Wie war eure Praktische Fahrprüfung und hättet ihr tipps zum erfolgreichen absolvieren?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich hatte mehrere praktische Fahrprüfungen und die waren Alle zufriedenstellend, der Prüfer ist eigentlich ein normaler Mensch der dann so ist wie er ist.

Zunächst sehr wichtig wäre nicht nervös zu sein. Sollte dies ein Problem sein können solltest Du versuchen die Prüfung als erster (oder erste?) an diesem Tag machen zu können. Wenn erstmal jemand Anders fährt und dann vielleicht noch durchfällt ist dies nicht grade aufbauend. Auch wenn nicht kann man während der Wartezeit auf allerlei Gedanken kommen die man lieber nicht haben sollte.

Bevor es losgeht Fahrzeug einstellen (Sitzposition, Spiegel) und anschnallen. Beim Losfahren natürlich mit Blinker links und Schulterblick, auch wenn ihr irgendwo völlig abgelegen seid. Restliches Fahren wie gelernt, aufpassen vor unübersichtlichen RvL-Kreuzungen. Wenn von der nächsten Gelenheit gesprochen wird kannst Du schonmal davon ausgehen dass die nächste Einmündung es nicht ist. Darauf achten ob Du Dich in einer Einbahnstrasse befindest, nachdem man drin ist evtl bemerkbar weil links parkende Fahrzeuge auch in Fahrtrichtung stehen und am Ende beidseitig runde Schilder stehen (sieht man leider nur von hinten), sollte man links abbiegen aus einer Einbahnstrasse heraus, dann auf der linken Seite. Vorsicht beim Stop-Schild, wirklich anhalten, am Besten im Stand das Bremspedal einmal richtig durchtreten.

Viele vermasseln sich die Prüfung ganz am Ende, ich habe auch schon von Prüfern gehört die da geziehlt austricksen. Die Prüfung ist zu Ende wenn der Prüfer es sagt, keine Sekunde vorher!!! Wenn der Prüfer auffordert auszusteigen vorher das Fahrzeug parksicher abstellen und bloss nicht die Tür öffnen ohne vorher einen Schulterblick gemacht zu haben! Ein guter Tipp war es von einem meiner Fahrlehrer sich anzugewöhnen die Tür mit der rechten Hand zu entriegeln. Die angesprochenen Prüfer haben scheinbar gemeint dass ja soweit Alles gut aussieht, steigen wir mal aus um den Rest zu klären und nachdem der Prüfling voller Freude bestanden zu haben aussteigt um seinen Führerschein (den Rest) abzuholen bekommt der mit dass "der Rest" zur Prüfung gehört und man durchgefallen ist weil man ohne Schulterblick ausgestiegen ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die war gut.

Du solltest keine Fehler machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn möglich am Morgen vor Prüfung noch mit dem Fahrlehrer fahren, damit du bisschen warm bist. Brauchst dir nicht unnötig großen Stress zu machen.  Dein Fahrlehrer und der Prüfer werden während der Fahrt sich miteinander unterhalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du einen fehler machst den du mekst sag es kleiner tipp am rande lass dich nicht nervös machen stell dir einfach vor du hast einen normale fahrstunde

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?