Sahne statt Butter im Kuchen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Geschmacksneutrales Öl, z.B. Raps- oder Sonnenblumenöl  geht auch, schätze mal 2-3 Eßlöffel. Butterschmals oder Kokosfett desgleichen. Schman wäre auch eine Möglichkeit...

Wenn gar nichts da ist: den meisten Kuchenrezepten macht es nichts aus, wenn man sich nicht dogmatisch an die Angaben hält. In deinem Fall könntest du auch ein Eßlöffelchen Mehl weglassen, um den Fettverlust wieder auszugleichen. Keine Sorgen, dein Kuchen wird auch ohne die 50g Butter funktionieren!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sahne geht, wenn du noch andere Flüssigkeit (Milch, Wasser...) in den Kuchen tun musst. Diese Menge wird dann bei 50g fehlender Butter um 90ml reduziert. 

Wenn keine weitere Flüssigkeit dazukommt, schlägst du die Sahne einfach solange, bis daraus Butter entsteht. 

Für 50g Butter benötigt man ungefähr 150g Schlagsahne zum Verbuttern. 

Gutes Gelingen! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Margarine geht auch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Evtl mal den Nachbarn fragen ob der mit etwas Butter aushelfen könnte!?!?!?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung