Frage von ElectricDude, 56

Drehstrom - Asynchronmotor, wie funktioniert Schleifringläufer?

Hallo, ich lerne gerade für meine Lehrabschlussprüfung als Mechatroniker und habe ein Problem mit dem Drehstrom Asynchronmotor mit Schleifringläufer. Ich verstehe den Zusammenhang von Aufbau und Funktion nicht, bzw ich verstehe die Erklärung auf Wikipedia etc. nicht. Könnte mir jemand eine einfache grundlegende Erklärung des Schleifringläufers verfassen? Danke im voraus!

Antwort
von Lupo1938, 39

Hallo  ElectricDude, wie bereits gesagt ist dies ein Teil der Funktion von Schleifringen. In erster Linie wurden diese, manchmal sehr großen Motoren an schwachen Netzen betrieben. Deshalb hatte jeder größere Motor einen Anlasser mit gekühlten Widerstandsdraht in einem Gehäuse, damit der Anlass - Anfahr Strom so wenig als möglich das speisende Netz  belastete.

Wenn die gewünschte volle Drehzahl erreicht war, wurden am Ende des Anlassvorgangs die Schleifringe - man sagt  kurz geschlossen -  dh. sie wurden miteinander leitend verbunden.

Alles Gute für deine Prüfung

Antwort
von HarryHirsch4711, 33

Mal stark vereinfacht.

Den Motor stellen wir uns wie einen Trafo vor. Also der Ständer ist die eine Wicklung und der Läufer die andere. Für das Drehmoment muss die Phasenlage zwischen Läuferfeld und Ständerfeld passen. Das ist beim normalen Drehstromasynchrommotor nciht der Fall. Um die Phasenlage anzupassen werden die Wirkwiderstände in den Läuferkreis eingeschaltet. Bei höheren Drehzahlen müssen die Widerstandswerte angepasst werden.

Die Widerstände sorgen auch für die Drehzahleinstellung. 

Antwort
von habakuk63, 30

Gibt es schon siehe link: http://home.arcor.de/evidia/Theorie/S/Schleifringlaeufermotor/Schleifringlaeufer...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten