Frage von anonymgurl13, 103

Bauchpiercing wechseln?

Hey ich habe jetzt seit 4 monaten ein bauchnabelpiercing. Es ist gut verheilt ich bin mir aber nicht sicher ob ich es schon wechseln darf. Ein paar leute sagen erst nach 4 monaten andere sagen erst nach 6 monaten wechseln. Wann darf ich es wechseln?Tut es weh es zu wechseln? Ist titan oder chirurgenstahl besser? Bitte helft mir 😩

Expertenantwort
von Blueberry8886, Community-Experte für Piercing, 44

Normalerweise brauchen bauchnabelpiercings etwas länger, deshalb würde ich dir empfehlen damit zu deinem piercer zu gehen um es kontrollieren und bestenfalls auch dort wechseln zu lassen, so kannst du dir sicher sein und brauchst keine Angst haben das du dir deinen noch ziemlich empfindlichen stichkanal beim wechseln verletzt :)

Antwort
von HelftMir123, 30

Wenn du dir nicht sicher bist ob es abgeheilt ist, dann lass das von deinem Piercer überprüfen. Meist braucht ein BNP gut 6 -12 Monate bis zur vollständigen Verheilung (auch wenn es schon nach kürzerer Zeit schmerzfrei ist). Ich persönlich würde mit dem (selbst) wechseln immer warten, bis die durchschnittliche Abheilzeit (hier die 6 Monate) vorüber sind, auch wenn sich das Piercing vorher schon gut /verheilt anfühlt.

Nein, es sollte nicht weh tun. Wenn es weh tut, dann war das Piercing noch nicht alt genug und/oder du hast beim Wechseln den Stichkanal verletzt. Titan ist "sicherer"  als Chirurgenstahl, weil es kein Nickel enthält. In ein frisches Piercing sollte immer Titan eingesetzt werden. Ist das Piercing vollständig abgeheilt, kannst du, wenn du Chirurgenstahl (bzw.Nickel) verträgst aber auch das einsetzen. 

Wenn du unsicher bist, ob du es wechseln kannst, welches Material du brauchst und (auch wichtig) welche Maße der Schmuck haben muss, dann lass es am besten von deinem Piercer wechseln :)

Antwort
von Schocileo, 19

Titan ist immer besser, da es quasi allergiefrei ist.

Wenn du dir zwecks des Wechseln unsicher bist, lass deinen Piercer da mal drüber schauen. Der könnte dir den neuen Schmuck auch gleich einsetzen, dann kannst du sicher gehen, dass es hygienisch passiert.

Antwort
von Chabella, 21

Wenn du dir nicht sicher bist, dann frag deinen Piercer.

Prinzipiell solltest du aber wechseln können, wenn es nicht mehr weh tut und auch nicht mehr gerötet oder dick ist.


Und nein, das Wechseln tut absolut nicht weh (nur wenn es nicht richtig abgeheilt ist und du wechselst, kann es etwas ziehen - musste ich schon machen, weil es zu eng war). 

Du solltest aber auf die richtige Größe achten. Durch ein 1,2mm Einstichsloch kannst du natürlich nicht einfach so 1,6mm reinmachen. :)

Ob Titan oder Chirurgenstahl musst du für dich entscheiden. Es ist beides geeignet. Entscheide eben nach dem Aussehen.. Manche Piercings gibt es ja nicht in beiden Varianten.


Lg

Kommentar von anonymgurl13 ,

danke deine Antwort hat mir sehr geholfen 😳

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten