Frage von aileenGa, 133

Angst vor dem blick in den Spiegel?

hallo, mich beschäftigt seit einer SEHR langen zeit eine große angst die ich habe (die vorallem nachts auftaucht ... wer hätte das gedacht) und zwar der blick in den spiegel. Auch in orte zu blicken die dunkel sind wie zum beispiel flure, fenster oder offene schranktüren... versetzen mich regelrecht in Panik Zustände. .. einfach aus angst dinge zu sehen die nicht sein können. .. ich bin eig. eine sehr lange zeit gut drum rum gekommen einen Spiegel in meinem zimmer zu haben und wenn ich einen hatte war er sehr klein und ich blickte wirklich nur gewollt hinein. doch vor einer gewissen zeit bin ich mit meiner familie aufs land gezogen. und in meinem neuen zimmer (mein Glück hätte nicht besser sein können. . NICHT) klebt ein riesen spiegel an meiner Tür genauso wie überall wo ich hinblicke im haus... natürlich ka n ich diesen Spiegel nicht abmachen geschweige den richtig zudecken... weil er halt sehr groß ist.. ich habe zwar nochnie irgendwelche Dinge gesehen die nicht da waren aber trz. es geht zur zeit schon soweit das ich nichtmehr nachts auf klo renne oder in allen mir sichtbaren räumen das licht anlasse und alles beobachte bis ich vor lauter Müdigkeit einschlafe... vllt. kennt ja jmd. von euch dieses Problem oder hat es sogar selber... und hat Tips für mich wie ich das in den griff bekommen kann...

ps: ich bin zwar ein fan von horrorfilmen ... meide aber solche filme wie mirrors (nie gesehen) weil ich weiss das könnte es verschlimmern... lg. :)

Antwort
von pingu72, 68

Vertraue dich jemandem an. Schaut dann zusammen so oft wie möglich in einen Spiegel und betretet dunkle Räume etc, dann wirst du sehen dass da nichts ist. 

Und schaue erstmal gar keine Horrorfilme, die spielen sich nunmal überwiegend im Dunkel ab...

Kommentar von aileenGa ,

ja das mit dem anvertrauen hatte ich mal versucht nur leider wurde ich dann immer dumm angeguckt... 

das mit den horrorfilmem ist auch schon weniger geworden. .. ich versuche eig durch fakten überprüfen von diesen filmem meine angst zu zügeln.. bisher erfolglos..

aber danke 

Kommentar von pingu72 ,

Sehr schade dass niemand Verständnis für dich hat.

Das mit den "Fakten überprüfen" in dem du Horrorfilme ansiehst verstehe ich nicht ganz, wie soll das gehen? Schaue doch mal im Internet ob du ein "making of" findest, das macht vielleicht mehr Sinn..

Und versuche mal abends dein Zimmer ganz bewusst wahrzunehmen, dir alles genau bis ins Detail anzuschauen und einzuprägen, damit du weisst dass da nichts ist... Und mache dann das Licht aus. So habe ich es früher gemacht.

Und den Spiegel könntest du mit Deko (Bilder, Blumen etc) freundlicher gestalten, nimmt vielleicht auch etwas die Angst.

Antwort
von HannesRe, 55

Ich bin Mittlerweile 16 und bis letztes Jahr hatte ich genau die selbe Angst wie du. Versuch dich ab und zu dazu zu überwinden, mal in einen spiegel zu schauen, oder erst in einen Raum zu gehen und dann das Licht einzuschalten. Auch konnte uch nachts aus Angst manchmal nicht einschlafen. Das lag glaube an einer CD über geister die ich als kleiner Bub mal gehört habe und der Folge X-Faktor, Das unfassbare mit den roten Augen. (Kein tipp für dich)
Das ging irgentwann unbemerkt von alleine Weg

Kommentar von aileenGa ,

nunja ich bin leider schon 19 fast 20 .. und die letzten Nächte waren für mich echt schlimm.. ob das mit dem erst in den raum kommen dann licht anmachen klappt kann ich erst in ein paar tagen sagen aber danke :)

Kommentar von HannesRe ,

Hoffe bei dir legt sich das auch wieder :)

Antwort
von Craftleaf, 41

Deck zu erst einmal jeden Abend deinen Spiegel mit einem Tuch ab. :)

Dann kannst du dir in den Fluren usw. ein Nachtlicht anschaffen. ^^

Und ich würde für die Zukunft lieber meiden weiter Horrorfilme zu schauen oder Freunde , die dir sowas erzählen. Vor paar Jahren noch hatte ich genau das selbe gefühlt , dann hab' ich mir richtig viele Splater Filme angesehen und mich sozusagen darauf trainiert. Naja jedem seine Methode xD Aber es hat funktioniert :D

Damals fühlte ich mich jedenfalls besser als noch meine Mutter in meinem Zimmer war und ich konnte beruhigt schlafen. Oder wenn der Fernsehen lief. ^^ Um keine Angst vor den Fluren zu haben kannst du dort so eine LED Lampe hinstellen , macht die Atmosphäre nicht so unheimlich ^^

Kommentar von aileenGa ,

das problem ist der spiegel ist nie ganz zu bedecken.. licht darf ich höchstens in meinem zimmer anlassen... (strom wird immer teurer.. ) 

aber das mit den horrorfilmen .. ja das stimmt schon daa macht viel aus. ich bin momentan dabei eher die Fakten dieser filme zu überprüfen vllt hilft mir das... 

und meine mutter ins zimmer holen wird schwer ... ich bin 19 fast 20 ...  aber lieben dank !:)

Kommentar von Craftleaf ,

Du könntest dir dann einen neuen Spiegel ( kleiner ) besorgen und den alten in einen anderen Raum ( eventuell Wohnzimmer ) platzieren. ^^

Und Nachts dann einfach mit Musik einschlafen , macht die Stimmung friedlicher! :)

Bei manchen Filmen gibt es ja auch die Aufnahmen vom Hintergrund auf Youtube , da sieht das ganze dann nicht mehr so angsteinflössend aus. c:

Paar Tipps dazu , damit man nicht die ganze Zeit daran denkt wären : 

1. Ein Kaugummi vor dem schlafen kauen

2. Zimmer ca. 5 Minuten lüften 

3. Nicht mehr am Handy sein 

Antwort
von loeweufdapiste, 50

am besten überlegt man sich was schlimmstenfalls da sein könnte, dann musst man denken dass das ja garnicht sein könnte
das schlimmste was ist ist dass der spiegel die realität zeigt und zwar nur das reale, also schau gefälligst in die gegenwart

Antwort
von Gutsd100S, 44

Hey,
Phobien und ängste bekämpft man am besten, wenn du versuchst sie zu bekämpfen und sie nicht umgehst.
Wie beim fussball, angriff ist die beste verteidigung.
Oder nehmen wir batman als beispiel, er wurde zu seiner angst, eine fledermaus.
Mach das absichtig schau einfach rein, da wird nix passieren, hatte ich als kind auch oft. Mir hat damals ein bettlicht geholfen.
Versuchs einfach.

Kommentar von OkayIchBinHaze ,

"Phobien und ängste bekämpft man am besten, wenn du versuchst sie zu bekämpfen und sie nicht umgehst" genau deswegen ist bei mir die größte Angst noch schlimmer geworden. :c

Kommentar von Gutsd100S ,

Was für eine phobie hast du denn??

Antwort
von alfd18, 21

Das hatte ich früher auch. So mit 14.. Wenn ich nachts durchs Haus gelaufen bin hab ich überall das Licht angemacht auch wenn es nicht nötig war. Habe mir auch eingebildet Sachen zu sehen 😅 Da wurde mein Schreibtisch Stuhl mal ganz schnell zum Mörder. Spiegel hab ich teilweise auch gemieden. Dann ging es irgendwann aufeinmal weg mit dem Laufe der Zeit.

Kommentar von aileenGa ,

nunja... dachte ich ja auch vllt. geht es mal von allein weg.. ich bin 19 fast 20 und verhalte mich jetzt noch wie du mit 14... ich tausch gerne

Kommentar von 2Moriarty1 ,

freaky friday...

Kommentar von alfd18 ,

Ich dachte immer da steht jemand oder hab Geräusche gehört die garnicht da waren 😅

Antwort
von Penisse, 50

Ich kann dir nur ein Nachtlämpchen empfehlen was die GANZE Nacht an ist..

Kommentar von aileenGa ,

das mach icb schon :D hilft etwas

Kommentar von Penisse ,

bei mir wars so dass das mit dem alter weg ging ^^

Antwort
von Maleachen, 26

http://thegoreapocalypse.com/random-gore/guts-brains/

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten