Frage von roseXXhope, 228

Darf mein Hund Nudeln essen?

Hallo Ihr Lieben mein Hund ist echt alles gerne. Egal ob Obst oder Gemüse oder halt ganz typisch Fleisch Knochen und so weiter. Er war auch noch nie der Typ der irgendwie sich übergeben hat oder sonstiges. Der Arzt hat sich auch nie beschwertdass der Hund irgendwas hätte. Mein Hund frisst aber zur Zeit gerne Nudeln also nicht gekochte Nudeln. Jedoch weiß ich nicht aber auch diese essen darf. Wisst ihr ob da was drin ist was er nicht essen darf? Habt ihr Erfahrung damit? Vielen lieben Dank für eure ganzen hilfreichen Antworten

Expertenantwort
von inicio, Community-Experte für Hund, 116

hunde sollten wenig bis kein getreide fressen, weil sie es nicht verwerten koennen...

als fleischfresser sollten sie hauptsaechlich mit fleisch ernaehrt werden.

Antwort
von stey1954, 127

Wie alt, wie aggil und wie groß ist Dein Hund? Hat er Probleme mit der Afterdrüse? 

Dies wäre wichtig, da Nudeln aus Hartweizen gemach werden d.h. da Hunde auch Diabetes krank werden können, muss Du so rechnen, alles, was er an Nudeln verschlingt wird in Zucker umgewandelt und zwar, vom Gewicht her 1:1 (glaube ich), d.h. 20g Nudeln sind 20g Zucker, und das ist viel Zucker. Über Auswirkung auf die Zähne, rede ich gar nicht. Durchs Herumtoben aber, wird Zucker abgebaut, also je aggiler der Hund, desto besser sein Blutzucker-Wert, je älter der Hund, desto weniger aggil, also Diabetesgefahr. Außerdem, werden Nudeln im Magen zum Teig. Gott bewahre, wenn der Hund  den "Teig" brechen sollte, das darf ich mir, nicht mal ausmalen - Erstickungsgefahr.Teig ist bekanntlich sehr klebrig und braucht viel Wasser um aufzuquellen. Je dünner der Teig im Magen wird, desto weniger Gefahr! Du musst dann auch größeren Wassernapf hinstellen und zusehen, daß der immer mit frischem Wasser befüllt ist. Denke bitte daran, daß ein Hund in der Wildnis niemals freiwillig Weizen- oder Roggen-Ähren essen würde. Also, nicht übertreiben mit den Nudeln! Je dünner der Kot ist, desto mehr Probleme bekommt er mit Afterdrüse, da nur normale Wasserzufuhr auch eine normale Kot-Konsistenz gewährleistet, womit dann auch, auf ganz natürliche Weise, Afterdrüsenleerung stattfindet. Also, nochmals, nicht übertreiben mit den Nudeln!

Liebe Grüße  <(●_●)>  Pippa & Rozina 

Kommentar von stey1954 ,

@roseXXhope,

weiß Du, wie viele Probleme ich hatte, Dir diese Antwort zukommen zu lassen? Als obszön, konnte es nicht bei GF durchgehen, bis ich irgendwann mal herausfand, dass verwendete Wort: k.otz.. ich mit "brechen" ersetzen sollte, dann wollte ich Dir Bild der alten Fassung zukommen lassen - Bild größer als 2MB, also??? MANOOOOO???

lG 

Antwort
von floppydisk, 108

es ist ein hund, der frisst quasi alles gern.

solange die nudeln nicht gekocht sind (salz!) ist das sicherlich kein problem. wer seine eigenen fäkalien verträgt, kann auch rohe nudeln essen.

Antwort
von Mell1990, 119

Unser bekommt immer die Nudeln wenn sie übrig sind und hatte noch nie probleme

Antwort
von Tobias2303, 53

ja kein problem mein  Hund bekommt auch immer Nudeln

Antwort
von sunshine063, 82

Naja, zur Hauptspeise sollte das nicht unbedingt werden ;-) Aber wenn er immer mal wieder ein paar Nudeln erwischt, dann ist es halt so. Ncht so ideal wäre, wenn er sich lange Spagettis in den Hals schiebt.


Antwort
von Nordseefan, 85

Unsere liebt Nudeln. Und ist fit. Da sie die schon seit Jahren mampft und der Tierarzt darum weiß und sie gesund ist, denke ich mal nicht das eure davon krank wird.

Antwort
von Nostarwhere, 79

Dein Hund weisst was es ihm gut tut.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten