Frage von matilda135, 236

Wirkungsvolle mittel gegen Milben beim Hund?

Mein Hund hatte sich angefangen seine Hinterpfoten kaputt zu lecken(oben drauf das Fell) also sind wir zum TA, sie hat ihm denn 2 Spritzen gegeben da er Milben hat meine sie, die 1. Spritze war Cortison und die 2. Spritze war eine Mischung aus einem Mittel gegen Milben und Wurmkur. Naja 14 Tage später sollten wir wiederkommen und die zweite Fuhre Spritzen abholen, bis dato aber keine Verbesserung zusehen. So jetzt nachdem er zum zweiten Mal die Spritzen bekommen hat, ist allerdings auch keine Verbesserung aufgetreten. Nunja jetzt haben wir in 2 Tagen wieder einen Termin beim TA, allerdings bei einem anderen, wollte aber vorab mal fragen was ihr für Mittel nehmt wen euer Hund milben hat? Vielen Dank im voraus schon mal :)

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Hund, 180

Erst mal soll der TA untersuchen, ob es sich wirklich um Milben handelt.

Diese Seife verwende ich bei Hund und Pferd nur noch.

www.joweg.de dort die Parasitenseife.

Antwort
von BenBen897, 185

Das Mittel Stronghold kannst du bei deinem TA kaufen wirkt gegen Milben und viele Parasiten.

Das gibt es in verschiedenen Größen je nach Gewicht des Hundes

Antwort
von Bitterkraut, 152

Um welche Milben handelt es sich denn? Und warum hat er die nur an den Pfoten? Wogegen hat der Hund das Antibiotikum bekommen? Und warum hat er kein Mittel gegen Milben bekommen?

Kann es sich nicht auch um eine Verhaltensstörung handeln, wenn er nur an den Pfoten rumbeißt?

Kommentar von matilda135 ,

Die TA meinte, er wäre wo durchgelaufen wo er allergisch drauf reagiert hat und dadurch das die Haut dann gereizt war, haben sie da Milben eingenistet. Allerdings verstehe ich nicht wieso es dann nur an den Hinterpfoten ist und nicht auch vorne.

Ah das war falsch was ich geschrieben habe mit den Spritzen, also die 1. Spritze war Cortison und die 2. war eine Mischung aus Wurmkur und was gegen Milben.

Kommentar von Bitterkraut ,

Das klingt sehr dubios. Der Hund ist nur mit den Hinterpfoten wo durchgelaufen? Und weil er allergisch reagiert hat, haben sch Milben eingenistet? Und die Mittel helfen nicht? Wurden die Milben denn per Geschabsel diagnostiziert oder hat der TA nur geraten? Dann such dir bitte einen anderen Tierarzt.

Um was für einen Hund handelt es sich denn? Alter, Geschlecht, kastriert, Rasse/Typ. wie lange und woher hast du ihn und wann hat das mit der Beißerei angefangen?


Kommentar von matilda135 ,

Er ist ein Kaukase, ist 8 Jahre alt und nicht kastriert. Wir haben ihn seid Welpen an bei uns. Vor ca.  2 Monaten hat das angefangen aber sehr harmlos, er hat ab und zu mal geleckt und nun wird das immer mehr, haben anfangs auch immer Ringelblumensalbe rauf gemacht und über Nacht ein Socken angezogen. 

Die TA hat sich den Fuß nur genau angeschaut, bisher war sie auch wirklich immer gut und hat sehr gute Arbeit geleistet, daher haben wir auch gedacht das sie das schon richtig machen würde....allerdings gehe ich in 2 Tagen zu einem anderen TA.

Kommentar von matilda135 ,

Er ist aber auch so ein schiss er wenn es um den TA und bei der TA hatten wir endlich mal jemanden gefunden wo er auch selber "gerne" hingeht. Bei den anderen hat er immer einen Riesen Aufstand gemacht 

Kommentar von Bitterkraut ,

Es könnte auch sein, daß er Entzündungen/Arthritis in den kleinen Gelenken hat, das juckt und schmerzt, daß kann einen Hund auch zum lecken und knabbern verleiten. Wie auch immer, laßt eine ordentliche Diagnose stellen.

Antwort
von Stig007, 181

Wir haben einen 9 Jahren alten Labrador, der hat auch die Probleme mit Milben, nimm Kernseife, die hilft!

Kommentar von matilda135 ,

Löst du die in warm Wasser auf und machst das denn quasie als Pfotenbad?

Kommentar von Stig007 ,

Die wird in der Mikrowelle erhitzt, dann wird die Pfote reingelegt und später mit 'nem Verband umbinden, damit der Hund nicht anfängt zu lecken.

Kommentar von friesennarr ,

Warum die Seife erhitzen, was soll das bringen?

Ich nutze Joveg Tierseifen - da gibt es auch geraspelte Seife für Seifenbad, das hilft super.

Aber eine Seife in die Mikro - entzieht sich mir jetzt die Logik davon.

Kommentar von Stig007 ,

Ups, sorry, wir benützen auch ein Seifenbad!

Antwort
von hauseltr, 147

Milbemax!

Milbemycinoxim ist ein in der Tiermedizin eingesetzter Arzneistoff
aus der Gruppe der Milbemycine, der als Breitband-Antiparasitikum
Anwendung findet. Es ist gegen Würmer, Insekten und Milben wirksam.

Allerdings muss das Tier tatsächlich mehrmals behandelt werden, weil nur die adulten Milben absterben, während die Eier überleben und sich so der Kreislauf schliesst.

Als Mittel kenne ich noch Einreibungen mit Olivenöl. Dass muss natürlich auch länger durchgeführt werden.

Antwort
von froeschliundco, 120

ich glaub nicht das es sich um milben handelt...wurde mal ein geschabsel gemacht(bisschen haut abgeschabbt und vom labor untersucht)?

Kommentar von matilda135 ,

Ne die TA hatte sich den Fuß nur genau angeguckt.

Hast du eine Vermutung was es sein könnte?

Kommentar von froeschliundco ,

es kann ein pilz sein, es kann ein abszess sein, allergie, ein zinkmangel, es ist aber auch möglich das ein zeh gebrochen ist, er vom rücken aus schmerzen hat u.es kribbelt in der pfote ect...das einfachste beim ta ist mal cortison geben u.erst weiter schauen wen es nix bringt...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten