Frage von Hinterneder, 377

Wieviel Stellplätze müssen vorhanden sein,bei einem Haus mit 3 Wohnungen,die jetzt dann für 3 Erbberechtigte geteilt werden.?

Antwort
von diroda, 242

Das schreibt die örtliche Gemeinde in ihrer Bauordnung bzw. Baugenehmigung vor. Mindestens 3 besser 6 Stellplätze sollten es schon sein. Sonst gibt es ständig Ärger mit dem der keinen Parkplatz mehr bekommt. 1 bis 2 Autos pro Wohnung sind heute üblich.

Kommentar von FordPrefect ,

1 bis 2 Autos pro Wohnung sind heute üblich.

Jein. In den Ballungszentren findet man tw. heute schon einen Schnitt unter 1, weil es genügend Carsharingnutzer gibt. Und 2 Stellplättze pro Einheit kann man da gar nicht bauen, weil kein Platz vorhanden.

Antwort
von DaKaBo, 260

Als mein Freund 1995 seine Mietwohnungen errichtet hat, musste er für jede Wohnung 1,5 Pkw-Stellplätze auf seinem Grundstück zur Verfügung stellen.

Die Plätze sind nicht an bestimmte Wohnungen gebunden, aber der Platz muss faktisch da sein.

Es gibt sogar eine "Garagen- und Stellplatzverordnung", die das regelt.

Ich würde mich mal bei der Gemeinde erkundigen, wie das bei euch geregelt ist.

Antwort
von FordPrefect, 307

Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten. Es handelt sich um eine Festsetzung, die zur Zeit der Erteilung der Bau- respektive der Abgeschlossenheitsgenehmigung getroffen wurde durch die lokale Genehmigungsbehörde. Dort wurde auch festgehalten, welche Anzahl von Stellplätzen nachzuweisen war.

Sofern es sich um einen Altbau handelt, ist hier ggfs. überhaupt keine Stellplatzpflicht bislang festgesetzt worden. Handelt es sich um die Umwandlung respektive Aufteilung eines Bestandsobjektes, wird die lokale Behörde zur Erteilung der Abgeschlossenheitsbescheinigung entsprechend verfügen.

Antwort
von jimpo, 181

Stellplätze sind nicht zwingend erforderlich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community