Frage von Kurly1996, 142

Dem Frauenarzt ist es egal wie man unten rum aussieht oder?

Also dem Frauenarzt ist es ja egal wie man unten rum aussieht, Hauptsache die Hygiene passt. Ich jedoch fühle mich Wohle bei dem Gedanke das unten rum kein einziges Haar ist. Auch so außerhalb vom Frauenarzt ist es bei mir so. Geht es euch da auch so oder ist es euch egal? Wenn euch die Frage zu persönlich ist müsst ihr sie nicht beantworten nur möchte ich gern wissen wie andere Frauen darüber denken.

Antwort
von blackforestlady, 79

Wenn Du wie ein kleines Mädchen da unten ausschauen willst, dann ist es Deine Entscheidung. Nur es gibt Gynäkologen die halten nicht viel von der Haarentfernung im Intimbereich. Aber das sollte Dich nicht weiter beunruhigen. 

Antwort
von Ontario, 19

Einem FA ist es egal ob die Intimzone behaart oder blank ist. Was ein oder eine FA nicht wünschen ist, wenn die Hygiene nicht stimmt.Und da gibt es schon Frauen wie mir ein Verwandter Gynokologe erzählt, dass die es mit der Hygien nicht so genau nehmen. Er hat auch schon welche wieder nach Hause schicken müssen.

Antwort
von labertasche01, 35

Ich persönlich rasiere nur die Seiten und Kürze mit der Schere. Ich denke dem Frauenarzt stört das nicht wenn da viel wächst. Es gehen ja auch ältere Frauen hin und da rasieren nicht viele.
Wie du sagst, Hauptsache sauber und hygienisch.

Antwort
von Chichibi, 60

Der sieht so viel davon am Tag... natürlich ist ihm das irgendwann egal. Der ist das ja gewohnt. Das ist ja auch nur ein Körperteil wie Hand oder Nase. Wie du schon sagst, Hauptsache die Hygiene stimmt.

Antwort
von diroda, 23

Eine schöne/ordentliche Frisur sieht besser aus wie eine "Glatze".
"Glatze" brauchen nur gewerbliche Darsteller des Geschlechtsaktes damit die Kamera alles sieht. Die "Glatze"-Mode kommt von Po... Konsumenten aus Amerika. In Asien ist "Busch" Mode, da gibt es sogar Toupets / Haarverlängerungen für die denen nicht genug wächst.
Die Natur hat sich ja etwas dabei gedacht das ausgerechnet da Haare wachsen.

Antwort
von beangato, 79

Ja, dem Arzt ist das vollkommen egal.

Halte es so, wie Du lustig bist - nötig ist Kahlschlag aber wirklich nicht. Kürzen mit einer kleinen Schere reicht vollkommen.

Antwort
von jovetodimama, 34

Hat ja schon etwas für sich, so ohne Haare zu sein unten herum, aus hygienischen und damit gesundheitlichen Gründen.

Aber aus denselben Gründen ist das Rasieren in dem Bereich eigentlich gerade nicht angezeigt. Die Schamhaare sind ja eher fest, die Haut da ist eher dünn und weich. Das gibt Probleme, wenn die rasierten Haare nachwachsen (Hautreizungen, mitunter sogar Entzündung und blutende Stellen).

Ich persönlich ziehe es dem ganzen "Drogeriekram" mit Rasieren und Slipeinlagen usw. vor, mich sorgfältig mit Wasser zu waschen und die Unterwäsche häufig, bei Bedarf auch mehrmals am Tag, zu wechseln.

Antwort
von Kuestenflieger, 27

das was urologen und gynäkologen interessiert ist sowieso unbehaaart.

und was er/sie denkt von kahlen patienten , behält man für sich .


Antwort
von ReckerM82, 75

Ich denke egal nicht aber wenn da jemand kommt mit nem Urwald kann er ja auch nichts sagen auch wenn ihm das nicht passt :D

Kommentar von Kurly1996 ,

Ja stimmt auch wieder :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten