Frage von Robert484472746, 41

Biologie oder Chemie in der Oberstufe?

Ich wollte mal fragen welches Fach ihr in der Oberstufe besser findet ( eigene Erfahrungen, Meinungen anderer usw. ) da ich bald die Fächer für die Oberstufe wählen muss. Ich bin ziemlich gut in Mathe, und will auch einen naturwissenschaftlichen Schwerpunkt nehmen. Physik liegt mir ziemlich gut, dass werde ich auf jeden Fall nehmen die Frage ist nur noch Chemie oder Biologie. Chemie ist jedoch das Problem dass wir ne ziemlich blöde Lehrerin bisher hatten und keiner so richtig was verstanden hat, und Notizen zum Unterricht hab ich auch nicht :/ . Die Frage ist ob man den Rückstand noch aufholen kann in der Oberstufe oder ob dann Biologie nicht doch sicherer ist.

Antwort
von SakuraSha, 24

Hallo,

du MUSST ja nichts abwählen. Du kannst auch Bio und Chemie weitermachen und dann in 12.2 abwählen oder 13.1 oder sogar noch in 13.2. Mach dir jetzt keinen Stress, wenn du dir jetzt noch nicht sicher bist.

Ich musste mich auch entscheiden, weil ich in beidem gut war und habe mich dann für Biologie entschieden, weil der Chemie Lehrer ein neuer war und ich mich nicht in der 13 noch umgewöhnen wollte.

In Biologie wird eigentlich das aus der 11. nochmal wiederholt. Da musst du dir keine Sorgen machen! :)

Kommentar von TimoIstGanzOhr2 ,

mache haben keine 13

Kommentar von Robert484472746 ,

Es ist eigentlich besser wenn ich mich für eins der beiden Fächer entscheiden würde, weil ich sonst 40 Stunden in der Woche hätte das wäre ein bisschen viel... ;) aber trotzdem danke

Kommentar von SakuraSha ,

Ich hatte auch G8. Wir haben die 10. übersprungen, deswegen hatte ich sozusagen 9. dann 11, 12 und 13.
Von mir aus eben auch 10,11,12.

Ich habe dann Chemie nach der 11 abgewähkt.

Wenn du dich entscheiden möchtest, würde ich einfach gucken, was dir mehr Spaß macht oder wo du allgemein besser abschneidest. Eine aus meinem Jahrgang hatte gar kein Fach abgewählt. Das war echt viel!

Antwort
von LarsTommy, 9

Ich habe auch Chemie als Leistungskurs gehabt und Bio recht früh abgewählt. Wenn du gut in Mathe und Physik bist, würde ich dir auch Chemie empfehlen. Hat sehr viel mit Logik zu tun.

Antwort
von Lislie7, 15

Ich habe Bio und bin sehr zufrieden(Gymnasium). In Chemie hatte ich in der 10. genauso einen Lehrer wie du deswegen kam Chemie bei mir nicht in Frage und weil ich sowieso nicht wirklich talentiert in Naturwissenschaften bin. In Bio kann man immerhin auswendig lernen wenn gar nichts mehr geht aber eigentlich ist alles in Ordung und verständlich. Meine Freundin hatte in der 10. einen anderen Lehrer in Chemie der den Stoff ordentlich durchgemacht hat und hat deswegen auch Chemie weitergewählt. Jetzt ist das Niveau deutlich höher und der ganze Chemiekurs hat überwiegend schlechte Noten außer ein paar Superbrains. Die Schüler die letztes Jahr Einsen hatten haben jetzt rote Noten. In Bio hat sich vielleicht minimal etwas verändert aber die Schnitte sind immer im Guten Bereich. Wenn du also kein Chemiefreak bist und eh schon Lücken hast würde ich es dir nicht empfehlen Chemie zu wählen. Ich hoffe ich konnte dir helfen :D

Antwort
von Flopi, 23

Bio ist ein reines Lernfach, das wird ab der 10 ziemlich viel Stoff, Chemie ist verstehen und logisch denken, passt besser zu Physik und Mathe:)

Antwort
von ketschup72, 16

Bio ist einfacher als chemie, vorallem wenn du das grundwissen nicht besonders gut kannst in chemie

Antwort
von TimoIstGanzOhr2, 28

beides ist sche+*e

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten