Frage von KartoffelTier98, 108

Wie könnte man das Schulsystem verbessern?

Servus miteinander,

ich habe bald eine Debatte in einer mündlichen Englisch Klausur zu führen und eines meiner Themen könnte "How to improve school" sein. Dies bezieht sich auf das deutsche Bildungssystem. Wie würdet ihr das debattieren? Bzw. ihr könnt auch gerne Vergleiche zwischen einzelnen Bundesländern machen und einen Schluss ziehen.

Freue mich auf jede Antwort!

KartoffelTier98

Expertenantwort
von Joshua18, Community-Experte für Schule, 45

1. Ein zentrales geleitetes Bildungssystem und weg mit dem Förderlismus. Schliesslich sollten die Arbeitskräfte ja deutschlandweit flexibel sein und den Kindern dieser Familien kann das nicht länger zugemutet werden.

Leider wird das wohl auf heftigen Widerstand stossen, da hängen einfach zu viel Macht und zu viele gut dotierte Pöstchen dran. Welcher Bundeskanzler hat endlich mal den Mut ?

2. Neuordnung und Vereinfachung des deutschen Bildungssystems z.B. am Muster des US-Amerikanischen mit Junior Highschool und Senior Highschool. In Deutschland könnte man das ja Junior Oberschule und Oberstufenzentrum nennen.
https://de.wikipedia.org/wiki/Bildungssystem\_in\_den\_Vereinigten\_Staaten

Nur leider ist das deutsche 3gliedrige System fest in den Köpfen der Bürger einbetoniert. Wollte man gar das Gymnasium abschaffen, so ist mit bürgerkriegsähnlichen Zuständen zu rechnen. Dann gäbe es wieder Volksabstimmungen, zu denen sogar Omas aus dem Altersheim kutschiert würden. Das hatten wir ja schon mal.

3. Da eine Vereinfachung des System erst mal nicht machbar ist, ist eine wesentlich eine höhere Durchlässigkeit anzustreben. Diese darf aber nicht nur auf dem Papier stehen ! Der Wechsel in die gymnasiale Mittelstufe sollte bei entsprechenden Leistungen in jedem Schuljahr möglich sein (in Bayern teilweise schon verwirklicht) und nicht nur bei völlig herausragenden Leistungen. Zentralprüfung für den Mittleren Bildungsabschluss für alle, also auch für Gymnasiasten !

Das System Fachhochschulreife - Allgemeine Hochschulreife sollte einmal gründlich durchdacht werden und ebenfalls wesentlich durchlässiger werden, z.B. sollte die Fachhochschulreife ebenso wie eine Berufsausbildung zum Besuch eines (Erwachsenen-) Kollegs bzw. eines Abendgymnasium berechtigen !

Antwort
von Maybewrong, 43

Ein einheitliches System auf alle Fälle.
Und auch den Lehrerjob attraktiver zu machen, könnte was bringen. Motivierte, engagierte, junge Lehrer das fehlt uns. Menschen die wissen vermitteln können und ihr Tun lieben. Es gibt zu wenig Lehrer allgemein und motivierte, engagierte erst recht.
Vllt solltest du vergleiche ziehen zu Ländern und deren Schulsysteme die laut PISA besser sind.
Neuseeland z. B. Hat Ein System was eigt "nur" aus Gesamtschulen besteht. Die Teilung in Förder, Gesamt oder Realschule und Gymnasium gibt es nicht und somit auch die Aufteilung der Kinder je nach ihren Eltern und  gesellschaftlicher Schicht (gut Privat und Staatlich haben Unterschiede aber dennoch ist es, denke ich, besser)
Oder Finnland, da bekommen Lehrer fast so viel Gehalt wie Ärzte.
Oder du recherchiert mal etwas über die "beste Schule Deutschlands" und schaust mal was die anders machen und warum sie dadurch so gut ist.

Antwort
von Accountowner08, 38

eduction(al) system oder school system wäre Bildungssystem, wenn du es allgemein meinst, "school" wäre eher konkret auf "our school" oder so bezogen...

Ich würde erst Mängel feststellen, z.B. die Arbeitgeber brauchen nicht das, was die Leute in der Schule lernen, Ausbildung dauert zu lange, Ausbildung kostet zu viel, zu viele Leute bleiben ohne Ausbildung, Lehrer sind überlastet, Ausbildung ist ungerecht (kinder von weniger gebildeten Familien werden zu wenig gefördert), Lernen macht zu wenig spass, Noten stressen zu sehr, etc, etc. Und dann würde ich vorschlagen, wie man diese Mängel beheben kann und was die Konsequenzen von den vorgeschlagenen Lösungen wären (z.B. Lehrer überbelastet: Lösung -> mehr Lehrer -> Konsequenz -> Schule noch teurer)

Antwort
von IIBeobachterII, 45

Abend,

erstmal was zum Thema. Echt schön dass du das Thema schon weißt. In Sachsen-Anhalt muss der Prüfling erst kurz vor der Prüfung ein Thema ziehen ( also mehr oder weniger Glück oder Pech).

Ja das ist eine schöne Diskussion. Das Bildungssystem  muss deutschlandweit zentralisiert werden. Förderalismus ist zwar eine gute Idee grundsätzlich, aber 16 unterschiedliche Bildungssysteme , das gehört ins 19. Jahrhundert. Kleinstaaterei in meinen Augen.

Denn wir sehen, das Abitur in verschiedenen Bundesländern ist auch unterschiedlich schwer ( Zeitungserhebungen). Was das für  Auswirkungen hat kann man sich denken. Diejenigen die aus Bremen bspw. einen Durchschnitt von 1,4 haben, haben dadurch auch bessere Chancen auf einen NC-belegten Studienplatz als ein Abiturient aus Sachsen-Anhalt, der bei schwereren Verhältnissen nur einen 2,0 Schnitt erreicht.

Antwort
von Ifosil, 46

Man muss erstmal klein anfangen, mehr Lehrer und weniger Schüler pro Klasse dürften Wunder bewirken. Auch bin ich für eine einheitliche Schulkleidung. 
Danach kann man den Rest angehen. Hauptschule abschaffen, Gymnasium und Real annähern. Hochschulen und Universitäten öffnen. Noten sollten in den Hintergrund treten. Talent und Eignung sollten das Leben bestimmen.

Antwort
von buxerr, 36

mehr freizeit und weniger leistungssdruck ist ganz hilfreich
es war schon damals 2003 bei meinen abschluss zu merken das viele schlichtweg überfordert und ausgebrannt waren..
heute ist das bestimmt noch ein zacken schärfer migranten,mobbing,genervte lehrer ist alles nich so toll

Antwort
von Questionianer, 34

Eventuell kannst du auch auf die Bildungsungerechtigkeit eingehen, die hier in Deutschland herrscht. Statistiken bewiesen abermals, dass sozial benachteiligte Kinder weniger gute Chancen auf gute Bildung haben bzw. ihnen ein Leben in die Mittel-, Oberschicht wesentlich erschwert wird. 

Lösungsansätze könnten z.B. sein, dass jedes Kind ein Recht auf Nachhilfe hätte.

Antwort
von Kuhlmann26, 16

Das lässt sich mit einem Satz beantworten: Gar nicht; das Schulsystem gehört abgeschafft, weil es überflüssig ist.

Gruß Matti

Antwort
von Mothafakka, 33

Ein einheitliches (!) nationales Schulsystem entwickeln

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community