Frage von baerbelvil, 89

Wie schön ist Sri Lanka?

Wir wollen im April nach sri lanka fliegen. Wohin genau fliegt man da und was sollte man unbedingt gesehen haben?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Sternentipp, 54

Wir waren zweimal auf Sri Lanka. Das erste mal mit einem großen Veranstalter, das zweite mal waren wir in einem kleinen, deutschen Hotel ganz im Süden.

Die erste Reise war schön, ließ aber erkennen, dass wir vieles am Rande liegenlassen. Beim zweiten wurden dann alle diese Lücken geschlossen.

Außer Sigiriya, Polonnaruwa und dem Elefantenwaisenhaus Pinnawela haben wir dadurch auch Dambulla (Höhlenbuddhas, die Statuen von Buduruvagala gesehen und sind auf den Adams Peak gewandert.

Wir haben über beide Rundreisen zwei ausführliche Reiseberichte geschrieben: http://www.freudenthal.biz/sri-lanka-2/ Neben etlichen Bildern findest Du dort auch jede Menge Tipps, unsere persönlichen Eindrücke und den jeweiligen Reiseverlauf.

Viel Spaß, Sri Lanka ist eine der schönsten und spannendsten Inseln der Welt.

Antwort
von jewelcat, 41

ist lange her, dass ich dort war, insgesamt waren das aber 5 Wochen.

Mein Hotel damals war der Robinson Club in Bentota. Das Hotel gibt es heute noch, glaube ich, nur unter anderem Namen. Die Bentota-Ecke ist aber wunderschön und ich würde dort auch wieder hingehen.

War dann on Tour mit einem einheimischen Guide und Fahrer. Wir haben auf dem Weg nach Kandy u.a in einer Kautschukplantage angehalten, waren in einer Teeplantage und Fabrik, haben x Tempel angesheen, die man als normaler Touri nicht sieht, aber wir waren 6 Leute und haben das über den Beachboy vom Hotel gemacht, daher viel individueller.

Dann waren wir in Kandy im Zahntempel, waren im Elefantenwaisenhaus, im Botanischen Garten in Kandy (absolut genial) und im Gewürzgarten, in bzw. auf Nuwara Eliya, später noch in einer Edelsteinmine und dann waren wir diesbzgl. logischerweise auch shoppen ( :-) ).

Wir haben eine Schule angeschaut und wurden spontan gefragt etwas über unser Land zu erzählen, wir waren in Aluthgama in einer Maskenwerkstatt und haben in einer Stoffwerkstatt bei Batik und SariHerstellung zugeschaut.

Da damals noch total Bürgerkrieg war, war es im Inland etwas beschwerlich und manches konnten wir leider nicht so machen, wie wir wollten, aber dieses Land ist so wunderbar reich an grandioser Natur, an Farben und an herzlichen Menschen, dass man da auch mehrfach hin kann und immer Neues entdeckt.

Genießt euren Urlaub und schaut über den touristischen Tellerrand der vorgefertigen Touren, sonst seid ihr wie die, die in Bussen und mit kurzen Stops in 4 Tagen durch Europa getrieben werden, aber von Land und Leuten nicht wirklich etwas erleben.

Bzgl. Essen eine Empfehlung: Wenn es schärfetechnisch zu viel ist, KEIN Sprudelgetränk nehmen, sondern Tee oder stilles Wasser und mit Reis und Kokosflocken kann man auch prima 'löschen'.

Viele viel Spass!

Antwort
von ludpin, 30

Vermeidet die Gegend Beruwala, ist eine Rentnergegend, Kalutara, langweiliger etwas vermüllter Strand, lässt sich nur in einen der Monsterhotels auszuhalten. Hip insb. für junge bis Leute mittleren Alters sind Hikkaduwa, Unawatuna und Mirissa. Tangale ist traumhaft für alle und ruhig. Koggala und Bentota haben Monsterstrände und wirken langweilig. Kandy ist laut und stickig durch extrem viel Verkehr und oft auch mit Staus. Nuwara Eliya, Ella, Haputale sind ruhig und erholsam. Ostküste ist sehr ruhig ab fast alle Strände sind monoton und vermüllt. Ausser Arugam Bay. Zwischen Panadura und Negombo ist der Horror, insb. Mount Lavinia und Colombo.
Es lässt sich nicht verhindern, dass Russen und angrenzende Länder von Russland Sri Lanka an touristischen Gegenden immer mehr in Beschlag nehmen.

Kommentar von JawStudentin ,

In Sri Lanka sind die Russen auch? :(

Kommentar von ludpin ,

Wenn man kein Pauschaltourist ist, ist das kein Problem. Russen und viele von Kasachstan sind hauptsächlich in teuren 5*-Hotels mit bis zu 1000 Zimmern. Es gibt auch noch viele Chinesen, aber auch alle in den Mega-Hotelanlagen untergebracht.

Da man sich in Sri Lanka stark gesittet verhalten muss, ist es für die Russen auch nicht so einfach die Sau rauszulassen. Wer Alkohol in Sri Lanka trinkt, wird schnell als Assi angesehen.

Wenn man russenfrei reisen will, sucht man bei Booking.com o.ä. oder man fährt irgendwo hin und fragt selber bei kleinen Unterkünften oder bei Homestays.

Ab Febr. wird's zunehmend ruhiger und günstiger.

Antwort
von Valenza, 27

Sri Lanka ist wunderschön, aber die meisten bleiben oder gehen nur in die Süden. Süden ist wirklich sehr schön, aber Norden ebenfalls. Beide sind auf ihre Art und Weise schön. Es wird sich sicher lohnen nach Sri Lanka zu gehen.

Antwort
von meini77, 49

Der Ankunftsflughafen ist Colombo.

Die meisten Airlines fliegen über Dubai oder Abu Dhabi.

Wir haben eine Rundreise (5 Tage, ca 700 EUR) gebucht und waren in

  • einem Elefanten-Waisenhaus in Pinnawela
  • Sigirya (so ein Monolith, den man besteigt. Brutal anstrengend, lohnt sich aber)
  • Hiriwadunna-See (nicht so spannend)
  • Polonnaruwa
  • Dambulla
  • Kandy (lohnt sich)
  • Peradeniya (Botanischer Garten)
  • Nuwara Eliya (supergeil: Hotel St. Andrews)
  • Horton Plains ("Worlds End" - ein Muss!)

und anschließend in Ahungalla.

Ach, hier ist die Rundreise: http://www.meiers-weltreisen.de/rundreisen/tempel-tee-und-traditionen-4-naechte;...

Kommentar von baerbelvil ,

Danke für den tipp! Glaube aber, das ist für uns zu anstrengend!! 

Kommentar von meini77 ,

Also, Sigirya und vor Allem Horton Plains sollte man wirklich mitgemacht haben, wenn man schon mal da ist!

Wie oft fliegt man schon nach Sri Lanka?

Horton Plains ist eine ca. 3-Stündige Wanderung. Man braucht festes Schuhwerk, das auch schmutzig werden kann. In unserer Gruppe war aber eine 60jährige Frau dabei, war überhaupt kein Problem.

Sigirya ist nur anstrengend wegen der hohen Luftfeuchtigkeit und der vielen Stufen. Dafür wird man oben mit einer grandiosen Aussicht belohnt

Übrigens: wir waren dann anschließend 9 Tage im Ahungalla Heritage. Ein schönes Hotel (keine Bettenburg, hat nur 2 Stockwerke). Von dort aus kann man auch nach Galle und zum Whalewatching fahren.

Ach, und, wichtig: auf gar keinen Fall ein Auto mieten! Wir Westeuropäer kommen mit dem Verkehr nicht klar! Selbst der Verkehr in Rom oder Paris ist dagegen Kinderfasching!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten