Frage von kazuha, 57

archimedisches prinzip.. (Mathe, Physik)?

Wenn jetz zb. ein 60kg schwerer mensch in einer 200l volle wanne mit ganzen körper rein steigt, wiegt das verdrängte wasser genau so viel wie der mensch selbst oder nur das volumen des menschen?

wenn das jetz mal angenommen die 2te aussage wär wie kann man den das volumen des menschen berechnen? hab überall im internet gesucht aber nichts gefunden wie man das volumen des menschen berechnet, deshalb würde ich mich sehr freuen wenn ihr mir eine hilfreiche antwort geben könnt :D lg kazuha

Antwort
von ThomasJNewton, 28

Du musst da etwas genauer denken.

Der Mensch verdrängt eben das Volumen an Wasser, was er selbst an Volumen hat.
Völlig unabhängig von seiner Masse.

Und die Masse des verdrängten Wassers hängt eben vom Volumen und der Dichte des Wassers ab.

Wenn du eingeatmet hast, hast du vielleicht ein Volumen von 62 l bei einer Masse von 60 kg. Dann treibst du nach oben.
Wenn du ausgeatmet hast, hast du vieleicht ein Volumen von 58 l, bei einer Masse von 60 kg. Dann sinkst du nach unten.

Der Auftrieb ergibt sich immer aus der Masse des verdrängten Wassers.
Und die hängt vom Volumen des eingetauchten Körpers ab.
Und natürlich von der Dichte des Wassers.

Kommentar von kazuha ,

hat die wanne dan 60l verloren ?

Antwort
von diebabs7a, 19

Du gehst in die Badewanne. Da sind 200l drinnen, bis zum Rand voll. Dann misst Du wie viel Wasser überläuft, z.b. 70l (Kommt halt auf die Größe des Menschen an). Dann weißt du, dass das Volumen vom Mensch 70 Liter ist, weil er so viel verdrängt hat.

Antwort
von BioTrox, 23

Wir wissen nicht wie viel Volumen der Mensch hat. Wenn er eine Dichte von genau 1g/ml hätte, dann würde das wasser genauso viel wie er wiegen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community