Frage von beate27, 276

Darf man die Brille mit feuchten Brillenputztücher reinigen?

Als ich neulich meine Brille mit einem Brillenfeuchttuch gereinigt habe, sagt mir meine Freundin, das wäre nicht gut für die Gläser! Hat sie recht?

Expertenantwort
von euphonium, Community-Experte für Brille, 213

Hallo beate27 dürfen darfst Du, ob es sinnvoll ist, ist eine andere Frage. In den vielen Jahren als Brillenträger und Optiker habe ich auch viele feuchte Putztücher benutzt, aber keines davon konnte mich überzeugen. Alle hinterließen eher Schlieren, als dass sie reinigten oder das Beschlagen verhinderten. Glashersteller warnen außerdem davor, dass diese Flüssigkeit längerfristig gesehen die Beschichtungen bei Kunststoffgläsern angreifen können. Ich spüle den Staub mit lauwarmem Wasser ab und trockne die Brille entweder mit Mikrofaser- oder Geschirrtuch wieder ab. Die Umwelt schone ich außerdem auch noch, denn die Feuchttücher muss ich ja anschließend wegwerfen.   

Kommentar von beate27 ,

Danke für Deine Rückmeldung. So werde ich es auch machen

Antwort
von WeinroteTraube, 205

Das kommt auf das Material der Gläser an . Aber ich benutze zu hause spüli und Wasser. Unterwegs aber die Tücher.
Aber frage am besten mal bei deinem Optiker nach.

Kommentar von beate27 ,

Danke für Deine Rückmeldung.

Kommentar von WeinroteTraube ,

Bitte 😊😊

Antwort
von LonelyBrain, 188
  • Wenn du mit feuchten Brillenputztüchern reinigst schiebst du den Dreck, Partikel usw auf dem Glas hin und her - das Glas kann so auch Kratzer kriegen

  • Besser ist es also die Brille zunächst unter laufendes Wasser zu halten und so den Dreck wegzuschwemmen - Danach mit Klopapier, Zewa o.ä. trocknen
  • Die Brillenputztücher riechen ja oft nach Zitrone - doch das die dadurch darin enthaltene Säure evtl Entspiegelungen o.ä. angreifen kann sagt dir keiner
Kommentar von beate27 ,

Danke für Deine Rückmeldung.

Antwort
von annaaugustus, 166

Brillenputztücher sind das allerschlechteste, das du deiner Brille antun kannst. Die Chemikalien, die in diesen Tüchern enthalten sind, zerstören die Beschichtung von der Entspiegelung. Kunststoffgläser dürfen gar nicht mit Brillenputztüchern gereinigt werden. Verwende bitte nur noch Wasser und ein bisschen Spüli, wenn sie arg verschmutzt sind. Deine Freundin hat absolut recht.

Kommentar von beate27 ,

Vielen Dank für Deine Rückmeldung.

Antwort
von Blindi56, 130

Für gehärtete und entspiegelte Kunststoffgläser ist das nicht gut, die soll man nur mit lauwarmem Wasser abwaschen. Die Feuchttücher enthalten Alkohol, der die Kunststoffbeschichtung angreift.


Kommentar von beate27 ,

Danke

Antwort
von peterobm, 142

Nein, wofür sind denn solche Tücher da? nutze auch die selber

Kommentar von annaaugustus ,

Brillenputztücher zerstören die Beschichtung der Entspiegelung. Das wird einem immer beim Kauf einer Brille mit Entspiegelung beim Optiker gesagt. Zumindest, wenn man zu einem guten Optiker geht.

Kommentar von peterobm ,

noch nie gehört, trage Brille schon locker 40 Jahre

entspiegelt ist ein Muss

Antwort
von Kristinominos, 129

Ich hab das auch jahrelang so gemacht und ja... das ist wirklich nicht gut für die Gläser. Sie zerkratzen dadurch. Das stimmt. Mikrofasertuch ist am geeignetsten.

Antwort
von xDeAndre, 133

Warum sollten BRILLENputztücher hergestellt werden, wenn sie nicht für die BRILLE gut sind? 

Kommentar von Kristinominos ,

Ganz einfach:

Kauf dir eine neue Brille und betrachte ein Brillenglas unter dem Mikroskop.

Putze das Brillenglas danach 5 Minuten lang mit einem Brillenputztuch und betrachte das Glas erneut unter dem Mikroskop.

Kommentar von Blindi56 ,

Weil es den Herstellern egal ist, wie oft man sich ne neue Brille kaufen muss. Die stellen die Tücher für Brillen mit Gläsern aus GLAS her.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten