darf man in Spanien und Frankreich mit deutsche Angelschein angeln?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Natürlich nicht.

Den Schein kannst Du theoretisch zu Hause lassen, weil den niemand sehen will (Ausnahme: Andalusien, weil Prüfung verlangt). Wenn Du den Schein vorzeigst, kannst Du in Deutschland zusätzlich angeklagt werden, falls Du im Ausland gegen die Gesetze verstösst.

Steht auf deinem Schein drauf, dass die Gesetze pauschal eingehalten werden müssen. Nicht nur die deutschen, sondern auch die zuständigen spanischen und französischen Gesetze.

Die Fischereiabgabe gilt nue für Schleswig-Holstein und wird in Deutschand anerkannt. Im Ausland musst Du immer bei der jeweiligen Departement- (Carte de Pêche) oder Regionalverwaltung (Licencia de pesca) eine örtliche Fischereiabgabe entrichten. Die gilt nicht für das gesamte Land, sondern nur für den Bezirk. Das geschieht häufig über die Fremdenverkehrsämter. Dort gibt es auch die aktuellen Mindestmaße und Schonzeiten.

In Spanien gibt es keine "freien Gewässer". In Frankreich ist das Angeln im Meer (nicht Häfen) auch ohne Erlaubnis gestattet.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In frankreich darfst du ohne angeln, musst dir nur ne gehnemigung kaufen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In Spanien NEIN. Man muss sich Angelgenemigung vor Ort holen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man muss einen Fischereierlaubnischein für das jeweilige Gewässer vor Ort kaufrn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?