Frage von Kampfsport15, 77

2 Kampfkünste gleichzeitig?

Also ich (männlich/15) mache seit einem halben Jahr Aikido, und das auch sehr gerne. Das Training ist immer montags und freitags 2h lang.

Heute habe ich ein Probetraining im Taekwondo gemacht und es hat mir ebenfalls sehr gut gefallen, und könnte mir vorstellen auch diese Kampfkunst länger zu machen. Das Training da ist Mo,Di,Mi,Do,Fr 1h lang. Ich könnte wegen dem Aikido Training aber nur Di,Mi und Do.

Meine Frage ist jetzt: Ist es gut/sinnvoll 2 Kampfkünste auf einmal zu machen? Ist jeden Tag Training zu anstrengend? Hat da jmd Erfahrung?

Danke :)

Antwort
von Hamburger02, 31

Habe in meiner "besten Zeit" gleich 3 Sportarten (Karate, Badminton, Fußball) parallel gemacht, um 6 Tage die Woche jeweils 2h  trainieren zu können. 

Die allgemeine Fitness und Körperbeherrschung die das bringt, hat allen Sportarten genutzt.

Antwort
von hellosydney69, 17

Wie findest du es denn, wenn du MO DI Training hast, MI etwas Entspannung, DO FR Training und Wochenende halt so richtig entspannung?

Antwort
von Nevermind1992, 43

das muss jeder für sich selbst entscheiden. Vor allem wenn du noch nebenher zur Schule gehst und dafür auch was tun musst, dann noch Freunde treffen und vlt noch ein Instrument spielen kann das schnell mal zu viel werden. Da diesbezüglich aber jeder unterschiedlich ist, kann ich dir nur raten auf dich und deinen Körper zu hören und es selbst rauszufinden.

Kommentar von Kampfsport15 ,

ja, ich geh aufs Gymnasium und spiele Klavier. Deshalb meine Bedenken dass es zu viel werden könnte. Ich probiere es mal

Antwort
von CrASyPlAeR, 42

Nein warum nicht, Sport schadet nie und wenn dir beides Spaß macht und wenn du das mit der Zeit geregelt kriegt ist es doch super! 

Antwort
von schusu, 30

Ich sehe kein Problem damit, zwei Kampfkünste gleichzeitig zu lernen. Ich habe auch einige Bekannte die z.B. BJJ und Muay Thai, BJJ und MMA etc. parallel betreiben.

Antwort
von dvavedvave, 43

Nein, zu anstrengend kann es vielleicht am Anfang sein, bis du dich daran gewöhnst.
Aber wenn du alles unter einen Hut bringst, dann mach es!

Antwort
von PaffPaff, 41

Hab selber Aikdo gemacht bis Orangegurt, kombiniere Aikido mit Jiu Jitsu damit es auch offensiv verwendet werden kann.

Übe in Aikido die Fallschule die ist essentiell für die Verteidigung.

Kommentar von Kampfsport15 ,

Ja, ich möchte auch gerne etwas offensives probieren, das fehlt mir beim Aikido ein bisschen

Kommentar von PaffPaff ,

Hast recht Aikido ist zu defensiv, ich würde vllt Wing-Tsun machen ist bestimmt ein guter Mix

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community