Bin extrem frustriert, was soll ich tun?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Also eine Freundin von mir ist gerade in der gleichen Situation. Abitur beenden oder abbrechen und Ausbildung suchen. Ich habe ihr geraten die schule abzubrechen und sich lieber eine Ausbildung zu suchen die ihr gefällt. Wenn du schon wutausbrüche hast und immer schlecht gelaunt bist dann würde ich dir auch raten die Schule einfach abzubrechen. Mach das was DIR gefällt, nicht das was man von dir erwartet. Außerdem was willst du mit einem schlechten Abitur, lieber eine bessere Mittlere Reife + eine Ausbildung die dir gefällt. Brich einfach ab. Geh DEINEN weg. Oder hast du vor was bestimmtes zu studieren? Ansonsten brich ab und lass dich psychisch nicht so runter kriegen. Ich wünsch dir viel glück bei deinem weg!

Grüße Sia

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fos 12. Klasse finde ich ehrlich gesagt nicht schwer.

Lass dich davon aber nicht entmutigen.

Es hängt viel mit der Einstellung zum Ganzen ab. Die Einstellung "wenn ich nur mehr lerne, wirds was" hat mir am Gym nicht wirklich geholfen.

Viel wichtiger ist es, Spaß an der Sache zu haben.

Klar klingt das bescheuert, aber zum Beispiel in Mathe, hilft es nichts, zu lernen. Man muss es einfach verstehen. Wenn du jetzt also im Unterricht aufpasst und dir in der Nachbereitung zwei Videos zu dem Thema ansiehst (z.B. von TheSimpleClub auf Youtube) dann isses garnicht mehr so schwer. Ich habe die 15 Punkte nicht, weil ich dem Lehrer zuhöre (sonst würde ich es nachher nicht mehr verstehen), sondern weil ich mich ne halbe Stunde hinsetze, falls ich etwas nicht verstanden habe und mir alles selber erschließe bzw. versuche, die Videos zu verstehen.

Dann bist du schonmal in Mathe aktuell mit dabei und um diese Position zu halten, musst du eigentlich nur noch im Unterricht etwas aufpassen und mitarbeiten, was dir dann leicht fallen sollte.

Wenn du dann Mathe einigermaßen kannst, solltest du unbedingt anderen helfen. Weniger aus Nächstenliebe (nat. auch), aber mehr deshalb, weil das Beibringen des Stoffes statistisch 90% im Gehirn abspeichert, wohingegen beim passivlernen ca. 30-40% hängen bleiben.

Dadurch bist du natürlich auch gleich beliebter und hast eine Motivation, auch in den anderen Fächern aufzupassen.

Mir hat es außerdem geholfen, wenn ich in manchen Fächern (z.B. Techno) nicht mitschreibe.

Versteh mich aber nicht falsch. Das heißt nicht, du sollst schlafen. Vielmehr sollst du mitarbeiten, alles verstehen und von jedem relevanten Thema eine Aufgabe mit aufschreiben.

Vorteil 1: Du hast den Stoff für die SA auf zwei Seiten zusammengefasst und kannst effizient lernen.

Vorteil 2: Du hast Zeit, den Stoff zu verstehen und kannst nachfragen, anstatt blind mitzuschreiben.

Vorteil 3: Du kannst die Doppelseite in die WA Gruppe stellen. => Sozialstatus levelup und du kannst fragen, ob jmd dir sein Heft schnell ausleiht, damit du alles abfotografieren kannst (weil ich meine Schrift kaum lesen kann)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von virusscript24
11.12.2015, 20:02

Ich kann dir ja mal BeispielSeiten solcher Zusammenfassungen für Techno und Mathe schicken, falls du willst. Schick mir in dem Fall einfach ne PN. Wichtig ist halt, dass du das Zeug selber mitschreibst und alles verstanden hast und dir dein eigenes Seitenlayout überlegst, das dir am besten hilft. Hoffe ich konnte irgendwie helfen :)

0
Kommentar von DaiNemuda
11.12.2015, 20:06

danke so etwas brauche ich nicht, da ich jedes Fach verstehe aber immer die SA, ka, und exen verhaue

0
Kommentar von virusscript24
11.12.2015, 20:08

Naja dann bist du ja schonmal auf dem richtigen Weg :) Dann reichts eigentlich wenn du dir das Zeug durchliest und dir auf ein Extrablatt alle Fragen mitschreibst, die dir zu dem Thema XY einfallen, die man sich dabei stellen könnte.

0

Die FOS ist sehr schwer. Das sagte uns neulich die Klassenlehrerin meines Sohnes (er ist jetzt in der 10. Mittlere Reife) und warnte die Eltern von Schülern, die nach der 10. in die FOS wollen.

Ich hab eine Arbeitskollegin, die wirklich intelligent und strukturiert ist und wirklich gut arbeitet - aber sie mußte die 12. Klasse auf der FOS wiederholen.

Daher rate ich dir, brech die Schule ab und such dir eine Ausbildung! Wahrscheinlich bist du reif für die Arbeitswelt. Such dir einen Ausbildungsberuf, der deinen Stärken und Vorlieben entspricht. Du hast Mittlere Reife und gerade ältere Azubi (hast du schon Führerschein? ein Vorteil) werden gerne genommen, da sie reifer und selbständiger sind.

Wenn du unsicher bist, laß dir einen Termin von der Berufsberatung im Arbeitsamt geben. Das sind sehr gute, nette Berater, deren Job es ist, junge Berufseinsteiger über ihre Möglichkeiten zu beraten und haben nichts mit dem mürrischen Sachbearbeitern der Arbeitsvermittlung gemein.

Nicht jeder ist für die Schule geschaffen, möglicherweise liegen deine Stärken ganz wo anders. Überlege dir, was du am liebsten machen möchtest, woran du Freude hättest. oder was dich schon immer interessiert hat

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?