Frage von goodboy21,

Wird das Wort "Liebe" zu oft missbraucht?

Wenn ich manchmal sehe, dass schon 12-13 Jährige Kinder schon von der Liebe reden...oder viele von der Verliebt reden, wenn sie jemanden gerade mal erst ein paar wochen kennen. Oft Missbrauchen Jungs auch dieses Wort um damit ein Mädchen eben mal in die schnell in die Kiste zu kriegen.

Stimmt ihr mir in dieser Hinsicht zu?

Für Support: Das gehört auch zum Referat, das den Thema Geschlechterrollen in unserer heutigen Gesellschaft hat. Viele Dank für ihr Verständniss.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von widdalein,
Ja so sehe ich das auch.

Worte wie "Ich liebe dich" werden meiner Meinung nach viel zu oft verwendet. Lieben kann man nicht innerhalb von 2 Tagen oder auch 2 Wochen. Liebe entwickelt sich meiner Meinung nach erst mit der Zeit. Man liebt erst, wenn man einen menschen zu schätzen weiß, wenn man mit ihm durch dick und dünn gegangen ist. 12 jährige können sowas noch nicht einschätzen. Aber man hört in den Medien viel zu oft von der "großen Liebe" bei Promis etc. und die kleinen kopieren dann die Worte oft, ohne zu wissen, was es wirklich bedeutet

Kommentar von MissNintendo ,

DH

Kommentar von Marubeni ,

DH!

Kommentar von Finkster ,

DH!

Antwort
von Hippiefuerst,
Nein, ich sehe das nicht so, weil:

Das Wort Liebe wird doch nicht mißbraucht, Mann. Das ist die Prägung und der Zwang der Gesellschaft, der uns das schlechtreden will. Wir fühlen uns für Sachen schuldig, die total gut sind. Aber sind wir sentimental und lieb zueinander, sehen das viele als Schwäche. Dabei ist genau diese - uns alle innewohnende - Liebe DER Schlüssel zu einer art transzendentalen Metakommunikation. Einem universellen spirituellen Erkenntnis, das uns alles mit allem verbindet. Wir sind eins unter dem Himmel der Liebe, Bruder. Friede.

Kommentar von goodboy21 ,

Wir fühlen uns für Sachen schuldig, die total gut sind. Aber sind wir sentimental und lieb zueinander, sehen das viele als Schwäche. Dabei ist genau diese - uns alle innewohnende - Liebe DER Schlüssel zu einer art transzendentalen Metakommunikation.

Diese Sätz bringen es perfekt auf dem Punkt!

Danke dir!

Ich werde es heute noch in mein Profil aufnehmen, und dich natürlich als "Quelleangaben" eingeben! :-)

P.S. Gute Nacht, und Friede!

Kommentar von Hippiefuerst ,

Danke, Mann. Das ist wahnsinnig nett von dir. Bringt mich total in Verlegenheit. Friede.

Antwort
von lea09,
Nein, ich sehe das nicht so, weil:

Liebe ist..für jeden etwas anderes.Wir haben keinen anderen Begriff dafür,wenn wir jemanden mögen,sympathisch finden.Wir Erwachsene wissen sehr wohl,was Liebe bedeutet und sagen diese berühmten 3 Worte nicht so leichtfertig zu jemandem.Für Jugendliche ist es ein Gefühl und ich behaupte..es ist ein echtes gutes ehrliches Gefühl(bei den meisten)jedoch sind sie erst auf dem Weg dazu,ihr Inneres zu bilden.Das können sie nur durch Erfahrungen ..wie eben wir Erwachsene das auch gemacht und erfahren haben.Wenn junge Menschen heute 'ich liebe dich'sagen und morgen schon nicht mehr dieser Meinung sind,so ist das bestimmt keine Lüge.Sie empfinden genau in diesem Augenblick so.Sind aber eben noch nicht soweit damit eine..wie wir 'Großen' glauben..Verpflichtung einzugehen. Ich habe 4 Kinder,der letzte ist 15 und ich hab so manchen Liebeskummer miterleben dürfen.Unsere Kinder LIEBEN,genau wie wir Erwachsene..auf eine andere Art und Weise..sie sind offen/was wir nicht mehr so sind/sie sind kompromissbereit/sind wir schon lang nicht mehr/sie sind spontan..spielerisch..neugierig/wir sind vorsichtig,wiegen alles ab... Bestimmt gibt es Jugendliche,die diese Worte nur benutzen um jemanden ins Bett zu bekommen..aber..sind wir doch ehrlich..das passiert den Großen auch immer wieder:-))))

Antwort
von eastwood1954,
Nein, ich sehe das nicht so, weil:

Meine Meinung dazu...

Wie Du schreibst..12-13 jährige. Die jungen Leute sind in der Pupertät, da werden neue Gefühle wach, die man noch nicht klassifizieren kann. Zuneigung und Gefallen wird sofort mit Liebe verwechselt. Es ist sogar Liebe aber der Körper " trainiert " dieses Gefühl gerade. Natürlich wird das Wort Liebe in späteren Jahren als Lockmittel eingesetzt um Frauen oder Männer ins Bett zu bekommen. Einsame Menschen oder unglückliche sehen einen Hoffnungschimmer darin, um Ihren seelischen Zustand zu verbesern. Meist kommt "danach" die Ernüchterung.

Antwort
von IrisKore,
Nein, ich sehe das nicht so, weil:

Hi!

Gegenwärtig, denke ich ist es wesentlich und wichtig die Stellenwerte unterscheiden/unterscheiden zu lernen, zwischen wirklicher, wahrer Liebe und dem so-tun-als-ob-geliebt-wird!

aus: Das Buch vom Liebhaben von Martin Furian

"Deine Mutter hat sicher viel Arbeit. Vielleicht hast du nach der Schule und nach den Schularbeiten etwas Zeit, ihr zu helfen? Wie wäre es, wenn du ihr das Mülleimer-Heruntertragen abnehmen würdest? Nicht weil sie dich darum bittet, sondern weil du es willst? Du wirst ihr sicher damit nicht nur eine gr´ße Freude machen - was auch zumliebhaben gehört - , vielmehr würdest du auch lernen, Verantwortung für etwas zu übernehmen. Jedesmal wenn Du nach Hause kommst, siehst du schnell nach dem Mülleimer. Nicht durch einmaliges Heruntertragen des Eimers kannst du das lernen, sondern nur durch regelmäßiges Tun. [...] Es gibt viele Möglichkeiten: [...] die Blumen gießen, .... Wichtig ist, daß es einem anderen Freude macht und regelmäßig zu tun ist, nur so lernst du Verantwortung zu übernehmen. Und denk auch einmal ans Liebhaben, wenn du sehr ärgerlich bist und dich mit jemandem zankst, den du eigentlich magst. Ich meine nicht, daß du immer nachgeben sollst, aber ich meine, daß man niemanden verletzen sollte. Versuche ganz einfach einmal, keine Schimpfworte zu benutzen. Ob du das wohl schaffst? Wenn du es nach und nach schaffst, bist Du schon auf dem Weg, ein weiteres Stück Liebhaben zu lernen. Noch vieles kannst du dir überlegen. [...] Zum Liebhaben gehört nun aber zweitens auch, erkennen zu können, ob man selbst geliebt wird. Auch das muss man lernen, damit man sich nicht täuscht. Du kannst ruhig fragen: Wer hilft mir? Wer teilt mit mir? Wer hört mir zu? Wer sagt mir keine Schimpfworte? Wer nimmt Rücksicht auf mich, wenn ich nicht mehr kann, oder wer hilft mir beim Arbeiten? All das ist ein Stückchen Liebhaben und alles zusammen und noch etwas mehr das ganze. Und wenn jemand kommt und mit dir kuscheln oder ein bißchen schmusen will, dann kannst du ruhig fragen: Liebst du mich denn? Wann hast du mir geholfen? Wann hast du mit mir geteilt? Wann hast du mir ruhig zugehört, als ich erzählen wollte, und was hast du mir wirklich Wichtiges von dir erzählt? Noch vieles mehr kannst du fragen, aber du brauchst die Fragen auch gar nicht auszusprechen, wenn du nicht magst, sondern kannst sie dir allein beantworten. Wenn du alle Antworten weißst, dann weißt du auch, ob jemand dich ganz oder viel oder wenig liebhat, oder ob er nur so tut." * Beispiele des so tun als ob:

"Aus Liebe zum Automobil." - Werbespruch, VW, 2003 "Aus Liebe zum Leben!" - Werbespruch, Die Johanniter, 2002 "Ich liebe es." - Werbespruch, McDonald's, 2003 "I love Milka." - Werbespruch, Milka "Liebe ist kein Zufall." - Werbespruch, Internetwerbung von ElitePartner.de "Liebe ist, wenn es Landliebe ist." - Werbespruch, Campina / Landliebe "Wir lieben Lebensmittel." - Werbespruch, Edeka

(Quelle: Wikipedia) * Danke für die liebenswerte Frage und einen schönen Rest-Sonntag !

Friede sei mit Euch

LichtGruß Iris

PS:

"Wo bleibt die Liebe?

Eine der wenigen schönen Stellen der Bibel ist das Hohelied der Liebe im 1. Korintherbrief 13. "Wenn ich mit Menschen- und mit Engelszungen redete und hätte die Liebe nicht, so wäre ich ein tönendes Erz oder eine klingende Schelle. Und wenn ich prophetisch reden könnte und wüsste alle Geheimnisse und alle Erkenntnis und hätte allen Glauben, so dass ich Berge versetzen könnte, und hätte die Lieb nicht, so wäre ich nichts. Und wenn ich alle meine Habe den Amen gäbe und ließe meinen Leib verbrennen und hätte die Liebe nicht, so wäre es mir nichts nütze."

Man könnte diese Passage ergänzen: Eine Kirche, die ihren Priestern die Liebe zu einer Frau verbietet, hat die Liebe nicht, also ist alles, was sie über die Liebe sagt, leeres Geschwätz. Eine Kirche, die Priestern verbietet, sich zu ihren Kindern zu bekennen, hat die Liebe nicht, sondern ist voller Lüge. Eine Kirche, die Mitarbeiter entlässt, sobald sie einen Geschiedenen heiraten, hat die Liebe nicht, also ist alles was sie über Verantwortung und den Schutz der Schwachen sagt, nichts wert. Eine Kirche, die viele Formen der Sexualität als Sünde betrachtet, hat die Liebe nicht, sondern missachtet die Schöpfung. Eine Kirche, die über Jahrhunderte die Wahrheit bekämpfte und Andersgläubige ermordete, hat die Liebe nicht, sondern ist voller Brutalität und Gewalt."

(Quelle: Der Autor ist per e-Mail und im Internet erreichbar: e-Mail: elias.erdmann@gmx.de http://home.arcor.de/elias_erdm ann/manipulation.htm)

Kommentar von gottesanbeterin ,

Solche Umarmereien haben mit Liebe nichts zu tun.

Antwort
von isimausilein,
Nein, ich sehe das nicht so, weil:

wenn ich da zurückdenke an meinen ersten freund mit händchenhalten und küssen dann weiß ich das ich verliebt war und schmetterlinge im bauch hatte und dieses gefühl vorallem im ersten verliebtsein das unglaublichste gefühl war. und die liebe wächst und das gefühl mit liebe verändert sich natürlich. aber jeder kann dieses gefühl des ersten verliebt seins wieder herholen wenn an die zeit zurückdenkt. deshalb ist das toll wenn man mit 12 o 13 sagen kann ich liebe jemand. weil wir von diesen jungen leuten noch lernen können was liebe ist. wir dürfen nur nicht neidisch sein

Antwort
von rainbow93,
Ja so sehe ich das auch.

Ja, oft ist es wahr, finde ich. Ich habe ein paar Kolleginnen (ca. 15 Jahre alt)die sehen jemanden und "verlieben" sich in ihn. 1 Woche später sind sie in einen neuen Typ "verliebt".

Aber ich würde von mir behaupten das ich schon richtig verliebt war! Den Meisten denen ich dies sage, sagen ach in deinem alter kann man nicht von verliebtheit sprechen... finde ich schon. Mein ehemals bester Kumpel: Ich war 5 Jahre in ihn verliebt, er war (fast) alles für mich... ich brauchte sehr lange bis ich über ihn hinweggekommen bin. Ich wollte (meine Mutter hat mich davon abgehalten) die Schule wechseln, um ihn nur ab und zu sehen zu können... ich war wirklich verliebt in ihn... auch wenn sich das viele nicht vorstellen können... Ich bin zwar erst 16 aber trotzdem....

Ich finde es gibt einen Unterschied zwischen verliebt und liebe. Liebe ist viel stärker, finde ich.

Antwort
von 123Brotsack123,
Ja so sehe ich das auch.

Wobei ich denke, dass ja nur das Wort zu missbrauchen ist, denn die Liebe an sich kann man in dem Zusammenhang gar nicht missbrauchen, weils dann keine Liebe ist. Ich denke,dass man sich mit 12,13 durchaus verlieben kann, aber immer dieses " ich liebe dich über alles Schatz" oder noch besser " du bist mein Leben" das geht gar nicht, denn mit 13 hat man zu wenig Erfahrung, um das zu beurteilen, denn meist " lieben" sie ja jeden der ihnen schöne Augen macht und " cool" ist.

Antwort
von pizzajunkie,
Ja so sehe ich das auch.

Ich habe selber noch nie zu jemanden gesagt "Ich liebe Dich" (ausser eben zu Familienangehörigen), allerdings war ich schon mal "verliebt", was aber dann eher so eine Art Schwärmerei war. Stimmt schon dass es vielen zu einfach von den Lippen geht, da ist aber jeder auch anders gestrickt.

Antwort
von Babsimausi66,
Ja so sehe ich das auch.

weill es einfach so sehe und die meisden Mädchen sagen ja ne das stimmt nicht und die wollen ja auf ein dann nicht hören usw naja manchmal eig schade

Antwort
von adrianagisele,
Nein, ich sehe das nicht so, weil:

Natürlich gibt es heut zu Tage Menschen, die das Wort "Liebe" benutzen, ohne darüber nach zu denken. Doch ich finde nicht, dass man mit 12 oder 13 nicht lieben kann. Denn wer bestimmt denn, ab welchem Alter man "richtig lieben" kann? Niemand. Das entscheidet der Mensch für sich selbst. Man kann sowohl mit 12 seine große Liebe finden als auch mit 20. Denn man hat ja schon seit der Geburt, Gefühle, nicht wahr? ;-) Aber eines muss man dennoch in Betracht ziehen: Es gibt wirklich zu viele "Kinder", die 12 oder 13 Jahre alt sind und wirklich JEDEM Menschen anderen Geschlechtes erzählen, wie sehr sie ihn/sie lieben. Da muss ich manchmal nur Kopfschütteln...

Antwort
von KampfKeks1993,
Ja so sehe ich das auch.

Ja ich finde das das wort liebe zu leichtfertig in den mund genommen wird, Dadurch verliert es an bedeutung. Wenn 12 oder 13 jährige von liebe sprechen dann finde ich das peinlich.

Antwort
von uliinlove,
Nein, ich sehe das nicht so, weil:

meiner meinung könnte es schon passieren wenn man sich mit 12-13 jahren verliebt!

sie müssen alle nur ein bissi nachdenken wann ihr das erste mal einen schwarm hattets!

aber meistens ist es so das Erwachsene das Wort Liebe verstehen nach einer längeren Zeit u das dann nicht verstehen das man dann so schnell darüber redet!

Aber was ich auch finde, das die Leute aufpassen sollten mit den Wörtern ich liebe dich! man sollte es echt nur sagen wenn es auch wirklich so ist!

Kommentar von goodboy21 ,

Vorrallem beim letzten Satz stimme ich dir zu! ;-)

Antwort
von Kleinedesi87,

Also ich finde dass es zwischen verliebt sein und jemanden wirklich lieben einen recht großen Unterschied gibt... und wahre Liebe braucht Zeit um sich zu entwickeln... man sollte erst von Liebe sprechen, wenn man den Partner mit all seinen Fehlern und Schwächen kennen- und im wahrsten Sinne des Wortes, lieben gelernt hat... ich finde es schlimm wenn "Ich liebe dich" förmlich missbraucht wird... wenn man jemanden mag, reicht: "Ich mag dich" doch vollkommen aus! Es gibt aber Leute, denen die wahre Bedeutung dieser Worte, fremd ist... die "Ich liebe dich" mit derselben Selbstverständlichkeit sagen wie andere Leute guten Morgen und guten Abend... und das sollte man nicht unbedingt mit Jugendlichen assoziieren... mein Ex Freund ist nämlich von dieser Sorte... er ist 28 und hat keine Ahnung was Liebe bedeutet...

Antwort
von keinezicke,
Ja so sehe ich das auch.

Viele wissen nicht, was Liebe wirklich ist. Die meisten bilden sich ein, sie würden jemanden lieben, dabei sind sie nur mit jemandem zusammen, um nicht alleine zu sein. Hauptsache, man hat überhaupt jemanden. So wie meine Freundin zum Beispiel. Das ist keine Liebe. Jedenfalls für mich nicht. Und wenn man ständig wechselnde Partner hat, KANN das auch keine Liebe sein. Wie zB: heute liebe ich den und morgen liebe ich den. Das geht nicht!!!!!

Kommentar von goodboy21 ,

Du redest mir aus der Seele! ;-)

Antwort
von Pusteblume0809,
Ja so sehe ich das auch.

Tja, leider hatte ich erst das beste Beispiel: Mein Mann hat mir vor kurzem gestanden, dass er sich fremd "verliebt" hat - nach ausführlichen Gesprächen stellte sich dann heraus, dass er in wirklichkeit einfach nur scharf auf ihre tolle Figur und das hübsche Gesicht war. Rein Menschlich findet er sie noch nicht einmal besonders toll. Übrigens war das Glück für ihn, denn dass viele Männer auf jeden leicht bekleideten Knackarsch hereinfallen ist mir klar. Sich anderweitig zu verlieben ist eine ganz andere Sache die für mich unsere Ehe beendet hätte.

Antwort
von seeyousone,
Ja so sehe ich das auch.

Wenn man sich die frühreifen Kinder anschaut und denen bei (ich waage es zu bezweifeln das es) "Gespräche" sind zuhört, da krieg ich das große Zweifeln. Ich denke, dass es Lebensabschnitte sind, die wir alle durchlaufen und Erfahrungen die man sammelt. VERLIEBT SEIN und SCHMETTERLINGE IM BAUCH ist nicht gleich LIEBE!!! Aber da steigen die Kinder auch noch dahinter ;) hoffentlich :D

Antwort
von Marubeni,
Nein, ich sehe das nicht so, weil:

Bei jungen Menschen wird durchaus "Liebe" oft mit "Sex" verwechselt. Angesichts der im TV gezeigten nächtlichen Spots auch kein Wunder, wird hier doch ebenfalls mit "Liebe" geworben - und das bei angeblich erwachsenen reifen Menschen.

Und der Missbrauch des Wortes geschieht nicht als Einbahnstraße von Junge zu Mädchen, sondern durchaus auch umgekehrt, wenn z. B. ein bestimmtes Ziel erreicht werden soll. Während dieses Ziel bei Jungen/Männern tatsächlich meist Sex ist, sind es bei Mädchen/Frauen eher materielle Dinge (Schmuck, Kleider, Schuhe, Haus/Wohnung, Reisen, Geld etc.). Soviel zu den Geschlechterrollen in der heutigen Gesellschaft.

Angesichts der Frage mache ich mir aber Gedanken über die Neutralität dieses Referats, beschleicht mich hier doch der Eindruck, dass hier nicht ganz unvoreingenommen berichtet werden soll. Wieso nämlich sonst die Frage, ob man zustimmt, dass Jungen damit nur Sex erreichen wollen? Von Frauen und deren Zielen wird hier nicht einmal ansatzweise etwas gesagt, obwohl ebenfalls derart tätig.

Kommentar von goodboy21 ,

Eine sehr gute Antwort! Leider habe ich das Referat schon geschrieben -.- Ich wünschte deine Antwort wäre früher gekommen^^ Aber trotzdem, meiner höchster Respekt für diese sehr gute und durchdachte Antwort! Also DH!

Antwort
von jenful,
Ja so sehe ich das auch.

hey, natürlich hast d in diesem thema vollkommen recht. wie mans so mitkriegt, bilden sich die menshcne immermehr zurück, nicht nur im thema ''Liebe''. Ich für meinen Teil weiß ganz genau, dass viele das Wort nur missbrauchen.

Antwort
von moemoenchen,
Ja so sehe ich das auch.

oftmals sind es nicht mal ein paar tage und dann wird schon von liebe gesprochen. ich kenne leute, die davon schon nach einigen stunden sprechen... für mich absoulut unverständlich! für mich ist genauso der Kosename Schatz, ein Wort dass man nicht einfach so locker heraussagen sollte, denn ein Schatz ist etwas wirklich kostbares und nichts dass man nur mal schnell so raussagt, weil man eigentlich vorhat sein gegenüber nur mal schnell ins bett zu bekommen!

Kommentar von goodboy21 ,

Sehr gute Antwort! Damit zeigt ihr mir alle, das ich nicht alleine in dieser Hinsicht so denke! ;-)

Antwort
von Sunshine201286,
Ja so sehe ich das auch.

man sagt es zu oft einfach so dahin, sodass es irgendwann seine Wirkung verliert...ziemlich schade eigentlich

Antwort
von Matroska,
Nein, ich sehe das nicht so, weil:

12-13 jährige sprechen zwar von liebe aber das ist verliebtheit und die liebe kann sich dann vielleicht auch einstellen,aber das jungs nur an das denken wie sie das mädchen ins bett bekommen ist nicht der fall es sei denn er wurde falsch erzogen oder hat schon schweres hinter sich

Antwort
von lebenskarussell,
Ja so sehe ich das auch.

Naja, verlieben kann man sich ja innerhalb von zehn Sekunden. ABER: Liebe ist etwas anderes. Das können viele 12-13jährige nicht verstehen. Generell find ichs viel zu oft verwendet..

Antwort
von Jenny1337,
Ja so sehe ich das auch.

Natürlich ist das leider so ... Die jungen Menschen sind leichtsinnig mit diesen worten ... aber das lässt mit dem alter und der erfahrung nach ... Es wird immer menschen geben die diese worte ausnutzen oder zu leichtfertig damit umgehen ... So sind die menschen eben ... Aber es gibt immer zwei seiten ... die einen spielen damit und die anderen meinen es auch wirklich so!

Antwort
von didi1985,
Ja so sehe ich das auch.

Das wort ´liebe wird viel zu oft missbraucht.aber man kannsich wirklich in kürzesterzeit verlieben da soll mir keiner sagen das es nicht so ist!!!!!Jüngere kinder im alter von 13-16 jahren wissen noch nicht was richtige liebe ist das denke ich.ein junge sagt ich liebe dich und du bist die einziege für mích macht ihr kompliemente und sagt das was mädchen hören will.und schon denkt sie er liebt sie!!!dann schläft sie mit ihr und er verlässt sie und sagt das würde nicht so klppen mit uns.das ist mir noch nicht passiert das mich einer in die kiste bekommen hat.aber viele haben es versucht.

Kommentar von Royceman ,

sehe ich genauso

Antwort
von kraft01,
Nein, ich sehe das nicht so, weil:

ich glaube du solltest einmal genau deffinieren was liebe eigentlich ist. hast du dich noch nie so richtig verliebt ? ich sehr oft - ein blick in die augen - das herz beginnt heftig zu schlagen ... ein tolles gefühl. wer sagt das dieses einschneidende erlebnis, welches das innerste eines menschen durcheinander bringen kann - eine altersbegrenzung hat.kinder im kindergarten suchen sich freunde die sich mögen ( liebhaben )alte menschen akzeptiern meist nur menschen die sie mögen ( liebhaben ) vieles wird verziehen aus liebe.verwechsle nicht sex mit liebe - liebe ist nicht nur ein wort - es ist eine große macht in uns und lenkt unser leben. lg heide

Kommentar von goodboy21 ,

Nein sorry, sowas kenne ich nicht. Ich bin ein absolut gefühlskalter Mensch der noch nie erfahren hat, was es bedeutet zu lieben.

Kommentar von kennny ,

Im too goodboy !

Kommentar von kennny ,

Im too goodboy !

Kommentar von goodboy21 ,

I hate you Kennny.

Antwort
von SaureGurkeLady,
Nein, ich sehe das nicht so, weil:

Es kann für den Moment durchaus Liebe sein. Allerdings sollte man zwischen langfristiger Liebe und Momentanliebe unterscheiden, da gibt es oft Missverständnisse. Aber "Liebe" kann auf dieser Welt nicht oft genug ausgesprochen werden. Weg mit all dem Krieg!

Antwort
von ramul,
Ja so sehe ich das auch.

B. Brecht sagte mal: wie kann ich zu einem menschen sagen, ich liebe dich, wenn an der nächsten tanke steht: mein auto liebt aral!

Antwort
von Tanakata,
Nein, ich sehe das nicht so, weil:

Sobald man sich zu einer Person hingezogen fühlt man verliebt ist. Angenommen 2 Männer sind dicke Kumpels. Jeder von ihnen hat seine eigene Familie. Und trozdem lieben sie einander, weshalb sie nicht schwul sind. Liebe ist einfach eine schwache Form von Liebe. Dafür ist kann sie viel viel tiefgründiger sein.

Kommentar von kennny ,

Ich liebe auch meine Freunde ! Geb ich dir Recht ! Es ist halt nur auf einer anderen Basis als bei einer Freundin !

Antwort
von godi3012,
Ja so sehe ich das auch.

Liebe ist..... Sowas merkt man erst wenn ein Paar durch dick und dünn geht und alles gemeinsam meistert. Egal was!!!!! Immer füreinander da ist. Das kann nicht nach zwei oder drei Wochen passieren!!!!

Kommentar von goodboy21 ,

genau meine Meinung! DH!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community