Bin ich der einzige mit Abneigung gegen das System in dem wir leben?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Du bist nicht einzige der so denkt, aber man muß sich entscheiden ob man bis zu einem gewissen Punkt mitmacht oder nicht. Und viele Aspekte fehlen halt noch, wie Du ja selbst schon schreibst.

Ja, man könnte den Kapitalismus abschaffen. Grundeinkommen für alle oder das Geld gleich ganz abschaffen, den Kapitalismus in die Tonne. Kein Wirtschaftswachstum um jeden Preis, sondern gleicher Wohlstand für alle. Aber dann auch keine Innovationen, kein technischer Fortschritt.

Arbeit ist nur begrenzt vorhanden, ohne Kapitalismus könnte jeder einzelne mit 5 oder 10 Stunden Arbeit die Woche auskommen. Star Trek für alle ? Jeder macht das was er am besten kann ? Schön wärs, aber wo fangen wir an ?

Und die neue Freizeit sollte man nicht zur Reproduktion nutzen, es gibt in der Tat zuviele Menschen auf Erden. Der Mensch ist die Krankheit, an der die Erde zugrunde gehen wird. Ich gebe der Menschheit noch 500 Jahre, wenn sich nichts radikal ändert.

Jeder für sich muß schauen wie er die Welt verändert. Oder wird Aktivist für eine Gruppierung. Die guten Seiten dieses Lebens kann man aber trotzdem mitnehmen, dazu gehören auch gesunde Lebensmittel vom Discounter. Dies ist übrigens Teil meiner Mission: Menschen von den Bäumen zu holen, die sagen daß industriell verarbeitete Lebensmittel grundsätzlich aus Chemie und Dreck bestehen. Da bekomme ich echt Mitleid.

Viel Erfolg auf Deinem Weg, aber verliere nicht den Glauben an alles sondern zieh Dich selbst aus dem Gedankendickicht, in dem Du eventuell gerade steckst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin grundsätzlich auch gegen viele Punkte dieses Wirtschaftssystemes und ich kann deine Wut absolut nachvollziehen. Nur ist es eben so, dass wir freiwillig in diesem System leben. Es ist wohl eine Mischung aus Bequemlichkeit und Stagnation. 

"Weil ich Essen, das ich als rein (Biologisch, fairtrade, regional, saisonal, bezogen aus einem Einzelhandel vor Ort) ansehe mir nicht leisten kann"

Also, deine Aussagen bezüglich der Preise von gesundem Essen welches regional und ohne Zusätze verkauft wird kann ich so nicht nachvollziehen. Gesundes Essen ist nicht teurer wie die ganzen Zucker verseuchten Produkte, im Gegenteil.

Du denkst also die Markenprodukte sind günstiger wie Kartoffeln und Gemüse vom Bauern ok, wozu regst du dich denn darüber auf, dass andere Menschen zum günstigeren Produkt greifen? Sei doch froh, wenn es umgekehrt wäre, wären deine gesunden Produkte ja noch teurer. ;) 

Warum arbeitest du zum Bps. nicht direkt auf einem Bauernhof wenn du alt genug bist? Oder nimmst das Anpflanzen von gesunden Lebensmitteln selber in die Hand? 

Auf alles wütend zu sein und andere zu verabscheuen ist keine Lösung. 

"Man ist dem System ausgesetzt" so zu denken ist deine freie Entscheidung, welche nur bedingt richtig ist. Das System ist am stärksten in unseren Köpfen. Denn solange es da drin regiert spielt es keine Rolle wer du bist, du bleibst gefangen. 

Die Gestaltung des eigenen Lebens hat zudem einen extrem starken Einfluss auf das Empfinden unter Druck zu stehen oder ausgeliefert zu sein. Es hat niemand gesagt, dass man 2 Autos, ein Haus, zweimal im Jahr Urlaub und eine Home Cinema Anlage haben muss um glücklich zu sein. Schlussendlich geht man dann 55 Stunden in der Woche arbeiten um diesem Plan gerecht zu werden.

Weniger ist mehr! :) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sicherlich bist du nicht der Einzige , der so denkt .......ich bin momentan auch in einer Verfassung , die mich ALLES hinterfragen lässt ( ....warum fallen mir gerade spontan Chemtrails ein ?? Oha !! )

Das meiste deiner Gedanken ist so absolut richtig und man kann es stehen lassen , aber warum ist deine Herangehensweise dermaßen selbstzerstörerisch ?  Mit dieser Einstellung wirst du nichts , aber auch gar nichts erreichen , außer dass du dich völlig irrational in diese Thematik hineinsteigerst und keiner dich mehr für voll nimmt , weil du mit der Art deiner Argumentation völlig über das Ziel hinausschießt .

Schreib doch einfach mal auf , was deine Hauptanliegen sind - mach eine Bestandsaufnahme - und überlege dann , was du allein oder zusammen mit anderen gegen diese Missstände tun kannst . Sag nicht , man kann nichts erreichen , das Gegenteil ist der Fall . 

In meiner Jugend verkam der Rhein zu einer Kloake - letztes Jahr hat ihn einer durchschwommen und es gibt wohl wieder Lachse......das ist für mich persönlich , nach all dem , was ich aus meiner Kindheit weiß , ein Wunder .

Natürlich kann man das Steuer nicht mit einem Ruck herumreißen - das geht nur mit ganz kleinen Schritten . Jeder vernunftbegabte Mensch weiß das .Such dir gleichgesinnte und unternimm etwas , das wird dir zeigen , dass " etwas geht " .

......und den Blödsinn von der Dezimierung der Menschheit lässt du bitte ganz schnell bleiben .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin auch gegen das System. Ich bin gegen die EU. Gegen Globalisierung. gegen das amerikanische Imperium. gegen den Staat Israel. USW.

Ich bin auch deiner Meinung dass dieses ganze Industrie Essen der letzte Dreck ist und wir uns teilweise auf das zurückbesinnen sollten was wirklich wichtig ist.

Aber die Menschheit muss nicht dezimiert werden auf ein Minimum. Das ist absoluter Schwachsinn.

Und sollten nicht gerade Revolutionäre diejenigen sein, die die Grundlage für die Zukunft setzen?

Ich glaube du kennst nicht die ganze Wahrheit, was sich in der Welt wirklich abspielt mein Freund ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Perrierle
05.10.2016, 17:57

"Und sollten nicht gerade Revolutionäre diejenigen sein, die die Grundlage für die Zukunft setzen?"

Wie recht du hast Nadim! 

1

nein, aber es gibt kein anderes

richte dich in deinem kleinen Einflussrahmen so ein, wie es für dich gut geht, versuche Gutes im Kleinen zu tun...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh echt mal schnell in die Klinik..... Du hörst Dich an wie ein Amokläufer. Deine Umgebung tut mir leid.......Echt 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein bist nicht der Einzige. Gibt viele viele Steinewerfer in Deutschland die gegen das System sind. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Doppelmoral. Gegen das System sein aber das Internet nutzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KoalaCarConn
05.10.2016, 17:36

Man ist dem System ausgesetzt. es gibt kein entkommen. Und jeder hat seine Schwachstellen. Ich bin auch Niktonabhänging und Computerspielsüchtig.

0

Lol was ist das denn für ein Luxusproblem ? Über 1 Milliarde Menschen auf diesem Planeten hat keinen dauerhaften Zugang zu Nahrung, 600 Millionen sind dauerhaft und schwerst unterernährt. Und du beklagst dich über die perverse Fülle an Lebensmitteln ? Welch Arroganz und Luxusproblem !!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KoalaCarConn
06.02.2017, 21:03

Hast du es ganz durchgelesen?

0

nein, es gibt noch viele auswanderungswillige

du auch, damit dir nicht wioeder sooooo schlecht wird?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du brauchst dringend einen Psychologen, um den nahen vollständigen psychischen und körperlichen Komplett-Absturz noch abzuwenden. Die Zeit schreitet voran, es eilt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung