Wieso verliere ich so schnell das Interesse an Personen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hm, ich denke das ist ein Selektionsschema welches teils auf deinen individuellen Interessen und deinem Sozialverhalten beruht. Verlierst du  Interesse, z.B. schneller bei Männern als bei Frauen? Demnach könnte es eine Art unbewusster Schutzmechanismus sein, bedingt durch unangenehme Erlebenisse oder teilweise verdrängte Inhalte (Freud lässt grüßen :)) .
Eine weitere Option wäre, dass du in diesen Menschen etwas suchst; z.B. eine Charaktereigenschaft wie Stärke oder Selbstbewusstsein, die du bei dir auch gerne hättest. Glaub mir, falls das der Fall sein sollte, kann ich dir versichern das jeder Mensch die Fähig-und Fertigkeiten hat die eigenen Ziele zu erreichen, so fern sie einem bewusst sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kurisumasu
14.03.2016, 17:25

Ich verliere bei beiden Geschlechtern das Interesse, habe auch mit Personen zu tun, die natürlich Charakteristiken haben, die ich gerne hätte, jedoch ist das für mich eher eine reine Nebensache. 

0

Du scheinst ein extrem logisch, nüchterner Mensch zu sein und Alles, was nicht in dein Schema passt, wird automatisch aussortiert und da es relativ Wenige gibt, die auch so sind, sind es halt auch nur ein Paar, bei denen es über einen längeren Zeitraum klappt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Willkommen im Club! Mir geht es genauso.  

Aber ich habe herausgefunden wieso es bei mir so ist. Damals als Jungspund konnte ich noch auf Facebook 1 1/2 Jahre ununterbrochen mit einem Menschen schreiben. Und jetzt? Vielleicht einen tag. :'D Nur bei seltenen Fällen,  wie Jungs die mir gut gefallen geht es ganz gut aber das hält dann meistens auch nur 2-3 Monate. 

Mit dem alter sammelt man Erfahrungen.  Ich habe eine Erfahrung gesammelt, die mich ziemlich unsympathisch auf ausenstehende wirken lässt. Vorallem bei Jungs. Hab einfach keine Lust mehr auf die. Ich lasse Jungs innerhalb von Minuten fallen. Aber bei Mädchen auch. Es ist halt so, dass ich letztes Jahr jemanden schlechterweise kennen und lieben gelernt hatte, was mir zum Verhängnis wurde. Ich habe herausgefunden, dass ich benutzt wurde um eine Befriedigung für ihn zu sein. Seid dem lerne ich neue Leute nicht gerne kennen. Ich kann einfach nicht vertrauen aufbauen.

Ich kann nur noch real life Freundschaften tatsächlich führen. Im Internet verliere ich schnell die Interesse, deswegen muss man sich mit mir treffen wenn man ne gute Freundschaft will. Und das nicht nur einmal in 10 Wochen! Ich kann mit meinen Schulfreundin bei WhatsApp auch nicht schreiben, ich schreibe nie an nichts. Von mir kommt nie was. Meine bff hasst mich dafür, dass sie immer ankommen muss aber so ist das nunmal. Menschen verändern sich und verlieren die Interesse an vielem. Also... ich eigentlich an allen Menschlichen Personen :D

Vielleicht hast du ja z.b. irgendwas durchgemacht oder so? Oder kennst immer die ein und die selben Personen,  wovon du gelangweilt bist und deswegen so reagierst? Lass dir das mal durch den Kopf gehen, vielleicht kommst du dann auf den Grund. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kurisumasu
13.03.2016, 16:38

Im Internet ist's meistens eigentlich so, dass ich Leute sobald ich das Interesse verliere und diese viel zu aufdringlich werden, einfach blockiere. Ich wüsste derzeit eigentlich kein Ereignis in meinem Leben, weshalb ich so bin. Ich denke aber eher, dass mich bestimmte Verhaltensmuster im Unterbewusstsein ziemlich hat nerven

0

ich bin der meinung das facebook und co. schuld sind..ich weiß du hast gerade nichts vom internet erwähnt, aber unsre moderne whatsapp und so weiter generation ist was das kennenlernen von menschen betrifft echt doof. ich mein wir schreiben mit jemandem und schreiben aber nach dem ersten treffen ist meist der zauber auch leider schon vorbei.

oft setzen wir uns zu hohe erwartungen oder stellen uns die person anders vor. wenn man jemand IN ECHT trifft merkt man gleich ein kribbeln im bauch (liebe) oder eben sympathie (freundschaft) so etwas kann man NICHT im internet merken. egal wie schön dein profilbild und wie niedlich deine worte sind. sie sagen über einem menschen nichts aus. und ja deshalb wird uns schnell mal langweilig. ich bin männlich, mitte 20 und mir geht es oft wie du es oben beschrieben hast. und vielen geht das so..egal ob männlein oder weiblein das habe ich auch oft hier im forum gelesen. das ist meine theorie :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dass du relativ schnell das Interesse an Personen verlierst, die zudem auch die gleichen Interessen vertreten, könnte daran liegen, dass du diese Personen für uninteressant betrachtest, sobald du zu viel über jemanden herausgefunden hast. Oder wenn du bemerken konntest, dass dir an einer Person im Grunde genommen etwas nicht gefällt. Denn das könnte für dein schnell entstehendes Desinteresse die Ursache sein; dass du diese Personen auch dementsprechend aussortieren magst. 

Bei deiner nächsten Bekanntschaft solltest du den Versuch unternehmen, nicht zu schnell und auch nicht zu viel über diese Person herauszufinden, um das Interesse etwas länger aufrechterhalten zu können. 

Wobei es auch sein könnte, dass du, wie bereits erwähnt, diese Personen im Nachhinein nur noch aussortieren magst, da du diese für nicht passend betrachtest. 

LG, Toxic38 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?