Frage von Semcan, 292

Wie Migrationshintergrund in der Bewerbung erwähnen?

Hallo,

habt ihr vielleicht gute Ideen, wie man seinen Migrationshintergrund in der Bewerbung im positiven Sinne erwähnen könnte. Denn die Stelle sucht gezielt Leute mit Migrationshintergrund. Sagen wir mal als eine Brücke zwischen Ausländer und Behörde.

Ich bedanke mich im voraus für jede vernünftige Hilfe.

Expertenantwort
von Setna, Community-Experte für Bewerbung, 272

Den Migrationshintergrund als bloße Tatsache ist ja noch kein Auswahlkriterium, zumal sich ja vergleichbare Bewerber bewerben werden.

Was kannst du denn als Mensch mit Migrationshintergrund besser als ein Mensch ohne Migrationshintergrund? Worin bestehen deine genauen interkulturellen Kompetenzen?

Antwort
von misshm001, 261

Du kannst erwähnen das du ausländische (hier würde ich das Land erwähnen aus dem du kommst) Wurzeln hast. Aber ich glaube, der Arbeitsgeber sieht es allein an deinem Nachnahmen oder am Lebenslauf. Das musst du dann nicht extra noch in der Bewerbung erwähnen.

Antwort
von atzef, 249

Das hängt davon ab, worin der Migrationshintergrund besteht und wie dann eben dieser Umstand eloquent in den Verlauf des Anschreibens hineinpasst.

Wenn in der Stellenausschreibung diese Qualität gezieltgefordert wird, kann man doch darauf Bezug nehmend dazu ausdrücklich Stellung nehmen.

Antwort
von Doffin, 215

Ähm. In einem Lebenslauf gibt man doch in der Regel an, welcher Herkunft man ist, oder irre ich mich da grad brachial? Ansonsten kann man das bei dir vielleicht über den Namen oder Sprachkenntnisse erahnen? Deinem Nutzernamen zu entnehmen gehe ich mal davon aus. Wenn du dann noch passende Sprachkenntnisse erwähnst (wenn du sie hast!) dürfte das ersichtlich sein denke ich.


lg

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community