Frage von lsfarmer, 51

Aquarium Profis Real?

Ich sehe ja öfter mal diese Sendung auf DMAX, weil die ja an sich schöne Sachen bauen. nur kommt es mir so vor, als würde immer Schnell Schnell gebaut und die Fische nicht so lange eingewöhnt. Außerdem wirken die Becken fast immer überfült und überladen.

Ist die Serie daher real?

Und können solche Besatze in den Becken lange überleben?

Expertenantwort
von dsupper, Community-Experte für Aquaristik & Aquarium, 39

Hallo,

als diese Serie begann, habe ich auch gerne mal zugeschaut - und dann ist mir das kalte Gruseln über den Rücken gelaufen.

Ja, die AQ sind zum Teil toll, weil oft riesengroß und Geld keine Rolle spielt. Aber mit einem naturnahen biologische funktionierenden AQ hat das alles nichts zu tun.

Meerwasser-AQ haben eine Startzeit - VOR dem Fischbesatz - von mehreren Monaten. Auch die immer wieder gerne und häufig verwendete künstliche Dekoration fördert ein biologisch stimmiges Gleichgewicht nicht.

In neu gemachte AQ direkt so eine riesige Menge Fische einzusetzen ist fatal und kann eigentlich gar nicht gutgehen. Aber bei dem Geld, das dahinter steht, wird die Pflege dieser Aquarien sicher auch von Profis übernommen und die wissen dann, wie bei den entstehenden Problemen zu handeln ist.

Für mich hat das alles weniger mit Aquaristik zu tun als vielmehr mit "Show und Dekoration". Natürlich kann ein wunderschönes und gepflegtes AQ ein Hingucker sein und eine Zierde für jeden Raum - trotzdem sollte - meiner Meinung nach - auf diesem Faktor nicht das Hauptaugenmerk liegen.

Gutes Gelingen

Daniela

Antwort
von Grobbeldopp, 45

Ich denke schon dass einige der Becken länger stehen.

Die "Profis" halten sich nicht an das schrittweise langsame Besetzen, das geht aber notfalls auch so, ist eben riskant und ohne ständige Wasserwechsel unmöglich. Ich weiß auch nicht ob die angeimpftes oder bereits im Betrieb befindliches Filtermaterial verwenden, vermutlich schon.

Dann besetzen die die Becken gnadenlos stark und verzichten auf ordentliche Struktur. Das geht auch, es ist im Grunde das gleiche Prinzip wie in manchen Malawi/Tropheus-Becken: Die meisten Fische zeigen ihr Revierverhalten bei starkem Überbesatz nicht mehr richtig. Das ist dann eine Haltung, bei der das natürliche Verhalten engebedingt ausgeschaltet wird, da mag man sich seins zu denken.

Dass die Fische gleich kaputt gehen ist wohl nicht zu befürchten, aber man sollte sich da nichts abgucken, das kann man besser machen.

Es geht sowieso nur um die Deko. Wie bei den paar Gartensendungen, die es mal im Privatfernsehn gab: Es ging nie um die Hauptsache, nämlich die Pflanzen, sondern immer nur um irgendwelche Terassen, Möbel, Baumhäuser, Grillplätze usw. 

Antwort
von brummitga, 42

es geht um verkauf und Umsatz und nicht um artgerechte Haltung.

die Fische würden nicht lange überleben, da das nur Schaubecken sind und nur für die Sendung gemacht werden.

.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community