Als Fahranfänger Langstrecke fahren?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Kommt auf euch an, wenn ihr keinen Blödsinn macht und euch rechtzeitig abwechselt und auch Pausen (mit Übernachtung) macht dann spricht nichts dagegen. Als ich damals meinen Schein bekommen habe bin ich am Wochenende danach auch gleich 800km (einziger Fahrer, 3 Mitfahrer) nach Hamburg gefahren...war kein Problem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Karim19
14.02.2016, 12:54

Also das mit der Übernachtung zwischendurch ist ne gute Idee :)

0

Ihr solltet vielleicht unterwegs mal irgendwo übernachten dann sollte das gehen. Und wenn ihr euch nicht mehr konzentrieren könnt dann macht lieber eine Pause mehr als eine zu wenig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Karim19
14.02.2016, 12:55

Gute Idee mit der Übernachtung.
Danke :)

0
Kommentar von BlackyBuddyxD
14.02.2016, 12:57

Gern geschehen ;)

0

Das geht natürlich, ist aber sehr und ich meine sehr anstrengend für euch beide! Aber mit guter Planung ist das gut möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gefährlich finde ich nicht, aber ihr solltet vielleicht auf dem Weg 1x im Hotel geschlafen haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Karim19
14.02.2016, 12:56

Danke für die Antwort :)

0

Bin in den letzten 40 Jahren ca, 60 x hin und hergefahren.Alleine oder zu zweit.Nur mit 1 - 2x Übernachtung einigermassen sicher.In Frankreich sucht F1. Jedes Zimmer mit 3 Betten und um die 30 €.Dann gibt es noch Les Routier-hier kehren LKW-Fahrer ein.In Spanien nach Hostals suchen,sind billiger als Hotels.Spart Euch die Autobahn in Spanien (kostet ) nehmt die Via Rapida,die ist kostenlos und auch 4-spurig.In Portugal - http://www.meine-auto.info/auto-tipps/137-reisetipps/1716-mautgebuehren-in-portugal.html https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Nationalstra%C3%9Fen_in_Portugaltugal

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Karim19
15.02.2016, 12:35

Ist die Via Rapida sone Art Bundesstraße in Spanien ?
Danke für deine Infos

0

Das ist durchaus schon machbar unter gewissen Voraussetzungen.Erstmal sollte geklärt werden mit welchem Fahrzeug ihr unterwegs sein wollt denn im PKW mit 6 Personen + Gepäck ist nicht zulässig.

Als Anfänger solltet ihr eine Fahrstrecke von 800 Km pro Tag nicht überschreiten,das sind 400Km pro Person und dies ist zu bewältigen.

Alle zwei h sollte ein Fahrerwechsel vorgenommen werden.Auch für entsprechende Übernachtungen sollte rechtzeitig gesorgt werden.

Auch sollte ein gründlicher Fahzeugcheck vor Antritt der Fahrt durchgeführt werden.Hilfreich ist auch vor Reiseantritt die Mitgliedschaft im ADAC abzuschließen.

Ansonsten eine unfallfreie Reise und viel Spass.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Karim19
14.02.2016, 13:07

Erstmal danke für deine Infos.
Also geplant ist ein VW Sharan, bis 8 Sitzplätze und Gepäck passt auch rein.
Das mit der Übernachtung ist ne gute Idee.
Geplant ist ein Aufenthalt in Paris und Bilbao.
Wären pro Tag etwa 800-950 km.
Sollte zu schaffen sein.
Im Internet hab ich auch h schon nach Motels geguckt und scheinen recht bezahlbar zu sein :)

1

Davon halte ich gar nichts, zumal du als Fahrer ja auch noch die Verantwortung für die Mitfahrenden übernehmen musst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist in dem Moment nicht gefährlich, wo ihr nicht übermüdet fahrt und ausreichend Pausen macht.

Wer aus Geiz non-stop durch knallt, statt zwischendurch zu übernachten, dem ist eh nicht zu helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In welchem Auto wollt Ihr 6 Leute und Gepäck unterbringen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Novos
14.02.2016, 12:52

Mit dem richtigen Fahrzeug und Planung der pausen und Fahrerwechsel ist das möglich. Ich bin alleine schon 6000 km am Stück in 7 Tagen, mit Grenzübergang, gefahren

0
Kommentar von Karim19
14.02.2016, 12:54

Naja das wäre ein VW Sharan.

0