Frage von Steven24, 169

Aus unserer Wasserleitung kommt sehr wenig Wasser raus?

Das Problem ist, dass in unserer Dusche, sehr wenig Wasser aus dem Wasserhahn kommt, auch wenn man den Hahn voll aufdreht. Am Wasserhahn selbst liegt es nicht. Und vom Waschbecken ist die Wasserzufuhr normal.

Antwort
von Thather, 128

Das kann an vielen Stellen liegen.

Durchmesser von der Zuleitung, der Armatur, dem Duschkopf kann verringert sein. Das bremst den Durchfluss.
Bei uns ist häufig Sand mit in der Leitung. Da haben wir extra einen Filter nach dem Haupthahn eingebaut.
Kannst Du die Armatur überprüfen? Hier vermute ich Fehlerquelle Nr. 1.
Danach dann die anderen Möglichkeiten prüfen.

Antwort
von Kreidler51, 122

Dann ist die Leitung wohl zugewachsen mit Kalk.

Antwort
von Liesche, 108

Kann es sein, daß der Schlauch an der Dusche gebogen ist, so daß der Druck unterbrochen ist, auch Wasserstein oder Kalk kann Schuld sein. Am besten einmal von einem Klempner überprüfen lassen.

Antwort
von lohne, 108

Der Duschkopf wird verstopft sein. Schraub ihn ab und spüle ihn mal kräftig durch (natürlich verkehrt herum).

Antwort
von 10pille, 97

Villt mal entkalken wäre gut

Antwort
von Gestade3, 21

Hallo,

wenn alle Tips der Beantworter nicht helfen, kann es sein, dass der Wasserdruck zu gering ist. Dann müsstest Du Dich ans Wasserwerk wenden

Alles Gute

Antwort
von BigLittle, 93

Wie ist die Warmwasserbereitung bei Dir gestaltet? Also ist es eine Zentralheizung mit zentraler Warmwasserbereitung, oder wird das Warmwasser mit druckfesten Durchlauferhitzer erwärmt oder mit drucklosen Durchlauferhitzern. Am besten schreibst Du mal, wie das Warmwasser bereitet wird, dann kann ich Dir sagen woran es wahrscheinlich liegt, daß wenig Wasser läuft.

Kommentar von Steven24 ,

Es ist eine zentrale Warmwasserbereitung

Kommentar von BigLittle ,

Es kann zum Einen die Handbrause vom Kalk zugesetzt ist, dann kannst Du diese mit Zitronensäure entklaken. Auf keinen Fall mit Essigsäure entkalken, denn dadurch wird das Material beschädigt. Die nächste Fehlerquelle wäre der Schlauch, der im Inneren liegt zusammen gefallen ist. Dadurch kann sogar der Durchfluß komplett verschlossen werden. Du solltest die Menge Wasser messen, die einmal ohne Schlauch ausläuft und diese dann mit der Menge vergleichen, die mit Schlauch und dann mit Handbrause ausläuft. Sind diese Mengen gleich, dann kann es im Prinzip nur an den Abstellern der Warmwasserleitung liegen. Es kann passieren, daß der Absteller im Steigstrang geschlossen oder nur teilweise geöffnet ist und dadurch das Warmwasser durch die viel dünnere Zirkulationsleitung läuft und dadurch nur geringe Mengen auslaufen können. Noch eine Frage. Ist denn die Auslaufmenge von Warmwasser und Kaltwasser gleich schwach? Was ist eigentlich für eine Armatur montiert? Doch nicht etwa eine Thermostatbatterie. Dann ist die Thermostatkapsel verkalkt oder defekt, so daß die entweder ausgetauscht oder entkalkt werden muß.

Kommentar von Steven24 ,

Es liegt nicht an der Handbrause, weil ich habe die Armatur abgeschraubt und da kommt genau so wenig Wasser raus als wenn die Armatur dran ist. Und es liegt nur am Warmwasser. Kaltwasser läuft regulär.

Kommentar von BigLittle ,

Dann solltest Du die Absteller kontrollieren, wie ich bereits geraten habe.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community