Frage von Horizonttaenzer, 13

Wie tief muss ein Pfahl (10cm Durchmesser) in die Erde, damit er einigermassen hält (Länge blickdichter Zaun total:6m, Höhe1m)?

Frage im Titel. Vielen Dank für die Hilfe!

Antwort
von schaerschweiz, 4

Das hängt von mehreren Faktoren ab. 

Auf alle Fälle stellt der Anspruch "blickdicht" schon recht hohe Ansprüche, weil der Zaun dann auch in recht hohem Ausmass winddicht ist. Also müsste man eine Zaun-Beschaffenheit wählen, die noch möglichst viel Wind durchlässt (z,B. einen Zaun mit senkrechten Brettern in zwei Reihen, die so hintereinander versetzt sind, dass sie durch eine entsprechende Lücke zwischen den Reihen noch möglichst viel Wind durchlassen).

Ein weiterer Faktor ist die Festigkeit des Bodens in den der Pfahl eingeschlagen werden soll; je fester dieser ist, desto weniger tief muss der Pfahl eingeschlagen werden. Die genannten 40 cm dürften dabei zu knapp sein, besonders wenn es sich um aufgeschütteten Boden handelt.

Dann spielt auch der Abstand zwischen den Pfählen eine Rolle. Je weiter dieser ist,  desto grösser wird die Belastung (v.a. Windbelastung). Bei blickdichten Zaunflächen beträgt die Breite der Elemente häufig um die zwei Meter. Würde in Deinem Fall 4 Pfosten bedeuten.

Ohne weitere Kenntnisse der Situation würde ich deshalb folgende Konstruktion vorschlagen

4 Pfosten von 10 cm (da kannst Du evtl. mit der Pfostenstärke noch etwas runtergehen).

Befestigt auf eingeschlagenen Bodenhülsen von 70 cm wie bereits vorgeschlagen. - Diese sind v.a. Vorteilhaft, weil die Pfosten dann nicht mit Erde in Berührung kommen und damit weniger schnell faulen.

Zwischen den Pfosten eine möglichst winddurchlässige Fläche - diese kann z.B. auch aus einer sog. Sichtschutzmatte mit Blätterimitat o.ä. bestehen. 

Es stellt sich aber auch die Frage, ob Du nur Sichtschutz willst, dann würde sich auch eine Pflanzenhecke z.B. aus Eiben eignen. Diese sind zwar giftig und etwas langsam wachsend, ziemlich schädlingsresistent aber äusserst robust und ertragen auch nötigenfalls brutale Rückschnitte. Aber billig sind sie nicht gerade...

Antwort
von mat2e85, 2

Du solltest dich an der bei dir üblichen Frosttiefe orientieren, damit die die Pfosten im Winter nicht kaputt gehen. weniger als 50 cm sollten es aber auf keinen Fall sein.

Antwort
von VisionDativ, 6

50 cm.

Aber ein 1 Meter hoher Zaun ist nur für kleine Tiere blickdicht.

Kommentar von Horizonttaenzer ,

Vielen Dank! auf diese 50cm hätte ich auch getippt.. Es geht aber nicht um Tiere, sondern dass ich die Autos der Hauptstrasse aus einer bestimmten Perspektive nicht sehe.. :-)) LG!

Antwort
von Norina1603, 4

Hallo Horizonttaenzer,

einen Holzpflock in die entsprechende Tiefe (40 cm) zu schlagen, kann ganz schön schwierig sein, dafür würde ich solche

https://www.google.de/search?q=einschlagh%C3%BClsen&client=firefox-b&sou...

verwenden!

MfG

Norina


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community