Frage von GoodfellaFTW, 278

Wird man lesbisch/schwul geboren oder kommt es auf die Umstände an?

Da ich grad ein Video von Melina über ihre Sexualität angeschaut hab, frag ich mich als Hetero ob man eigentlich homosexuell geboren wird oder ob das durch äußere Umstände zustande kommt? (wie zB homosexuelle Eltern usw.)

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von scorpion87, 108

Hallo. 

Erst ein mal mit Logik argumentiert: 100 % aller Schwulen und Lesben werden von heterosexuellen Eltern gezeugt, und 99 % wachsen auch bei solchen auf - damit kannst du also eine 5-10% Quote an Homosexuellen nicht erklären.

Außerdem wird kein Kind homosexuell erzogen. Jedes Kind wächst in einer Welt auf, wo die Vorstellung Mutter-Vater, Frau und Mann, Freund und Freundin dominiert. Es wird zwar mittlerweile dafür gesorgt, dass die Vorstellung Mann- Mann nicht mehr so abstrus erscheint, aber das war vor sagen wir 20 Jahren noch längst nicht so, und trotzdem gibt es heute eine ganze Generation von Schwulen und lesben. 

Dieses Mann-Frau-Weltbild bekommt jeder Mensch schon von Kindauf mitgegeben. Auch die Schwulen und Lesben. Wie kann es also sein, dass zum Beispiel bei Zwillingsbrüdern (aktuelles, prominentes Beispiel: Charlie Carver) oder überhaupt ein Jugendlicher irgendwann sagt, er wäre schwul. Das passiert selbst in den hintersten, entlegensten Kaffs, wo solche Themen wie Homosexualität überhaupt nicht angesprochen, sondern vielmehr totgeschwiegen werden. 

Die Antwort ist ganz einfach. Weil es eben nicht an der Erziehung oder dem Umfeld liegt, sondern weil man ganz einfach so geschaffen ist. Es ist auch keine Entscheidung, wie manche meinen. Die Forschung legt nahe: individuelle Sexualität ist ein körperliches Merkmal, dass sich vermutlich schon vor deiner Geburt im Gehirn festigt, und sich dann in der Pubertät entsprechend dieser Veranlagung entwickelt. 

Den einzigen Einfluss, den die äußeren Umstände haben, ist inwiefern man im Kopf es schafft, seine Sexualität anzuerkennen. Wenn man so hinterwäldlerisch erzogen wird, dass Homosexualität das Schlimmste überhaupt ist, dann kann man trotzdem schwul werden, wird aber vielleicht sein Leben lang nicht den Mut aufbringen, sich zu outen und ein glückliches und sexuell erfülltes Leben zu führen, weil man sich dass dann durch die anerzogene Weltsicht überhaupt nicht vorstellen kann. Das oder in abgeschwächter Form können die äußeren Umstände bewirken, die Sexualität selbst wird davon aber nicht beeinflusst. 

Antwort
von Tragosso, 98

In erster Linie ist das angeboren, aber durch bestimmte Umstände kann das durchaus unterdrückt oder in eine andere Richtung gedrängt werden, insbesondere, da sich die Sexualität in der Pubertät erst so richtig herauskristallisiert.

Antwort
von HERRBERND22, 50

Ein Teil ist Veranlagung. Ein anderer Teil auch Umstände. Wie es sich entwickelt hängt mehr von den Umständen ab.

Antwort
von ShingoMurata, 128

Es spricht vieles dafür, dass es angeboren ist. Nur hat man vor der Pubertät keinen Sexualtrieb, erst ab der Pubertät merkt man, zu welchem Geschlecht man sich hingezogen fühlt. Das ist weder selbst noch durch Umstände oder andere Menschen zu beeinflussen.

Antwort
von mychrissie, 116

Die sexuelle Orientierung wird schon beim Fötus schon im Mutterleib durch das Verhältnis von männlichen und weiblichen Hormonen während der Schwangerschaft festgelegt. Es kann durch Erziehung nicht verändert, höchstens – leider – unterdrückt werden.


Kommentar von NoNiX52 ,

Dieser Typ ist so ein Lappen ey. Sogar die ev. Kirche lässt jz die Homoehe zu man! Mach die Augen auf du ... boaaa

Antwort
von 261201, 108

Das ist unterschiedlich,  entweder man war/ist es schon immer, oder die Sexualität hat sich zum Beispiel von hetero- zu homosexuell geändert. 

Antwort
von Arxoz, 80

Hi!

Selbst beeinflussen kann man es nicht, da bin ich mir relativ sicher.

Oft zeigt man schon als Kind gewisse "Anzeichen", bis die Pubertät dann alles offenbart. Manche wachsen schon in einem schwulem Umfeld auf, andere werden streng konservativ erzogen, und erleben trotzdem das haargleiche Resultat.

Aber es gibt sogar mehr Varianten als nur homo- oder bisexuell zu sein. Wie die Neigung zu Tieren, Pflanzen, Gegenständen, usw. So unglaubwürdig das für viele klingen mag. Dies ist dann sogar noch komplizierter nachzugehen, wie sowas wirklich entstehen kann.

Was aber viele behaupten (angeboren, anerzogen, Hormonverteilung, ...) sind aber nur Spekulationen, ebenso meine Ansicht. Handfeste Beweise gibt es nach wie vor nicht.

LG.

Kommentar von NoNiX52 ,

Wieder so win Christ...

Kommentar von Arxoz ,

Wieder so win Christ...

Ähm... falls du mich meinst, ich bin Religions-neutral.

Wenn dir der Satz "Der liebe Gott wird niemanden verpetzen." ins Auge stach: Ich hab es scherzhaft versucht so auszudrücken, dass organizat das auch halbwegs verstehen kann.

Antwort
von NoNiX52, 133

Das versuchen auch gewisse Forscher seit bestimmter Zeit herauszufinden. Ist leider nicht so einfach. Abwarten, die 100% Antwort kommt iwann :D

Kommentar von NoNiX52 ,

Willst du mich jz auf den Arm nehmen?! Nur weil es die kath. Kirche sagt?! Selbst die ev. will bald homosexuelle trauen!

Kommentar von NoNiX52 ,

Man kann NICHT frei werden und es ist KEINE Krankheit du Lappenchrist alter

Kommentar von NoNiX52 ,

solltest mal erst an die arbeiten und daran dass die Kirche schon lange Sch**ße erzählt! MI****BURT!

Kommentar von NoNiX52 ,

Und diese Seite ist sowas von schlecht übersetzt!!!! SEHR VERTRAUENSWÜRDIG!

Antwort
von Sternenmond1, 118

Es gibt Theorien das es angeboren wird. Ich denke aber es kommt auf die Umstände an. Aber nicht nur... Man kann ja auch bi sein und was dann? :) Oder nur auf sexuelle Ebene mit dem gleichen geschlecht und auf Gefühlsebene mit dem anderen Geschlecht.

Antwort
von voayager, 69

angeboren und äußere Umstände, diese Mixtur macht es wohl aus

Antwort
von schubby3000, 93

Das ist eigentlich bei jeden unterschiedlich also bei mir ist es so, dass ich schon immer wusste dass irgendetwas anders an mir ist und jz weiß ich es aber bei manchen kommt es erst, dass sie mal einfach so mit zB einen Mädchen schlafen und dann entdecken 'ist doch schon geiler als mit nem Mann' sowas kann auch passieren
Ich kenne auch eine die lesen eig gehasst hat und jz auch eine ist

Antwort
von Nikita1839, 92

So ist es angeboren, kann aber durch Umstände in eine andere Richtung gedrängt werden :)

Kommentar von scorpion87 ,

hmm. Das heißt du könntest dir Umstände vorstellen, die dich dazu bringen würden, deine Sexualität zu wechseln. Was für welche sollen das sein?

Kommentar von Nikita1839 ,

Angenommen man hat intolerante eltern, so wirst du zum hetero erzogen weil du weist, das es 'böse ' ist, homosexuell zu sein. So unterdrückst du deine Sexualität um die 'richtige' anzunehmen. auch wenn du ich einem umwelt mit transexuellen bist, kann es sein, das man denkt, man ist wie sie, will wie sie sein, weil sie sagsn es wäre toll. Ich sag nicht, das man die Sexualität wechselt. sondern das man sie unterdrückt etc.

Kommentar von Nikita1839 ,

in deinem umfeld* verfluche einer die handy Tastaturen

Antwort
von Wienerschnitzel, 86

Ich würde sagen beides 

Antwort
von flunra39, 64

wir kommen mit keiner festengelegten Prägun g auf die Welt, d. h. wir sind von der Anlage her  "alles " offen !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community