Frage von nicolehelle, 70

Berufsschule und Klausuren schreiben?

Guten Tag Community, ich habe das Problem dass ich die letzte Woche krank war.. Somit auch einmal den Unterricht der Berufsschule verpasst habe(1x wöchentlich). Jetzt schreiben wir eine Arbeit und mir fehlt der Stoff der letzten Woche. Ich konnte den Stoff nicht nachholen, da meine Berufsschulklasse quer verstreut arbeitet /wohnt. Auch das lernen hätte ich nicht gepackt,zwecks einer schlimmen Mandelentzündung mit Fieber etc.. Ist dies trotzdem zulässig mich morgen die Klausur mitschreiben zu lassen?

Antwort
von DieKatzeMitHut, 52

Du bist verpflichtet den verpassten Stoff selbstständig nachzuholen und zu beschaffen.

Gerade heutzutage ist soetwas wie dass die anderen verstreut wohnen doch keine Ausrede mehr!

Abgesehen davon sollst du ja immer auf dem Laufenden sein und den Stoff beherrschen, anstatt ihn dir zwei Tage vor der Klausur reinzuprügeln. Prinzipiell ist es also vollkommen legitim dich sofort nachschreiben zu lassen.

Kommentar von nicolehelle ,

eben nicht..Ich wohne im letzten Bezirk meines Landkreises.. Muss ewig weit fahren um in die Berufsschule zu gelangen.. Ich kann nicht einfach mal so zu meiner Berufsschule gehen und die Unterlagen fordern.. Zudem besitze ich kein Fax oder irgend etwas vergleichbares.. Und war zudem 2 Wochen nicht in meinem Betrieb. Können Sie mir da sagen wie ich die Information hätte bekommen können.. Und nein meine Lehrerin der Berufsschule hat mir keine Chance gegeben die Info zu bekommen. Hätten meine Kameraden mir, per Foto in WhatsApp, die Infos schicken sollen? Auch in der heutigen zeit ist es nicht ganz so einfach

Antwort
von lehrerin123, 36

Ja, das ist natürlich zulässig. Wer fehlt, hat es selbständig nachzuholen. Deine Anwesenheit in der Schule bestätigt ja auch, dass du wieder fit und arbeitsfähig bist. Zumal das Argument, die anderen würden "verstreut wohnen" im Jahr 2016 doch etwas gesucht wirkt... Screenshots der Unterlagen und Mitschriften sind doch wirklich schnell gemacht!

Kommentar von nicolehelle ,

Sie meinen also dass abfotografierte Unterlagen zum lernen reichen.. ok

Kommentar von nicolehelle ,

Und dass ich bei einer fieberhaften Mandelentzündung in der Lage wäre über die Woche zu lernen?

Kommentar von lehrerin123 ,

Was ich meine, ist zweitrangig... die Regeln sind eindeutig so. 

Wenn es gar nicht geht, man nicht einsatzfähig und noch angeschlagen ist, dann lässt man sich eben noch einen Tag mit Attest freistellen.

Und womit, wenn nicht mit Mitschriften und Lernmaterialien (notfalls auch abfotografierten) lernt man denn sonst?  

Antwort
von Novos, 36

Da es Deine Aufgabe ist, den versäumten Stoff nachzuholen (Lernpflicht) ist das zulässig. Wobei ich sehr bezweifle, dass diese Klausur nur über den Stoff des versäumten Unterrichts  ist.

Kommentar von nicolehelle ,

Ich war jetzt aber zwei Wochen krankgeschrieben (Attest von 26.01-06.02)

Kommentar von Novos ,

davon waren dann wohl 2 Berufsschultage betroffen.

Kommentar von nicolehelle ,

Nein,ich habe nur einmal gefehlt. Ich gehe morgen wieder, trotz des Attest, um nicht mehr Stoff zu verpassen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community