Frage von Clownsbury, 65

Bestrafung im Unterricht?

Hey!:)

Ich habe mich gefragt, ob es okee ist, wenn der Sportlehrer für die schlechtesten Schüler bei Wettkämpfen "Strafen" einführt.

Zum Beispiel der, der am wenigsten Körbe wirft, muss 20 Liegestütze machen.

Ich finde das entwürdigend und würde gerne wissen ob er das darf oder nicht.

Danke schonmal!

Antwort
von arbeitsheftdont, 19

Er darf das zwar, allerdings ist das keine pädagogische Art und Weise jemanden was beizubringen. Ich finde den Unterricht Sport allgemeien eh voll schlimm. Das ist unfair vorallem auch gegenüber kräftigeren.

Ich finde Sport sollte dazu da sein, dass die Schüler lernen im Team zu arbeiten, sie Spaß haben und sich auch austoben können und nicht wie sonst 8 Stunden in der Schule hocken.

Auch würde ich die Schüler danach benoten, wieviel sie mitmachen oder ob sie faul rumhocken und wie sie sich bemühen etwas in Sport zu schaffen, unabhängig davon ob sie es auch schaffen.

Aber das was dein Lehrer macht ist schon echt demütigend. Die Schüler fühlen sich somit richtig wie ein Loser und haben kein Spaß mehr daran. Ich würde mit dem Lehrer mal darüber reden. Wenn nicht, dann am besten mit einem anderem Lehrer.

Antwort
von loveflowersyeah, 21

Hi,

ob er es darf oder nicht ist hier, meiner Meinung nach, nicht die Frage.

Die Frage ist ob es Sinn macht die Schüler für ihr Können bzw. nicht-Können zu bestrafen. Die Schule ist dazu da um zu lernen und ein Korbwurf ist zum Teil auch Glückssache. Man kann nicht jeden Korb treffen und wenn man so ungeschickt ist wie ich, verfehlt man jeden Wurf. Ich jedenfalls würde mich weigern Liegestütze deswegen zu machen.

Entwürdigend ist es sowieso. Der Lehrer kann nicht erwarten, dass jeder jede Sportart kann und das sollte auch nicht das Ziel sein.

Lg Lfy

Antwort
von Bodybuilder1993, 19

Ja das darf er wohl machen allerdings ist das eine sehr becknackte art

Was kann man den dafür wenn man nicht trifft und einfach nicht so gut in dem Sport ist da helfen so billige Strafen auch nichts

MfG

Antwort
von Kirschkerze, 20

In der Regel ist der ganze Sportunterricht für "Unsportliche" sowieso demütigend...aber ja sowas darf er machen lassen

Antwort
von ich313313, 18

Ja, das darf er. Dann strengen sich die Schüler wenigstens mal an ;) Aber ob das bei einem einzelnen Schüler sinnvoll ist, ist eine andere Sache.

Antwort
von Viki125, 25

Klar darf er das nur nicht zu viel.Das gilt als Ansporn.

Antwort
von MrGreen74, 6

Ja er darf das. Wenn ich Liegestütze machen muss, mache ich diese gerne und sehe diese "Bestrafung" als ansporn besser zu werden.

Antwort
von Kreidler51, 12

Nein sowas ist verboten denn sie haben ja nichts falsch gemacht, also keine Erzieherischen Maßnahmen zulässig.

Antwort
von rosacanina45, 17

Das geht gar nicht.

Wir sind nicht mehr im Mittelalter und keiner darf ausgestellt werden. Nenn mir mal den Namen des Typen und ich rufe den persönlich an.

Antwort
von usernamekreativ, 17

Ich glaub er darf das nicht

Antwort
von jesse2003, 8

Gibt's bei uns auch so,allerdings nur für unkorrektes oder unsportliches Verhalten wehrend dem Sportunterricht.(quatschen oder stören)Aber für's sportlich  oder unsportlich sein würde man bei uns keine extra Einheiten absolvieren müssen,da es eh schon schwer ist,viele zum mitmachen zu motivieren. Redet doch mal mit eurem Sportlehrer!       Viel Glück....Jesse

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community