebaut war, die (Keramik)Achse beschädigt wurde, oder eins der Gummilager nicht richtig eingesetzt, oder gar vergessen wurde!

Oder, es hat sich etwas von den Filtermedien gelöst und versperrt den Auslauf!

Wenn es kein großer Aufwand ist, würde ich ihn noch einmal aufmachen und die Reinigungsbürste in den Ausgang schieben, dann merkst Du gleich, ob etwas drinnen ist!

Ferndiagnosen sind natürlich immer etwas schwierig!

MfG

norina

Antwort
von MuellerMona, 78

Du brauchst in der Aquaristik in der Regel keine grosse Wasserbewegung, wenn du nicht gerade ein pflanzenloses Barschbecken oder Meerwasser-Becken betreibst. Es spielt eine viel grössere Rolle, ob das Filtervolumen genug gross ist.

Für den Sauerstoff in deinem Becken sind die Pflanzen zuständig. Wenn du also nicht gerade ein Barsch-Becken betreibst, wäre es gut, wenn du mindestens 2/3 von deinem Aquarien-Grund mit Pflanzen bedeckst... bei meinen Aquarien sind die Böden sogar zu 100 % mit Pflanzen bedeckt.

Zu starke Strömung mögen dann die Pflanzen nicht wirklich... und durch eine zu starke Wasserbewegung würde das CO2 aus dem Wasser entweichen, welches die Pflanzen jedoch zum Wachsen benötigen.

Es ist auch absolut normal, dass ein gut eingefahrener Filter an Leistung verliert. Darüber muss man sich aber keine Sorgen machen... und der Filter muss auch erst dann leicht ausgewaschen werden, wenn wirklich fast kein Wasser mehr durchfliesst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten