Frage von Lena2411, 1.048

wie viel kilo getreide braucht man um 1 kilo rindfleisch herzustellen?

Antwort
von oetteken,

Ich habe versehentlich meine Antwort an falscher Stelle angefügt, siehe unten, daher hier nochmal... Ich möchte eine meiner Meinung nach gute Quelle anführen, die von 7kg Getreide pro kg Rindfleisch ausgeht: Der Weltagrarbericht (Agriculture at a crossroads) wurde von der Zukunftsstiftung Landwirtschaft in ein gut lesbares und sehr interessantes Dokument zusammengefasst mit dem Namen "Wege aus der Hungerkrise", hier umsonst herunterladbar: http://www.weltagrarbericht.de/download/Wege_aus_der_Hungerkrise_2.4MB.pdf

Ansonsten gibt es auch interessante Infos zum Thema auf dem Rest der Homepage.

Der Weltagrarbericht selber ist sehr lang und wurde von über 1000 Wissenschaftlern verfasst, von der Weltbank initiiert und u.a. von der FAO unterstützt.

Das nur zur Glaubwürdigkeit der Quelle..

Kommentar von oetteken ,

Uiui, ich muss mich korrigieren.. Die Rede ist bei Rindern von 7 pflanzlichen Kalorien, die in 1 Kalorie Fleisch umgewandelt wird... Es gibt einen weiteren guten Bericht vom WWF: Fleisch frisst Land.

http://www.wwf.de/fileadmin/fm-wwf/Publikationen-PDF/WWF_Fleischkonsum_web.pdf

Da haben sie ausgerechnet, dass hierfür bei Rindern nur etwas mehr als 1,5kg Getreide und Ölsaaten notwendig sind, um 1 kg Rindfleisch zu erzeugen, da Rinder zu einem sehr großen Anteil Grünfutter fressen. Bei Schweinen z.B. sieht das etwas anders aus, da sind es fast 3,5kg, bei Hühnern mehr als 2,5kg. Für das Grünfutter sind natürlich auch große Flächen notwendig...

Worum es allerdings hintergründig geht bei dieser Frage (da stimme ich dem Kommentator Müllerzwo zu) ist, dass für die Ernährung eines Menschen mit Fleisch und anderen tierischen Produkten eine ganz andere Menge an Ressourcen (Futtermittel, Bedarf an landwirtschaftlicher Fläche, Energie, Wasser...) notwendig ist als bei pflanzlicher Ernährung und dass dadurch (bei zugleich steigender Weltbevölkerung UND steigender Nachfrage nach Fleisch) sehr viele Probleme entstehen. Dazu zählen: Klimawandel, Regenwald-Abholzung, Verschärfung der Hungerproblematik (über 1 Milliarde Menschen hungern, obwohl die aktuelle landwirtschaftliche Produktion theoretisch 10 Milliarden Menschen ernähren könnte), Wasserverbrauch und -verschmutzung, katastrophale Lebensbedingungen für Tiere in Massentierhaltung usw.

Antwort
von chirri, 1.048

Kühe sind Gras und Heu fresser, sie vertragen kein Getreide. Getreide und Soja füttert nur die Agrarindustrie, weil es subventioniert wird und in die Futtermaschinen passt. Ein Rind das auf der Weide Gras frisst ist auch kein CO2 Produzent, sondern es produziert Humus und Humus bindet CO2. Es verbraucht auch kein Wasser, weil Wasser nicht verbraucht wird, sondern verschmutzt und das macht die Industrie. Daher ist auch die Rechnung des Klimakillers Rind falsch, der Klimakiller ist die Pestizide und Düngemittel produzierende Industrie.

Antwort
von schmark,

@ pecudis das mit den 16 kilo stimmt auf jeden,das ergibt sich ja aus reinem menschenverstand.ein mastrind wird 12 monate gemästet und kommt auf ein mastgewicht von 600-700 kg bei einer durchschnittlichen gewichtszunahme von 1300 g pro tag(438kg).daraus ergibt sich das das rind ab ca.100-150 kg gemästet wird.und nur mal am rande das kraftfutter wird dem üblichen futter beigemischt um die gewichtszunahme zu steigern für mehr is das nich da.du willst mir sagen das ein rind 730 kg futter im leben kriegt um 438Kg anzusetzen?.daraus ergibt sich das ein rind nur 700g pro tag kackt(ca so viel wie ich).wie stellst du dir den stoffwechsel eines rindes vor? ne kuh kackt pro tag 40-50kg und pisst ca 75l (je nach rasse)da sie heu ,frisches grass(wenn vorhanden) und kraftfutter bekommt. regt mich echt auf das du so uneinsichtig bist und noch einem so kommst als hätte man uns ins gehirn geschissen obwohl dir dein gehirn beim letzten mal niesen eindeutig verlohren gegangen is.also entweder dumm oder ein lobbyist wahrscheinlich biste beides jedenfalls sollte man seinen fleischkonsum auf ein minimum reduzieren.was will man denn seinen kindern erzählen wenn die einen fragen warum wir getreide um 10-20 zu 1 kurs gegen fleisch "tauschen" während menschen in der 3 welt hungern? "wir ham sie durch unterlassen getötet weils uns geschmeckt hat." is doch nich fair

Antwort
von zwanzig,

Du meinst die Menge an Getreide die eine Kuh zeit ihres Lebens frisst geteilt durch ihr Gewicht in Kilo?

Kommentar von Immofachwirt ,

Kühe fressen kein Getreide. Das machen nur Pferde.

Kommentar von zwanzig ,

:-)) es wird Zeit für mich ins Bett zu gehen .. lool

Kommentar von Lena2411 ,

genau sorry ich dachte man versteht das:D

Kommentar von zwanzig ,

Aber sie würden es fressen wenn man es ihnen geben würde, oder?

Kommentar von pecudis ,
Kommentar von zwanzig ,

sorry Lena da kann ich Dir auch nicht weiterhelfen.. Schau doch mal ob Du ein Landwirtschaftsforum findest..

Antwort
von Immofachwirt,

Liebe Lena2411,

aus Getreide kann man kein Rindfleisch herstellen. Vielleicht versuchen Sie mal die Frage so zu stellen, dass man weiß, was Sie mit Ihrer Frage meinen.

Antwort
von Muellerzwo,
  1. Die Frage ist nicht so doof wie einige Beantworter hier meinen, mit etwas gutem Willen versteht man was Sie meinen.

  2. Natürlich fressen Rinder auch Getreide, meisstens aber in Form von Mischfutter. Damit wird der Löwenanteil der Rinder, Schweine und Hühner ernährt deren Fleisch gegessen wird.

  3. Zur Frage wieviel Getreide man benötigt um an ein kg Rindfleisch zu kommen sind verschiedene Zahlen im Umlauf. Die Zahl von peta (16 kg) halte ich für etwas hochgegriffen (denen passt als Tierschützer eine hohe Zahl natürlich besser als eine niedrige). Ich habe aus Diskussionen mit Landwirten eine Zahl zwischen 7 und 8 kg mitgenommen. Näheres kann sicherlich der Deutsche Bauernverband sagen, oder direkt die Experten vom Deutschen Verband Tiernahrung (DVT) in Bonn.

Anmerkung zum Schluss: Egal wie hoch die Zahl ist - sie zeigt, dass der Getreideverbrauch weltweit deutlich zunehmen wird. Die Ernährung der Welt wird insgesamt fleischhaltiger, weil sich die Menschen in Ländern wie China oder Indien mehr Fleisch leisten wollen. Aus eine Kilo Getreide kann man mindestens ein kg Brot herstellen - bei Fleisch sieht das Verhältnis eben anders aus.

Antwort
von xXZaferXx,

Seit wann stellt man denn aus Getreide Rindfleisch her ?

Antwort
von pecudis,

Rinder erhalten Getreide ausschließlich als Ergänzungsfutter, das zusätzlich zum Grundfutter gefüttert wird (werden muß). Grundfutter sind Gras / Heu / Silagen, sie sind unverzichtbar für ein Rind (Wiederkäuer!), weil nur sie ausreichend strukturierte Rohfaser enthalten.

Füttert man ein Rind ausschließlich mit Getreide, stirbt es innerhalb von ein bis max zwei Tagen.

Wenn überhaupt Getreide zugefüttert wird, dann erhalten zB Kälber, die ca 1kg am Tag zunehmen, etwa eine Menge von ca 2kg Kraftfutter maximal (mehr wäre gesundheitsschädlich!), wobei sich das KF aus verschiedenen Komponenten zusammensetzt , eine solche Mischung besteht zB aus:

  • Hafer 14%
  • Gerste 14%
  • Leinkuchen 12%
  • Melasse 5%
  • Extraktionsschrot (Soja oder Raps) 16%
  • Trockenschnitzel (Rüben) 20%
  • Mineralfutter / Vitamine 4%

Weitere Infos findest Du, wenn Du "Futterverwertung Rind" googelst.

Kommentar von pecudis ,

Nur ale Ergänzung: abgesehen von Hafer, Gerste und Mineralfutter sind alle anderen Komponenten des KF Abfallprodukte der Industrie: Melasse / Trockenschnitzel sind Abfall der Zuckerherstellung, Extraktionsschrote und Kuchen (Raps/Soja/Lein) sind Abfallprodukte der Ölherstellung. Dafür wird also nichts "extra angebaut" und es werden auch keine Flächen verbraucht.

Der Rest des RInderfutters besteht aus Pflanzen, die für die menschliche Ernährung nicht genutzt werden können (Gras, Stroh, Heu, Silagen) und die auf Böden / Flächen wachsen, auf denen man auch weder Gemüse noch Getreide anbauen kann.

Kommentar von Gegengift ,

und die auf Böden / Flächen wachsen, auf denen man auch weder Gemüse noch Getreide anbauen kann.

Falsch. Und nur darum geht es. Denn die Frage zielt ja darauf ab was eben angebaut werden muss, um 1 kg Fleisch zu produzieren.

Der Frage bist du geschickt ausgewichen und hast am Ende noch die Unwahrheit gesagt.

Kommentar von pecudis ,

Inwiefern ist das die Unwahrheit? Belege? Quellen?

Ein Rind nimmt am Tag ca 1kg zu, meist mehr. Dafür frißt es oben angegebenes Futter. Die allermeisten Rinder auf der Welt bekommen ausschließlich "Rauhfutter", alsp Pflanzen, die für den Menschen nicht verdaulich sind, und auf deren Standorten (absolutes Grünland) auch nichts anderes wächst: eben deswegen hält man da Rinder. Selbst wenn Du eine Ausschlachtung von unter 50% annimmst, (was dann meinetwegen dem Verbraucherverhalten in den Industrieländern geschuldet ist), wird das nicht wesentlich mehr.

Google mal "absolutes Grünland", oder such Dir diese Flächen raus, oder erklär mir, wie ein Mensch von Gras leben sollte? Je n ach Quelle und Rechnung sind das immerhin 30-60% ALLER nutzbaren Flächen der Welt.

Auch "Grünlandumbruchverbot" wäre ein gutes Stichwort.

Und es steht Dir, wie jedem anderen hier auch, selbstverständlich frei, Deine "Rechnung" mal zu dokumentieren - ansonsten bleibt Deine "Aussage" hier einfach nur billiger Populismus ohne jede Aussagekraft.

Antwort
von nirvanagrunge,

da sieht man mal wieder, das tiere in unserer gesellschaft nur als güter, und nicht als lebewesen angesehen werden

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten