Frage von T1t4fly, 54

Woe spricht man „Audiatur et altera pars” richtig aus?

Würde mich interessieren.

Antwort
von koopatroopa, 53

Also ich bin mir relativ sicher, sie Latein in der klassischen Antike ausgesprochen wurde.

Und bei deinem Satz gibt es nichts zu beachten, außer evtl. Betonung:

Audiátur ét áltera pars. 

Beim et musst du einfach daran denken, dass es hier "auch" und nicht "und" heißt, dann kommt die Betonung von allein.

Antwort
von marryxy, 54

Latein ist einfach zu sprechen. Du musst einfach jeden buchstaben einzeln lesen. Die einzigen besonderheiten sind:
ae - wenn du zusammen steht wird es wie ein ä ausgesprochen.
c - wird wie ein k ausgesprochen
iu - wird wie ein j ausgesprochen

Ich hoffe ich konnte dir helfen :)

Kommentar von koopatroopa ,

Sorry, das stimmt nicht ganz. Dein ae=ä und oe=ö war im Mittelalter so, wo auch c und tia wie z und zia gesprochen wurden (zuweilen führte das auch zu Schreibfehlern).

Es gibt zahlreiche Belege, dass in der klassischen Antike ae=ai, eu=ehu (schnell) statt eu=oi, ei=ey oder ei=e-i, oe=oi statt oe=ö ausgesprochen wurden.

Und u und v sind eigentlich dasselbe und wurde wie w in 'what' ausgesprochen.

Kommentar von marryxy ,

ich weiß ich wollte ihm nur die grundlegenden sachen sagen die in jeder region und zeit wo latein gesprochen war wichtig war. Was du meinst verteilt such über verschiedene regionen und jahren, das ist wie in anderen sprachen auch.

Kommentar von koopatroopa ,

Ja klar. Aber was du ihm erzählt hast, ist anachronistisch, d.h. verschiedene Stationen vermischt. Auch wenn das in den meisten Latein-Klassenzimmern so gemacht wird: in meinem nicht ;)

Kommentar von marryxy ,

jeder macht es anders. Ist ja nicht schlimm und danke das du es ihm nochmal ganz erklärt hast :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten