Wieso gibt es eig. Fake friends Menschen die einen auf freund tuen und dann nichts mehr von sich hören lassen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Manchmal gibt es einen Grund dafür, manchmal wollen sie einfach ihren Freundeskreis erweitern und brechen den Kontakt ab wenn sie merken sie kommen mit einer Person nicht gut klar. Um nicht unhöflich zu wirklich spricht man das Thema aber nicht an sondern lässt es einfach

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das mach ich auch immer so. Also, dass ich nachher nichts mehr von mir hören lasse. Aus meiner Sicht stellt sich das so dar, dass es halt einfach stressig ist wenn da irgendwelche Leute um einen rumschwirren und meinen ständig irgendwas zu brauchen und komm mal dahin und mach mal das und Witze erzählen etc... also nicht falsch verstehen aber ich mag soviele Freunde gar nicht haben. Das ist viel zu anstrengend.

Das würden auch immer mehr werden, denn überall wo man hinkommt gibt es nunmal Leute... Schule, Beruf, Fitnessstudio, Geburtstag vom Kumpel, ... und wenn man mit denen alle richtig befreundet ist, ... ohje. Also ich habs gern wenn ich mit einem Earl Grey Tee, einer Duftkerze einfach ein gutes Spiel spielen kann und nicht immer super sozial sein muss.

Jedoch ist es auch so, dass ich nichts gegen die Leute habe und z.B. auf Arbeit gerne quatsche und mir Freunde mache, ich bin kein Unmensch. Viele verstehen aber nicht, dass das einfach einen Rahmen hat. Wenn ich dann per Whatsapp in meiner Freizeit angeschrieben werde oder es heißt: "Komm mal rum, ich lad dich ein", ... nein einfach. Ich hab die schon den ganzen Tag um mich, das ist ok, wir sind quasi befreundet aber Feierabend ist Feierabend. Und wenn wir keine Kollegen mehr wären, würde sich das auch verlaufen und gut.

Deswegen verlieren sich Gruppen eigentlich schnell wenn sich das "Gemeinsame" endet. z.B. Schule.. man hat dann nach 2 Klassentreffen nach paar Jahren und Schluss. Ich glaube das ist der Grund, ist auch nicht schlimm.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung