Frage von jankera, 258

darf eine Muslimische Frau ohne Mann alleine reisen?

Darf eine Muslimische Frau hier in Deutschland ohne ihren Mann vereisen? was sagt der Koran dazu? in meinem Herkunfsland Saudi Arabien hätte die frau schläge bekommen wenn sie ohne Mann rausgeht

Antwort
von Kuro48, 141

In Deutschland darf jede Frau egal welcher Religion alles tun was ein Mann auch tun darf. Dementsprechend darf eine Frau alleine reisen, Auto fahren, unverhällt sein, Männern unverblühmt in die Augen schauen, die Hand reichen  und  generell alles was sie möchte, außer es ist durch ein Gesetz verboten was wiederum allerdings nicht dazu da ist religiöse Vorstellungen zu vertreten oder jemand wegen seines Geschlechts etc. in seiner Freiheit zu begrenzen.

Antwort
von clemensw, 91

Natürlich darf eine Frau das.

Siehe GG Art. 3 Abs. 2

"Mändern und Frauen sind gleichberechtigt."

Was der Qu'ran dazu sagt, ist vollkommen unerheblich. 

Wenn dir die Situation in Saudi Arabien besser gefällt, kannst du jederzeit auswandern. Auch das ist eine der wesentlichen Freiheiten in westlichen Ländern. 

Antwort
von Viktoria15rus, 144

Ich weiß es nicht aber ist est wirklich so krass in saudi arabien? Ich wusdte das gar nicht. Ich dachte die Leute übertreiben... ( nichts gegen die Lebensweise der Leute in Saudi Arabien, ich kenne sowas einfach nicht, ich bin erst zwei Jahre in Deutschland und komme aus einem kleinen Dorf in Russland, wo ich kaum mitbekam, wie die Leute im Ausland leben.) Lassen die Frauen dort sich das wirklich gefallen?

Kommentar von sherazade1 ,

leider ja..

Kommentar von Jesusch ,

Laber keine scheiße sherazade Nein der Typ hier will nur hetzen mehr nicht

Antwort
von schmiddihb, 136

Auch wenn meine Antwort jetzt Missbilligung findet, aber hier in Deutschland darf jede Frau, egal welcher Herkunft, welche Hautfarbe und welche Religion hingehen, wohin sie möchte und das auch alleine. Ich finde es sehr schade, dass durch Bücher Dinge eingeschränkt werden, die normalerweise völlig normal sein sollten. Es mag ja sein, dass gewisse Dinge in anderen Ländern anders gehandhabt werden, aber wir sind hier in Deutschland.

Kommentar von Denischen ,

Richtige Antwort ganz deiner Meinung 👍🏻

Kommentar von TheFreakz ,

Genau so ist es! Ich komme zwar aus Österreich und wohnte für kurze Zeit in Wien. Ich glaube kaum dass Frauen freiwillig vermummt rumlaufen bei 36 Grad.. Als ob diese nicht auch gerne kurze Hosen etc tragen würden!
Und am schlimmsten wenn der Mann noch daneben läuft mit kurzer Hose und kurzem Tshirt. Geht garnicht! Männer und Frauen sind gleichberechtigt bei uns. Bei uns gelten unsere Gesetze und unsere Ferien und unsere Feiertage. Auch essen wir Schweinefleisch und ich finde es äußert sch.. dass man in einigen Schulen das Schweinefleisch weglässt! Bei uns wird es gegessen! Aus. Unser Land! Bei uns gibt es kein Ramadan oder sonst was.
So viele sagten "Österreich ist sch.." und ich denke mir okay.. Dann verp*sst euch wieder zurück in euer ach so tolles Land! Sowas macht mich aggressiv.
Ich war mit vielen Ausländern befreundet und es sind normale Menschen, gegen diese habe ich 0. Aber gegen solche die meinen Sie dürfen Alles nur weil Sie von einem anderen Land herkommen.
Anderes Land andere Sitten! Ich reiße auch nicht wo anders hin und will Weihnachten feiern und dann Frei haben usw..

Antwort
von HansH41, 32

"was sagt der Koran dazu?"

Der Koran kann und macht keine Aussage, ob eine Frau in Deutschland alleine verreisen darf oder nicht.

Lediglich unser Grundgesetz sagt:

Männer und Frauen sind gleichberechtigt. Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin.

Das beantwortet deine Frage. Ganz selbstverständlich darf eine Frau dasselbe machen wir ein Mann, also auch alleine verreisen.

Und jeder Mensch ist aufgerufen, bestehende Defizite in der Gleichberechtigung zu beseitigen.

Antwort
von Jogi57L, 55

Es ist einer Frau nicht erlaubt, ohne Mahram zu reisen, aufgrund des von Ibn Abbas (möge Allah mit ihm zufrieden sein) überlieferten Hadith, in dem der Prophet (Allahs Frieden und Segen seien auf ihm) sagte:

 „Eine Frau sollte auf keinen Fall reisen, außer wenn sie einen Mahram bei sich hat.“

Ein Mann stand auf und sagte: „O Gesandter Allahs, ich habe mich für einen Feldzug gemeldet und meine Frau ist zur Hajj aufgebrochen.“ 

Er (Allahs Frieden und Segen seien auf ihm) sagte: „Geh und verrichte die Hajj mit deiner Frau.“ (Al-Bukhari, al-Fath, 3006)

Das ist ein Hinweis darauf, dass ein Mahram obligatorisch ist.

___________________________________________________________

In Deutschland gibt es jedoch keinerlei Reiseeinschränkung für eine volljährige Frau.

Da gilt auch nicht "Der Koran" sondern das deutsche Gesetz.

btw.:

Eine Frau ( oder überhaupt jemanden) zu schlagen, ist nicht erlaubt.

Wenn die Frau etwas ( gesetzlich Erlaubtes) tut was ihrem Mann nicht gefällt, muss er es tolerieren, und irgendwie damit zurecht kommen

Kommentar von Kuro48 ,

Die Frage ist doch, warum? Warum darf sie nicht alleine reisen, welchen Zweck hat dies gerade in der heutigen Zeit?

Kommentar von Jogi57L ,

... ich hatte es wohl so verstanden, WAS der Koran dazu sagt.

WARUM ?

WEIL der Prophet es so vom Erzengel Gabriel empfangen hat, und dieser ihm den Willen Allahs kund tat.

Wahrheit bleibt Wahrheit, und ist unveränderlich.

Da stellen sich für gläubige Muslime solche Fragen in aller Regel nicht....

Kommentar von Kuro48 ,

Aber auch Glauben muss doch hinterfragt werden. Die Welt verändert sich noch und was vor hunderten Jahren noch einen Nutzen hatte, ist heute völlig sinnlos. Es gab ja auch keun Update der "Regeln" also stelle ich mir immer die Frage warum man nicht selbst denkt. Man überlässt einem Buch sämtliche Entscheidungen, spricht sich von jeder Verantwortung frei "Weil das in dem Buch eben so steht". Man hat ja gar nicht gegen den Koran ansich, aber warum kommen viele nicht auf die Idee diese Aussagen (Wahrheit ist eine persönliche Meinung so lange die Wahrheit nicht bewiesen ist) mit der Gegenwart abzugleichen und an das heutige Leben, das nun einmal komplett anders ist, anzupassen?

Das Christentum hat auch seine Fehler, keine Frage. Der Großteil der Christen hält jedoch den Glauben jung, selbst wenn es die Kirche nicht machen will. Die Worte werden modern interpretiert und die Gleichnisse auf ihre Grundaussage runtergebrochen und an die Gegenwart angeglichen. Warum kann nicht der Koran ebenso mit Intelligenz genutzt werden und überdacht? Gott oder Allah gab doch dem Menschen ein Hirn und seinen Verstand, wozu wenn er damit nichts anfangen soll?

Ich meine reflektieren wir das doch mal.
Man redet mit einer Person warum sie etwas macht, auch etwas das anderen nicht gut tut. Nun antwortet diese Person auf das "Warum?" mit: "Keine Ahnung, das stand halt im Buch so drin". Würde sich damit jemamd zufrieden geben?

Stellen wir uns vor irgendwo in der Bibel würde stehen (ist natürlich quatsch): "Bewerfe einen Andersgläubigen jeden Tag mit Tomaten."

Würden da Muslime nicht auch auch denken die Christen sollten mal ihr Hirn benutzen wenn sie jeden Tag Tomaten ins Gesicht geschmissen bekämen und der Christ würde antworten: "Also das steht so in der Bibel und ist ja dann wahr, also mach ich das halt jeden Tag." Ich glaub kaum dass dann käme: "Oh ja, wenn das "dein" Gott bei dir so sagte, mach es, komm bewirf mich!"

Antwort
von Mfk61616, 49

In den hadithen stehen das eine Frau alleine bis zu 90 km reisen kann, ab 90 km sollte ein Mann egal ob Ehemann oder Bruder Schwiegervater usw. mitreisen.

Kommentar von Mfk61616 ,

Land oder sonst etwas spielt da keine Rolle.

Antwort
von NameInUse, 130

In Deutschland darf sie das, allerdings ändern sich die religiösen Regeln nicht, nur hier stehen sie im Gegensatz zum GG und das GG steht hier über religiöse Regeln

Antwort
von Susii01, 79

Rein rechtlich darf sie alleine reisen. Wenn man jetzt aber muslim ist und dss religiöse betrachtet dann sollte eine frau das nicht machen ohne einen mahram dabei zu haben.

Kommentar von josef050153 ,

Bist du ein Anhänger des Islamischen Staats, dass du solche Dinge von dir gibst? Zeige mir doch eine Sure im Koran, die das alleinige Verreisen einer Frau hier verbietet.

Kommentar von Susii01 ,

"Eine Frau darf nicht ohne einen männlichen Begleiter von ihren unmittelbaren Verwandten, den sie nie heiraten kann (Mahram) reisen. (Mahram ist ein männlicher Verwandter der Frau, der sie wegen der ehelichen Bindung oder der Blutsverwandtschaft mit ihr privat sehen darf, mit ihr bleiben und reisen darf, z.B. ihr Ehemann, Schwiegervater, Schwiegersohn, Vater, Bruder, Sohn, Onkel von beiden Seiten, Großvater oder Neffe.) Kein Mann darf das Haus einer Frau betreten, wenn kein männlicher Verwandter (Mahram) im Haus ist. Ein Mann stand auf und fragte den Gesandten Allahs (salla-llahu ´alaihi wa salam. Allahs Segen und Frieden auf ihm): 'Oh Gesandter Allahs! Meine Frau hat sich auf den Weg zur Pilgerfahrt gemacht und ich habe meinen Namen eintragen lassen, um am Kampf teilzunehmen, was soll ich tun?' Allahs Gesandter (salla-llahu ´alaihi wa salam. Allahs Segen und Frieden auf ihm) sagte: Geh´ und vollziehe die Pilgerfahrt mit deiner Frau." (Dieser Hadith wird bei Bukhary und Muslim berichtet.)

Kommentar von HansH41 ,

Susi, der Autor dieses Textes kennt ganz offensichtlich die gesellschaftliche Situation in Deutschland und unsere Verfassung nicht. Was er schreibt, steht im krassen Widersprung zu unserer Verfassung, die ich in einem eigenen Beitrag zitiert habe.

Kommentar von Susii01 ,

das alles ist aber Entscheidung eines jeden selbst ob er sich an religiöse pflichten hält oder nicht, bleibt ja jedem selbst überlassen und zu schaden kommt deswegen auch keiner.

Kommentar von ArbeitsFreude ,

Doch liebe Susii01: Die Frau, die gerne ausgehen würde, es aber von ihrem Mann verboten bekommt! - Das gibt`s auch hier in D:(

Kommentar von HansH41 ,

Ob man sich an religiöse Pflichten hält oder nicht, das ist jedem überlassen; da stimme ich dir zu.

An gesetzliche Pflichten sich zu halten, ist allerdings Pflicht.

Kommentar von Susii01 ,

das streite ich nicht ab....wenn jetzt aber eine frau aus ihrer eigenen Überzeugung nicht alleine reisen möchte, weil es ihre Religion nicht so gerne sieht, kann sie ja für sich entscheiden ob sie nun alleine reist oder nicht.

Kommentar von HansH41 ,

Susi, warum möchtest du das tun. Du bist doch sonst nicht so unselbständig.

Kommentar von Susii01 ,

ich zum Beispiel bin gläubige muslima und versuche nach besten gewissen allah zu dienen, in dem ich mich bestmöglich an die gebote des korans halte. Ich halte mich freiwillig dran, es macht mir nichts aus....und wenn es mir etwas machen würde dann wüsste ich ganz genau das ich es nicht tun bräuchte.

Antwort
von josef050153, 45

In Deutschland darf JEDE Frau alleine reisen. Wir sind hier nicht in Saudi-Arabien.

Selbst der Koran verbietet das nicht direkt, sondern nur islamfaschistische Möchtegerngelehrte, die eng mit dem Islamischen Staat zusammenarbeiten.

Antwort
von wilees, 114

Was der Koran sagt ist nachrangig. Hier gelten deutsche Gesetze - und danach darf die Frau alleine fahren wohin auch immer sie möchte.

Kommentar von sirahHD ,

Glaub mir sowas schwachsinniges steht nicht im Quran. Und 90% der Sachen die, die Saudis machen, hat mit dem Islam nichts zu tun.

Kommentar von earnest ,

Aber sicher steht im Koran, dass Männer und Frauen NICHT gleichrangig sind.

Kommentar von clemensw ,

Leider steht das alles im Qu'ran: Der Mann steht über der Frau, ihr Zeugnis ist nur halb soviel wie die Aussage eines Mannes wert, sie erhält nur den halben Erbteil, Schläge sind erlaubt usw.

Und nachdem der Qu'ran ja die absolute Wahrheit direkt von Allah ist, darf daran auch nichts geändert werden.

Dann kommen noch die Deutungen hinzu, die so nicht drinstehen, sondern später tradiert wurden. Kopftuchpflicht z.B...

Kommentar von earnest ,

Es wundert mich immer wieder, wie überzeugte Muslime, die hier andere überzeugen wollen, den Koran nicht kennen.

Kommentar von suziesext08 ,

ich schätze, die kennen ihren Koran schon. Aber das ist wie beim Gemüsefritzen. Der legt ja auch seine faulen Äppel nu nicht grad ganz vornhin ins Schaufenster, sondern schummelt sie ganz unten rein in die Tüte.

Kommentar von josef050153 ,

Der Koran sagt EINDEUTIG, dass Männer und Frauen nicht gleichberechtigt sind. Mit deine Taqiyya-Lüge wirst du hier nicht weit kommen. Lies doch selbst in Sure 4:34:

Die Männer stehen den Frauen in Verantwortung vor, weil Allah sie ausgezeichnet hat und wegen der Ausgaben, die sie von ihrem Vermögen gemacht haben. Und die rechtschaffenen Frauen sind demütig ergeben und geben acht mit Allahs Hilfe auf das, was verborgen ist. Und wenn ihr fürchtet, daß Frauen sich auflehnen, dann vermahnt sie, meidet sie im Ehebett und schlagt sie! Wenn sie euch gehorchen, dann unternehmt nichts gegen sie! Allah ist erhaben und groß.

Antwort
von RasThavas, 75

Saudi Arabien. Ist klar.

Wenn du wirklich aus Saudi Arabien kommen würdest, müsstest du kaum hier danach fragen, was im Koran steht.

Grübel... Bist du nicht der Kosovare, mit Vettern aus der Türkei, Syrien und halt Saudi Arabien? Von denen einer in Köln wohnt, und sich vom Dom gestört fühlt?

Antwort
von suziesext08, 48

in Westeuropa darf ne Frau gesetzlich alles, was ein Mann auch darf. Und ein Kerl, der seine oder überhaupt ne Frau schlägt, ist nicht bloss charakterlich minderwertig, sondern er begeht ne Straftat, unabhängig von seinen religiösen Ausreden.

Antwort
von sirahHD, 57

Es ist unglaublich, wie viele Leute denken, dass es ernsthafter Weise im Islam verankert sei.

Wir müssen nicht auf das deutsche Recht verweisen, sondern allein das islamische Recht, hat soetwas grundlegendes, wie Reisen, natürlich erlaubt.

Die Frau und der Mann sind im Islam Gleichgestellt. Der Quran verweist darauf und dir Aussagen des Propheten decken das.

Saudi Arabien hat mit dem Islam soviel zu tun, wie die IS. Also absolut garnix. Man sollte bitte Politik bzw. Kultur con Religion differenzieren.

Und ja es ist auch absolut verboten, seine Frau, seine Kinder oder egal welchen Mensch zu schlagen. Muslime sollen und dürfen sich nur zur Selbstverteidigung wehren.

Kommentar von earnest ,

Unfug. 

Du kennst offenbar den Koran nicht.

Lies einfach mal Sure 4, Vers 34 (siehe meinen Kommentar an anderer Stelle).

"Warnet und verbannet sie (die Frauen) in die Schlafgemächer und schlagt sie."

Die Gleichstellung ist ebenfalls Unfug. In derselben Sure ist zu lesen: "Die Männer sind den Frauen überlegen ..."

Kommentar von suesstweet ,

Die Männer sind den Frauen in der Verteidigung, Schutz und in der Unterhaltung überlegen. Aber sonst sind sie gleichgestellt. So wie Männer über Frauen Rechte haben, haben auch Frauen über Männer Rechte. 

Das Verbannen der Schlafgemächer; wenn Frauen das Geschlechtsverkehr ablehnen, soll der Mann die Frauen im Bett alleine lassen. Und das Schlagen wird ohne wehzutun erlaubt. 

Kommentar von josef050153 ,

Das Problem ist, dass du eine AUSLEGUNG in den Korantext hineininterprtierst. Sure 4:34 lautet:

Die Männer stehen den Frauen in Verantwortung vor, weil Allah sie ausgezeichnet hat und wegen der Ausgaben, die sie von ihrem Vermögen gemacht haben. Und die rechtschaffenen Frauen sind demütig ergeben und geben acht mit Allahs Hilfe auf das, was verborgen ist. Und wenn ihr fürchtet, daß Frauen sich auflehnen, dann vermahnt sie, meidet sie im Ehebett und schlagt sie! Wenn sie euch gehorchen, dann unternehmt nichts gegen sie! Allah ist erhaben und groß.

Der Islam dürfte damit die einzige größere Religionsgruppe (nicht Religionsgemeinschaft, da es DEN Islam nicht gibt, sondern etwa acht verschiedene Rechtsschulen, die sich in vielen Fragen diametral widersprechen) sein in deren Grundlagenbuch den Männern geboten wird, in bestimmten Situationen ihre Frauen zu verprügeln.

Wenn diese Form der Gleichstellung deine Ansicht ist, muss ich mich schon fragen, wer dein Gehirn amputiert hat.

Kommentar von KaeteK ,

Schlagen ohne weh zu tun :-((( Schläge tut immer weh, vor allem  von einem Mann, den man liebt und von dem man glaubt, dass man von ihm geliebt wird. Es gibt den seelischen Schmerz. Vor so einem Mann hätte ich keine Achtung und auch sicher irgendwann keine Liebe mehr.

Kommentar von suesstweet ,

KaeteK, in der Exegese dieses Verses wurde auch das Schlagen extrem abgeraten. Denn in der Zeit des Propheten gab es überhaupt keine Frauenrechte. Das Schlagen der Frauen war sehr normal. Tagsüber wurden Frauen gepeitscht und Abends haben sie zusammen geschlafen... Dieser Vers hat einen historischen Grund genau wie das Töten der Ungläubigen. 

Kommentar von luggels ,

Klar gab es Frauenrechte vor dem Islam. Die 1. Frau Mohammeds hatte geerbt, war eine erfolgreiche Geschäftsfrau, hatte Männer als angestellte, konnte Verträge abschließen und frei handeln. Wo hatte die keine Rechte?

Kommentar von suesstweet ,

Vor dem Islam meinte ich auch, luggels.

Kommentar von luggels ,

Mohammeds erste Frau, das war doch VOR dem Islam. Seine Eingebungen hat er ja später bekommen, da war seine Frau schon lange reich. Die war  sogar schon reich und erfolgreich, bevor sie ihn geheiratet hat!

Kommentar von ArbeitsFreude ,

ach komm, liebe Suesstweet: Kennst DU EINEN MUSLIM, der seine Frau schlägt, ohne ihr weh zu tun ??!!

Uns selbst wenn Du einen kenntest:
Das ist doch allergröbster Unfug: Das kapiert kein Muslim, kein Mann und kein Mensch - das ist sowas von verquer, dass es nur im Koran stehen kann (ok, in der Bibel könnte es auch noch stehen:(

Man schlägt doch ausschließlich, um weh zu tun - denn: Wenn`s nicht weh tut, bringt`s nichts - also schlägt man halt und tut weh.... (oder man lässt es ganz - soll`s zum Glück ja auch geben)

Antwort
von Aiki123, 64

Diese Leute praktizieren den Islam auch falsch. Der Prophet sagte selbst "Schlägt eure Frauen nicht! Sie sind nicht eure Sklavinnen." - "Der beste Gläubige für ALLAH, den Erhabenen, ist derjenige, der seine Frau am besten behandelt." - "Derjenige, der den stärksten Glauben besitzt, ist derjenige, der gutmütig ist und seine Frau sanft behandelt. 

Das sind zumindest Hadithe.

Kommentar von earnest ,

Was das Schlagen von Frauen betrifft, gibt es da ganz konkrete Anweisungen im Koran, der, wie du weißt, über den Hadithen steht.

Lies doch einfach mal Sure 4, Vers 34.

"Die Männer sind den Frauen überlegen ... Warnet und verbannet sie (die Frauen) in die Schlafgemächer und schlagt sie."

(Übersetzung Henning)

Antwort
von troublemaker200, 43

Wir leben im Jahre 2016 in einem modernen Land, es gibt Computer, Smartphones, selbstfahrende Autos und wir fliegen bald bemannt zum Mars.
Und "JA" eine Frau darf alleine ohne ihren Mann verreisen. Das darf sie auch schon seit längerem.

Wer seine Frau schlägt, wenn sie alleine verreist gehört in den Knast.

Antwort
von earnest, 39

Sie darf.

Kommentar von earnest ,

Wenn ich mir deine Fragen so anschaue, dann habe ich gewisse Zweifel an der Ernsthaftigkeit dieser Fragestellung ...

Antwort
von suesstweet, 45

Natürlich darf eine Frau ohne einen Mann verreisen. Neulich habe ich auch erfahren, dass auch eine Frau ohne Mann, Hajj machen kann. Mit einer Frauengruppe. 

Das mit dem Schlagen der Frauen in Saudi Arabien ist mir neu. 

Antwort
von Christo75, 89

Oha. Gibt es eigentlich etwas was die frau darf in dieser "religion"? Also etwas was ihr wirklich spass macht..

Kommentar von jankera ,

zb auf kinder aufpassen und mann aufpassen sowas halt

Kommentar von Christo75 ,

Wie schon erwähnt...etwas was ihr spass macht...etwas, dass sie für sich tun darf ^^

Kommentar von jankera ,

sie hat das zu tun was der mann sagt das hat Allah gesagt !

Kommentar von Christo75 ,

Ach echt? Hast du gehört, dass er das gesagt hat? Oder haben das vielleicht männliche menschen geschrieben vor hunderten von jahren?

Wenn jetzt morgen andere schreiben würden: hey allah hat seine meinung geändert. Die nächsten 1000 jahre hat der mann zu tun was die frau sagt, würdest du das natürlich auch so sehen...denn hey, es hat ja allah gesagt ^^

Kommentar von Kuro48 ,

Hat das Allah gesagt oder ein Mann der gerne Prophet sein wollte und dessen damalige Zeit die Unterdrückung der Frau vordicktierte? Ich möchte dir deine Religion nicht schlecht reden, nur ist sie wie alle anderen Religionen nicht beweisbar und Männer waren zu der Zeit eben das herrschende Geschlecht, kein Wunder das dieser kulturelle Aspekt aufgegriffen wird, das ist in der Bibel etc. nicht anders.

Man sollte nur einfach mal mit wachen Augen auf seine Religion schauen und prüfen ob alles darin noch zeitgemäß ist. Wir entwickeln uns weiter, demzufolge ist es schade Worte von vor langer Zeit 1:1 auf heute zu übertragen, obwohl sich die Zeiten grundlegend geändert haben.

Kommentar von livechat ,
jankera[...] "das hat Allah gesagt"
das sagen die Männer, diese Unterdrücker.
Kommentar von BrascoC ,

@jankera. Wenn du diese Meinung so stark vertrittst, dann gehe bitte wieder dorthin, wo du her kamst. Hier in Deutschland haben die Frauen die gleichen Rechte wie wir Männer. Und wie schon hier erwähnt hat sich euer Allah in Deutschland dem Grundgesetz unter zu ordnen!

Kommentar von sirahHD ,

Wie kann man einfach blind Vorurteilen folgen und wie können sogenannte Muslime ernsthaft denken, dass die Frau nur so beschränkte Rechte im Islam hat. Rein historisch gesehen muss man als Nichtgläubiger den Fakt annehmen, dass Mohammed, in der damaligen arabischen Gesellschaft, Fraurechte etabliert hat. Davor waren Frauen Objekte. Weibliche Säuglinge wurden nach der Geburt lebendig begraben ect. Es war revolutionär, dass Frauen Bildung erlangen sollten, in Gerichten sich selbst vertreten konnten und das sie überhaupt Eigentum haben konnten. Und ja im Islam ist die Frau den Mann Gleichgestellt. Wie kann man sich überhaupt fragen, ob so etwas normales, wie Reisen, für eine Frau verboten wäre. Es ist einfach traurig, dass solche kaputte Kulturen wie der Saudis, Leuten hier den Nährboden für ihre absolut sinnlose Ablehnung gegen einen friedlichen Islam geben.

Kommentar von earnest ,

Im Islam ist die Frau dem Mann NICHT gleichgestellt - siehe zum Beispiel Sure 4, Vers 34. 

Und was vielleicht einmal "revolutionär" war, ist es heute nicht mehr.

Ich denke, nicht viele haben eine Abneigung gegen den friedlichen Islam.

Kommentar von ArbeitsFreude ,

ja, jaa, Jaaa liebe sirahHD: Aber bitte: nimm` doch zur Kenntnis: Was DAMALS modern war, ist heute hoffnungslos überholt!

Und nochmals: Der Koran ist friedlich bis zur ersten Hälfte, der Mekka-Zeit - Danach war schluss mit Lustig und natürlich auch Schluss mit friedlich!

Ich frage mich immer, warum unsere friedliebenden Schwestern und Brüder das nicht zur Kenntnis nehmen wollen!?

Meine persönliche Erklärung dafür: Der Koran ist derart langweilig und verwirrend geschrieben, dass man ihn gar nicht zu Ende lesen KANN, also hören die meisten nach so ungefähr der ersten Hälfte auf und kommen nie zu den Gewaltaufrufen, die im 2. Teil stehen...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten