Frage von Lilirose77, 67

Wie kann man ein selbst auf Russisch geschriebenes Buch in Deutschland veröffentlichen?

Hallo, liebe Freunde! Ich bin Schriftstellerin in Anfang meiner Karriere und habe ein interessantes Buch geschrieben (die Bewertungen waren von „gut“ bis „ausgezeichnet“ und auch als „Zukunftsbestseller“ genannt). Aber die Sache liegt daran, dass das Buch (es wird die ganze Abenteuerserie in Laufe der Zeit sein) auf meiner Muttersprache bzw. auf Russisch ist. Ich wohne in Deutschland und will auch hier in Deutschland veröffentlicht werden und nicht für meine Kosten selbstverständlich. Vielleicht, weißt jemand die Verlage oder Schriftstellers-Wettbewerbe in Deutschland, die Interesse an den Büchern auf Russisch haben bzw. veröffentlichen können? Vielen Dank im Voraus!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von AnnJabusch, 25

No way :-(

Vor ein paar Jahren kam ein Spanier mit dem gleichen Anliegen zu mir: Er wollte seinen auf Spanisch geschriebenen Roman bei einem Verlag unterbringen. Und natürlich wollte er mir nicht glauben, dass das nicht so einfach geht.

Also: Lass ihn ins Deutsche übersetzen (oder tue es selbst), verfertige ein Exposé und reiche das bei den infrage kommenden Verlagen ein.

Andernfalls kannst du nur darauf hoffen, dass du einen kleinen russischen Verlag in Deutschland findest, der zufällig die gleichen Ansichten vertritt (Toleranz, Frauenstärke, Gerechtigkeit, usw.).

Ein russischsprachiger Wettbewerb ist mir nicht bekannt, und ich kenne viele. Aber vielleicht wird es ja eines Tages einen geben. Abonniere einfach den Newsletter von Uschtrin, dann bist du auf dem Laufenden. https://www.uschtrin.de/newsletter

Viel Erfolg!

Kommentar von OceanMan ,

Den Tipp mit den Verlagen finde ich nicht gut. Es ist weitaus bekannt, dass die deutschen Verlage neuen Autoren überhaupt keine Lobby bieten und eher irgendwelchen hochgehypten Mist aus Übersee übersetzen und hier verkaufen (Harry Potter, Twilight, Shades of Grey, Tribute von Panem, Percy Jackson usw.)

Kommentar von AnnJabusch ,

Wem ist bekannt, "dass die deutschen Verlage neuen Autoren überhaupt keine Lobby bieten und eher irgendwelchen hochgehypten Mist aus Übersee übersetzen und hier verkaufen"

Kann es sein, dass du die Branche nur von Hörensagen kennst?

Kommentar von OceanMan ,

Dieser Mann gibt mir bei meiner Aussage ebenfalls recht:

Inzwischen haben sogar bekannte Autoren wie Paul Maar Schwierigkeiten,für neue Bücher einen Verlag zu finden: "Und wenn man als junger Autor kommt, hat man keine Chance." Zu Maars Hauptschaffenszeit sei es noch relativ einfach gewesen. Doch heute würden die Verlage hauptsächlich versuchen, in den USA die Rechte für erfolgreiche Bücher einzukaufen. Vor allem Fantasy-Titel wie "Harry Potter" oder "Die Tribute von Panem", die auch von Erwachsenen gerne gelesen werden. "Der Markt wird
überschwemmt von englischen Büchern", sagt Maar.

Der wird es wohl wissen!

Kommentar von AnnJabusch ,

Also doch: Hörensagen.

Behalte du Recht und ich veröffentliche weiter bei Verlagen, ok?

Antwort
von Turbomann, 37

Vielleicht solltet du dir einen Lektor suchen, der dir das übersetzt und gleichzeitig Korrekturen vornimmt.

Aber  umsonst ist das leider nicht. Ansonsten müsstest du dir im Internet Verlage heraussuchen, wo dein Buch vom Genre her reinpasst.

Dann an verschiedene Verlage eine Probe schicken und dann hoffen, dass sie großes Interesse an deinem Werk haben.

Kommentar von Lilirose77 ,

Vielen Dank für die
Antwort! Ja, habe schon auch daran gedacht, aber 1) Übersetzung kann nicht so
gut sein (man weisst nie, ob derjenige Übersetzer seine Arbeit gut macht) und
2) es kostet mehrere Tausend Euro.

Kommentar von lillian92 ,

Und selbst übersetzen? Es wirkt auf mich nicht so, als ob du der deutschen Sprache nicht mächtig wärst :) Vor allem gehen dann die Bedeutung deiner Worte nicht verloren.

Ich schreibe selbst teils auf Englisch, teils auf deutsch und übersetzte die jeweiligen Szenen dann immer in die andere Sprache. Für mich funktioniert es so sehr gut :)

Antwort
von muschmuschiii, 38

wer hat denn dein Buch bewertet?

Ich glaube kaum, dass ein Verlag in Deutschland Interesse hat, hier Bücher in russischer Sprache aufzulegen, da die Zielgruppe minimal ist.

Kommentar von Lilirose77 ,

Ja, stimmt, aber
doch sollte eine Möglichkeit irgendwo sein.

Mein Buch wurde
direkt von den russischen Verlagen gut bewertet, aber aufgrund der
Krisensituation bietet man mir „Sklaven“-Bedingungen. Und zweitens, in dem Buch
werden solche Themen besprochen, die in Russland kaum akzeptiert sind (wie z.B.
Toleranz, Frauenstärke, Gerechtigkeit, usw.).

Antwort
von WeBu1, 24

Du könntest das Buch z.B. bei Amazon über Kindle Direct Publishing ohne Verlag veröffentlichen. Die Sprache des Buches ist dort nicht vorgeschrieben, und das Buch (eBook und auf Wunsch auch Taschenbuch über CreateSpace) wird bei Amazon weltweit in allen Ländern, in denen es Amazon gibt, angeboten.

Antwort
von Sisi335l, 29

Aber ist es nicht schöner wenn du dein Buch in deinem Heimatland veröffentlichst?
ich meine.. vielleicht können es die Personen dort besser nachvollziehen als wir und du sparst dir einfach viele Hindernisse? :x

Kommentar von Lilirose77 ,

Wie gesagt, in
meinem Buch geht es meistens um Europa und europäische Art des Lebens, was in
Russland nicht willkommen ist. Und als „Sklave“ des Schreibens will ich mich
nicht anmelden. Es wäre gut z.B. wenn Verlag selbst das Buch übersetzt, aber es
ist etwas Unrealistisches.

Antwort
von LadyHungry, 20

In Deutschland geht das glaube ich nicht so einfach. Da müsstest du schon in deutsch geschrieben haben. Du könntest eine Übersetzung deines Buches selber probieren, wenn dir das sonst zu teuer ist. Vielleicht auch mit Hilfe von Freunden oder Familie.

Die Frage von mir ist rein aus Interesse: Was genau meinst du mit Sklaven-Vertrag? Wie kann man sich das vorstellen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community