Frage von fiskus666, 70

Wie unterhält man sich mit Menschen?

Ich fang bald eine neue Ausbildung an und da muss ich ja mit den Leuten in der Firma/Berufsschule reden. Ich bin grade mit meiner jetzigen Ausbildung fast fertig und ich kann mich mit niemanden Unterhalten, ich sag einfach nichts und alle finden mich komisch. Ich weiß einfach nicht worüber ich reden kann ich denke ich muss mich überwinden aber das klappt nie. Ich wunder mich selber wie ich meine jetzigen Freunde aus der Schulzeit kennengelernt habe weil ich in der Ausbildung nur alleine bin. Das schlimme ist das ich nächstes Jahr 20 Jahre alt werde und ich nicht reden kann.. Könnt ihr mir erklären wie man überhaupt ein Gespräch beginnt? Woran ich erkenne ob der Gegenüber das interessant findet was ich sage? Wie ich neue Gesprächthemen finde worüber alle Menschen gerne reden? Wie geht das? Hilfe....

Antwort
von NorwinSchneider, 50

Hallo,

glaube mir ich hatte diese Probleme auch bis mir ein alter Mann der um die Ecke gewohnt hat mir ein Buch in die Hand drückte. Dieses Buch ist von Dale Carnegie und heißt "Wie man Freunde gewinnt". Dale Carnegie ist praktisch der Mozart der sprech kunst.

Das einzige schlechte an diesem Buch ist der Titel denn es heißt ja "Wie man Freunde gewinn" Dabei muss man wissen das in diesem Buch alles beschrieben steht was man wissen muss um erfolgreich mit Menschen in kontakt zu treten. Dieses Buch hat mein leben verändert und ich würde es jedem raten mindestens einmal zu lesen. Es gibt sogar ganze Agenturen die nach diesem Buch gegründet wurden.

http://www.amazon.de/Wie-man-Freunde-gewinnt-einflussreich/dp/3596190533/ref=sr_...

Antwort
von schellsche, 70

Hallo! Ich finde du machst dir zuviele Gedanken darüber,wie du mit deinen Mitmenschen ins Gespräch kommst.Dadurch setzt du dich selbst unter Druck und es wird noch schwieriger für dich. Klar das man für komisch gehalten wird,wenn man eher ruhiger und zurückhaltener ist. Leider gibt es da draussen viele die eine grosse Klappe haben. Macht die Sache natürlich nicht gerade leichter. Meistens wird dann noch in Grüppchen zusammen gestanden und wenn du neu dazu kommst,wirste sowieso erstmal beabsichtigt nicht beachtet. Das ist wiederrum doppelt schwierig sich ins Gespräch zu bringen. Man weiß ja wie eklig manche Menschen sein können. Wenn jemand dann noch Schwierigkeiten hat auf andere zuzugehen ist es echt nicht einfach. Am besten du beobachtest erstmal alle mit denen du zutun hast,bleibst zu jedem freundlich und lächelst immer nett. Immer jeden grüssen und verabschieden,weil da immer viel Wert draufgelegt wird. Dadurch schaffst du es schonmal nicht gleich zur Zielscheibe zu werden. Wenn du nach ein paar Tagen gemerkt hast,wer von allen die umgänglichste Person ist,versuchste mit der ins Gespräch zukommen. Welches Gespräch oder über was du mit dieser Person reden könntest ergibt sich aus der Situation,das kannst du dir vorher nicht zurechtlegen, Aber eine ungängliche ,angenehme Person wird es dir nicht schwer machen,das läuft ganz automatisch. Kling dich einfach mit der Person ein in ein Gespräch. Über diese Person könntest du auch mit allen anderen ins Gespräch kommen mit der Zeit. Also check die Lage und such dir die angenehmste und umgänglichste Person dafür aus. Sozusagen als deinen Einstieg. Normalerweise geht dann eins ins andere über. Ich wünsche dir Ganz Viel Glück!

Antwort
von Zumverzweifeln, 46

Du hast doch bestimmt ein Thema, über das du gut reden könntest. Vielleicht hast du gerade ein tolles Buch gelesen oder einen Film gesehen, der dir gefallen hat. Oder du warst in Urlaub oder hast ein Auto - völlig egal. Dann mach erst einmal still für dich zuhause Notizen zu einem deiner Themen. Urlaub: Berge, Wälder, wandern, Tierwelt...... Bei der nächsten Gelegenheit versuchst du es dann so: Guck dein Gegenüber freundlich an, das hat Aufforderungscharakter. Vermutlich sagt er dann "Hallo" und du auch "Hallo, ich komme gerade aus dem Urlaub und........" Du wirst dich wundern, wie gut das klappt, nur Mut!

Antwort
von ML73AT, 25

Wenn dir selbst Gespräche anzufangen schwer fällt, solltest du auch nicht verkrampft versuchen, etwas zu starten. Das geht meistens schief, und macht dich dann noch unsicherer.

Ich würde sagen, wenn du etwa eine Gruppe reden siehst, gehst du mal hin, und wenn ein Thema dabei ist, bei dem du eventuell was beitragen kannst, sagst du auch mal was dazu. Wenn das klappt, geht auch der Rest von ganz allein.

Wenn dich jemand persönlich anredet, zeig dich interessiert, und frag genauer nach, wenn es möglich ist.

Ich war auch mal eine Person, die nie ein Gespräch starten konnte, aber man muss sich halt ein bisschen lockerer machen.

Antwort
von gernehelfen1993, 24

Komm zu mir ich bring dir bei wie man redet und offen wird:)

Antwort
von Miss79, 21

indem dir die Menschen, mit denen du dich unterhalten willst, wichtig sind. Interessier dich für sie, rede das, was ihnen wichtig ist und lern dabei, dass du aufmerksam zuhörst. Stell Fragen, die nicht indiskret sind, aber deine Anteilnahme zeigen.

Ich habe das einmal in einer Gesellschaft erlebt. Zuvor hatte ich einer Freundin erklärt, dass sich die Menschen immer dann gut unterhalten, wenn man das anspricht, was sie interessiert.

In der Gesellschaft setzte sich eine alte Dame zu uns und erwähnte irgendwie ihren verstorbenen Mann.

Darauf meine Freundin: "Wie haben Sie sich kennen gelernt?"

Die Dame begann zu erzählen und zu schwärmen und redete glücklich ohne aufzuhören.

Wir hörten einfach nur zu.

Nach einiger Zeit kam eine Bekannte der alten Dame und fragte sie nach ihrem Befinden.

Die Gefragte erklärte mit leuchtenden Augen: "Hervorragend. Wir haben und blendend unterhalten!"

Wie einfach es doch war, die Dame mit einer einzigen Frage glücklich zu machen...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community