Frage von Gummiwummi, 84

Arbeitsleben .. Kaum Freizeit?

Hallo, ich bin jetzt seit drei Jahren in der Berufswelt und ich finde es total schrecklich, dass man quasi sein ganzes Leben nur Arbeitet und dann im Jahr gerade mal 30 Tage Urlaub für seine Liebsten hat. Ich bin Kauffrau für Büromanagement und arbeite täglich bis 17 Uhr. Ich bin dann um 18 Uhr zuhause und habe kaum noch etwas vom Tag, das deprimiert mich so.. Gerne würde ich auch nur halbtags arbeiten und das Leben mehr zu genießen nur reicht einem dann das Geld nicht. Und an die Rente will ich dabei gar nicht denken.. Habt ihr irgendwelche Ideen um mehr schöne Zeit im Leben zu haben als nur bei der Arbeit rum zu hängen. Ich kann mir das echt nicht für immer vorstellen. Ich würde am liebsten eine 30 Stunden Woche haben und viiiel mehr Urlaub um etwas zu erleben..

Welche Berufe kommen meiner Traumvorstellung entgegen? Gerne würde ich Lehramt studieren nur fehlt mir dazu die nötige Qualifikation und Zeit. Ich bin jetzt 20.. Möchte Ungerne erst mit 30 dann Geld verdienen..

Dachte auch schon an andere Berufe, wie zum Beispiel Bäckerin. Da arbeitet man morgens und hat noch was vom Tag.. Nur fällt dann auch das Wochenende weg. Versteht mich jemand und hat irendwelche Tips ? Ich würde total gerne mit meinem Freund reisen.. Und bin mega unglücklich mit diesem arbeitsgehätze. Man wird doch nicht dafür geboren ..

Antwort
von Hardware02, 18

Was die Altersvorsorge angeht: Vergiss die Rente. Eins ist sicher: Die Rente ist es nicht. 

Lege dir statt dessen ein Aktienportfolio an, am besten machst du einen Aktiensparplan. Und falls es dir möglich ist, investiere auch in Immobilien. 

Das andere Problem mit der wenigen Zeit verstehe ich zwar, habe dafür aber keine Lösung. (Oder besser gesagt: Meine Lösung ist es, weniger zu arbeiten, und dafür lebe ich eben auf Hartz-IV-Niveau, kaufe meine Schuhe gebraucht bei eBay und lasse den Joghurt im Supermarkt stehen, wenn er mehr als 50 Cent pro Becher kostet.)

Antwort
von emib5, 17

Ja, ich kann Dich verstehen. Aber ohne Geld ist es halt auch doof.

Sei froh, wenn Du eine 5-Tage-Woche hast, dann hast Du wenigstens die Wochenenden frei.

Was ein wenig helfen kann: Such Dir einen Job in einem Betrieb mit (guter) Gleitzeitregelung, wo Du von den Gutstunden auch mal ne komplette Woche frei nehmen kannst / darfst und mach regelmäßig Überstunden, so dass Du z. B. auf 35 oder 40 freie Tage kommst.

Dann versuch die Urlaubstage geschickt zu legen, so dass möglichst viel Urlaub dabei raus kommt. (also die ganzen Wochen mit Feiertagen drin, wo man dann nur vier Urlaubstage für die Woche nehmen muss).

Kommentar von Gummiwummi ,

Ja nur so eine Betrieb muss man erstmal finden .. Ich würde auch total gerne im Sekretariat in einer Schule arbeiten, aber an diese Stellen kommt man schlecht ran 

Kommentar von emib5 ,

Zugegeben. Aber wenn es leicht wäre, dann würde es jeder machen.

Aber nur, wenn Du weist, was Du willst und danach suchst, kannst Du auch fündig werden. Und Du weist, dass diese Stellen nicht auf Bäumen wachsen, also musst Du einen langn Atem haben, Dich umsehen und umhören und regelmäßig Stellenanzeigen lesen.

Btw. Schulsekretärinnen haben üblicherweise aber auch nur maximal 30 Tage Urlaub und müssen diesen in den Schulferien nehmen. Den Rest der Schulferien müssen sie auch arbeiten. Die haben nicht immer in den Schulferien frei.

Kommentar von Meli6991 ,

Ich mache 3 Überstunden die woche und habe so jeden Monat 1 Tag zusätzlich frei. Oder spare sie ein paar Monate auf und nehme mehrere Tage z.b Freitag und Montag.

Antwort
von onyva, 21

Wenn du weniger arbeiten willst, dann tu das. Von einen 40h Job bzw Feierabend um 17 Uhr können aber viele Menschen nur träumen. Samstag, Sonntag hast du doch frei? oder hast du eine 6 Tagewoche?

Kommentar von Gummiwummi ,

Ja und trotzdem ist der Tag für mich gelaufen.. Gehe schon immer gegen 10 Uhr schlafen und wenn man dann noch kochen muss, Haushalt etc ist da kaum was von Freizeit zu sehen. Ich möchte eben nicht nur Samstag und Sonntag haben..

Antwort
von Busverpasser, 48

Wie wäre es, wenn du deinen Chef mal nach unbezahlten Urlaub fragst? Dann fehlt dir evtl. nicht ganz so viel Geld, wie bei 30h dauerhaft! ;-)

Ansonsten würde ich sagen, wenn du einen guten AG hast, wird er hoffentlich dein Gehalt erhöhen, je länger du dort bist. Vlt. ist es irgendwann genug, um dich auf 30 oder 35h herabsetzen zu lassen...

Kommentar von Gummiwummi ,

Und wie geht man das mit dem unbezahlten Urlaub an ? Was sagt man als Grund und wie viele Tage schlägt man Bsp. jährlich vor ? 

Kommentar von Busverpasser ,

Du brauchst keinen Grund nennen. Sag doch einfach, dass du verreisen willst! Und wieviel Tage möglich wären, hängt von deinem Chef ab, wie entbehrlich du bist und letzlich wie lange du ohne Einkommen blau machen kannst. ;-)

In einer früheren Firma hat eine Kollegin immer über den Sommer 6 Wochen unbezahlt gemacht. Aber zugegeben, das Gehalt dort war nicht schlecht und der Chef kulant... ;-)

Antwort
von infoanno, 16

Also mein folgender Vorschlag erfordert, dass man mit "wenig" Geld umgehen kann und sich nur um sich selbst kümmern muss, also keine Kinder hat

Arbeiten über einer Zeitarbeitsfirma:

Vorteile:

- man kann bei manchen ZAF entscheiden ob man 8 bis ? Stunden in der Woche arbeiten möchte

- sehr geschenktes Bewerbungsverfahren

- easy Jobs mit 0 Stress und 0 Konkurrenzdruck unter den Kollegen

- da es ein Job ist wo man kein Kopf braucht gehört der Feierabend bzw. freie Tag zu 100% dir

- wenn du mal Urlaub möchtes, also sagen wir mal 2 Monate, dann strengst dich einfach 2-3 Monate an und arbeitest Vollzeit, kündigst, bist praktisch arbeitslos ohne Hartz 4, machst mit deiner Krankenkasse aus dass du dein Beitrag selbst bezahlst und nach dein Urlaub bewirbst du dich neu, was nur ein Tag dauern kann

Nachteile:

- Man muss mit wenig Geld leben können ( also keine Restaurantbesuche usw. )

wegen Rente braucht man sich in Deutschland eigentlich keine Sorgen machen weil ja die Grundsicherung gibt (wie gesagt ich geh davon aus dass du mit wenig Geld umgehen kannst)

Unter "wenig" Geld verstehe ich etwa 600 € Netto mit dem man Warmmiete(Einzimmerwohnung etwa 370 € warm), Internet, Strom, Lebenssmittel bezahlt. Der Rest dient als Ersparnis um sich was neues zu kaufen (Herdplatte was auch immer).

Antwort
von Meli6991, 22

Als Bäcker hat du garkeine leben mehr. Du arbeitest schläfst hast 5 stunden vom Tag gehst wieder ins Bett und arbeitest wieder. Arbeiten 6 tage wie woche und an Feiertagen. So bin ich aufgewachsen.

Antwort
von alphonso, 7

Ich finde 30 Tage Urlaub viel zu viel. Ich habe noch 80 Tage alten Urlaub. Suche dir einen Job, den du gerne machst, auf den du dich jeden Tag aufs neue freust....

Antwort
von marit123456, 7

Frag doch deinen Chef, ob du einmal in der Woche schon mittags Feierabend machen kannst.

Die Stundenreduzierung hält sich in Grenzen, der Gehaltsverlust auch, aber du hast dann einen Nachmittag in der Woche, an dem du viel erledigen kannst.

Antwort
von stubenkuecken, 32

Ein Drittel seines Lebens schläft der Mensch. Muss das sein?

Antwort
von Rubin92, 27

Leider wird man fürs Arbeiten geboren.
Will man Geld muss man arbeiten, daran kann man nix ändern, es sei denn du gewinnst im Lotto.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community