Auf was ist zu achten bei einem peyote kaktus?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Welchen Kaktus meinst du?
Lophophora williamsi?

Pflanzenbeschreibung gibt es hier:
http://www.kaktus-kakteen-sukkulenten.de/kakteen_lophophora.html

Auf der Seite gibt es auch Kulturtipps.

Falls es dir um das Mescalin geht, wirst du enttäuscht sein.
Das bildet dieser Kaktus nur bei heimatlichen Standort.
Hier bei uns sind die Kulturbedingungen nicht wie in der Heimat.

Wenn es dir um die Pflege der Pflanze geht,
topfe ihn ihn in durchlässige Erdmischung aus Bims, Lava und etwas organischen Anteil. Sehr gut geeignet ist auch Kakteenerde aus dem Fachhandel wie Kakteen-Uhlig oder Kakteen-Haage. Kakteenerde aus dem Baumarkt oder Pflanzen-Center ist meist minderwertig, zu sandhaltig und zu fein. Darin wachsen Kakteen nur sehr langsam, da zuwenig Sauerstoffaustausch an den Wurzeln stattfinden kann.

Im Sommer bei Hitze alle 1-2 Wochen gießen.
Mit Kakteendünger 1-2 im Monat in der Wachstumszeit düngen.

Von November - März kühl und trocken überwintern.
Dann gibt es ab einem bestimmten Alter im Sommer Blüten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von VincentTe
06.01.2016, 15:04

Also bildet er hier in deitschland kein mescalin und der san pedro bildet der hier auch kein mescalin ?

0