Wie sieht es mit dem Zoll beim Import von Waren aus?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Zollfrei ist nur bis 150 Euro. Da liegst du darüber.
In deinem Fall berechnen sich die Zollgebühren aus dem Preis der Ware plus dem Porto. Das wird insgesamt verzollt, wobei imho der Zollsatz bei Sportartikel bei etwa 4 Prozent liegt. Dazu kommen 19 Prozent Einfuhrumsatzsteuern.

Bei einem Wert von 220€ + 40€ sind 260€ zu verzollen. Bei 4% kämen ungefähr zehn  Euro Zoll und pi mal Daumen vierzig Euro EUSt dazu, so dass du beim Zoll ungefähr fünfzig Euro zahlen müsstest. Nur so über den Daumen geschätzt.

Konkret wird das so ablaufen, dass du vom Zollamt ein Schreiben erhalten wirst, dass ein Paket für dich beim Zoll bereit liegt. Du gehst dann dorthin und hast deine Bestell- und Zahlungsbelege dabei. Diese legst du vor und die Zollbeamten rechnen dann alles genau aus. Dann an der Kasse zahlen, Paket entgegennehmen und sich freuen. :D

Mit ganz, ganz, ganz viel Glück kann es auch passieren, dass die Sendung so durchrutscht und du sie ohne jeden Stress einfach so bekommst, aber damit würde ich auf gar keinen Fall ernsthaft rechnen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das Gewicht spielt keine Rolle, der Wert entscheidet, du liegst über 150 € damit ist das im ZollTarif

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DarkHuman22
29.11.2015, 17:52

Was bedeutet das also für mich?
Wie viel müsste ich dann ungefähr dazu zahlen?
Und wie wahrscheinlich ist es, dass das Paket beim Zoll landet?

0

Vielleicht...
Wenn ja bekommst du post und musst eine rechnung vorweisen wenn die nicht im packet ist . vielleicht nachverszeuern und sonst eigentlich nichts ( wenns legal gekauft ist)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für Waren, die per Post/Paketdienst aus Nicht-EU-Ländern nach Deutschland geschickt werden, sind folgende Abgaben zu entrichten:

- bis zu einem Warenwert von 22 EUR (bei Geschenken bis 45 EUR) gar nichts, wobei Abgaben unter 5 EUR nicht eingezogen werden.

- bis 150 EUR Warenwert nur die Einfuhr-Umsatzsteuer (19% - quasi die Mehrwertsteuer, die Du beim Kauf in Deutschland auch zahlst)

- ab 150 EUR Warenwert ggf. zusätzlich Zölle. Diese sind abhängig von der Warenart und betragen meist 5-15%.

Ausschlaggebend für die Abgabenberechnung ist jeweils der Warenwert incl. Versandkosten.

Ist die Rechnung am Paket angebracht, übernimmt i.d.R. der Paketdienst die Zollabfertigung für Dich. Die Abgaben zahlst Du dann dem Zusteller.

Ist die Rechnung nicht am Paket angebracht, bekommst Du einen Abholschein, auf dem steht, an welchem Zollamt die Sendung für Dich hinterlegt wird. Dort gehst Du dann mit der Rechnung und dem Zahlungsnachweis (Konto- oder Paypalauszug) hin.

In jeder größeren Stadt gibt's ein Binnenzollamt, so daß Du keinen weiten Weg haben wirst.

Am Zoll nimmst Du dann eine "mündliche Zollanmeldung" vor (die natürlich auch schriftlich ist, aber die Zöllner helfen Dir dabei), zahlst die Abgaben (bar oder per EC-Karte) und kannst das Paket gleich mitnehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst einen Unterschied zwischen Zoll und Steuern machen. Die Mehrwertsteuer, wirst Du wohl mit grosser Sicherheit bezahlen müssen (=19% vom Warenwert + Porto). Auf manchen Waren hat auch noch "Zoll", wieviel das ist, kannst Du beim Zoll fragen. Und dann berechnen die Transporteure auch noch Gebühren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DarkHuman22
29.11.2015, 17:56

Das heißt also ich muss zu den 200€ Handschuhe + 40€ Versand

nochmal 19% dazurechnen und dann vielleicht noch Zoll?

0