Frage von CatCat111, 33

Duftöl auf Glühbirne - ist das sicher?

Ich habe immer wieder gehört eine einfache/billige Methode den Raum gut riechen zu lassen wäre ein paar Tropfen Parfüm oder Duftöl/essenz auf eine Glühbirne zu schmieren. Bevor ich das ausprobiere will ich aber wissen ob das wirklich ungefährlich ist. vor meinem inneren Auge schlagen nämlich Flammen empor und mein Haus brennt D: hat jemand Erfahrung/Kenntnisse in die Richtung?

Antwort
von Schwoaze, 20

Das ist sicher keine gute Idee!

Du weißt doch, wie heiß so eine Glühbirne wird!

Das kann eher stinken als duften. Außerdem könnte ich mir gut vorstellen, das die Glühbirne zerspringt. Und DAS willst Du Dir sicher nicht antun wollen!

Antwort
von Grillmax, 14

Lass es - das ist keine gute Idee.

Das Duftöl verdampft nicht rückstandsfrei, die Glühbirne wird also an dieser Stelle dunkler - und viel schlimmer, auch heisser und wird sicher eine kürzere Funktionszeit haben.

Ausserdem widerspricht diese Anwendung dem Funktionsprinzip von Duftöl- Aperaturen - wo die Verdunstung über einen längeren Zeitraum aufrechtgehalten wird.

Antwort
von Peter42, 19

das würde ich nicht machen: so eine Birne wird doch relativ heiß, je nach Öl mag es hinterher nicht duften, sondern eher verbrannt stinken. Duftöl auf ein Tuch, dieses an/über die Heizung ist da eher zu empfehlen. 

Antwort
von electrician, 4

Auf jeder Verpackung von Halogenleuchtmitteln wird darauf hingewiesen, dass man die Leuchtmittel nicht mit den Fingern anfassen bzw. nach dem Stecken/Einschrauben reinigen soll, da Fette auf der Oberfläche diese zerstören und für Eintrübungen des Glases sorgen.

Außerdem verändert sich die Struktur des Glases, wodurch es beim Ein-/Ausschalten zu Verspannungen kommen kann, welche den Glaskolben platzen lassen.

Gleiches gilt auch für "normale" Allgebrauchsglühlampen, auch wenn diese etwas weniger heiß werden.

Letztendlich gehört keine Flüssigkeit auf einen Leuchtmittelkolben - schon gar nicht, wenn beide Materialien nicht die gleiche Temperatur haben oder die Temperatur des Leuchtmittelkolbens über der Entzündungstemperatur der Flüssigkeit liegt.

Da würde ich lieber Duftkerzen oder Räucherstäbchen anzünden oder den Raum mit einem guten(!) Zerstäuber kurz "einnebeln".

Für Raucher:

Jede Raucherbude riecht nach kurzer Zeit wieder allenfalls nach parfümiertem Aschenbecher. Frisch kann's da nur nach dem Renovieren und der Entsorgung des Inventars werden.

Antwort
von peterobm, 16

im heißen Zustand Öl auf das Leuchtmittel kann dir das Ding um die Ohren fliegen

Antwort
von Harald2000, 17

Duftöle sind sowieso ungesund.

Antwort
von Walum, 9

Nein, das ist gefährlicher Unfug. Durch Öl erhitzt sich die Glasoberfläche der Glühbirne womöglich ungleichmäßig; dann fliegen Dir die Splitter um die Ohren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community