Frage von Trutzu, 101

Wie finde ich heraus wann ich die Akkorde über den Noten spielen muss?

Wie Man auf dem Bild sieht stehen über jedem Takt ja Akkorde nun hab ich das Problem das ich mir selbst versuche Gitarre beizubringen und kenn mich mit den Grundbegriffen auch aus und kann auch Noten lesen. Nur zu welchem Zeitpunkt spiele ich den Akkord und wie Oft in einem Takt oder ist das von Lied zu Lied unterschiedlich. Dasselbe Problem hab ich auch wenn die Akkordsymbole über einem Songtext stehen ich vermute das läuft aufs selbe hinaus. Über eine schnelle Antwort würde ich mich freuen

Antwort
von Comment0815, 28

Grundsätzlich gilt: Wie du willst. Am Anfang ist es am einfachsten einmal am Anfang des Taktes zu schlagen und dann während man singt für den nächsten Takt umzugreifen. Du kannst auch den Rhythmus der Noten spielen, das klingt aber häufig einfach albern, weil das ja der Rhythmus ist, den du auch singst.

Wichtig ist nur, dass du lernst ganze Schläge nach unten zu schlagen und den "und"-Schlag nach oben. Das heißt, selbst wenn du einen Schlag auslässt muss sich deine Hand trotzdem weiterbewegen. Also z.B. in einem 4/4-Takt macht deine Hand mit jedem einzelnen der vier Takte einen Schlag nach unten und dann auf "und" wieder nach oben. Du musst die Saiten nicht mit jeder dieser Bewegungen anschlagen. Aber das sollte deine Grundbewegung sein, damit du den Rhythmus spürst und im Takt bleibst.

Antwort
von Willy1729, 29

Hallo,

ein möglicher Rhythmus wäre der, den schon die Melodie vorgibt:

1, 2 und, 3, 4 und.

Wenn Du die Saiten einfach schlägst, würdest Du beim ersten Viertel des jeweiligen Taktes von oben nach unten (also von den tiefen bis zu den hohen Saiten) durchziehen, beim zweiten würdest Du die Saiten auch bei der Rückwärtsbewegung der Hand wieder anschlagen, bei 3 gingst Du wie bei 1 vor, bei 4 wie bei 2.

Also: Runter/ runter rauf/ runter/ runter rauf, wobei Du für alles zwischen den Schrägstrichen jeweils einen Taktschlag verwendest, runter rauf dauert genauso lange wie runter.

Wenn Du zupfst, könntest Du bei runter mit dem Daumen ein Baßsaite anschlagen, während Du bei runter 3 hohe Saiten mit den Fingern zupfst.

Dabei kannst Du mit dem Daumen die Baßsaiten wechseln. Dazu brauchst Du aber etwas Übung.

Viel Erfolg,

Willy

Antwort
von Grobbeldopp, 27

Was du brauchst/ worüber du was lesen könntest/ ein paar Videos gucken sind Schlagmuster. Dafür gibt es keine Regeln, man kennt eben ein paar und wählt dann nach Gefühl aus was am besten passt.

Antwort
von JuliBuGa, 42

Kommt ganz darauf an WIE du die Akkorde schlagen möchtest. Ist ein 4/4 Takt (sprich vier viertel Takt). Kannst den Akkord also immer auf 1 und 3 zum Beispiel anschlagen. Im Grunde ist es Dir überlassen ;)
Rythmisch passen sollte es - deswegen orientierst du dich am 4/4 Takt. Natürlich ist es auch eine Frage wie gut du spielen kannst, d.h. wie schnell du von einem Akkord zum anderen umgreifen kannst.

Probier einfach aus bis es Dir gefällt :)


Antwort
von BandDO, 30

Hei also sobald ein neuer Akkord dran steht gilt dieser solange bis ein neuer dransteht. Theoretisch kannst du ihn anschlagen wann du möchtest, am schönsten klingt es aber, wenn du ihn synchron zur darunterstehenden Note anschlägst. Dann ist die Melodie deutlich.

Antwort
von Nayes2020, 31

Naja nach jedem Takt auf der Eins ist ein Wechsel bzw manchmal dann nochmal der selbe Akkord

Takt zählen kannst du?  1 2 3 4?

Antwort
von nicostaber, 45

Im Grunde genommen kann ich dir das von Klavier/keyboard sagen.
Die Akkorde werden wiederholt bis ein neuer Takt anbricht oder endet.
Es gibt aber auch Stücke wo man den Akkord nur einmal spielt und dann erstummt.

Lg Nico

Kommentar von Trutzu ,

aber wie oft wird der Akkord innerhalb des Taktes wiederholt?

Kommentar von nicostaber ,

Das kommt auf deine Geschwindigkeit an, wie schnell du die Akkorde spielst. also langsam 1-2 normal 2-3 schnell 4-5 ungefähr. Lg Nico

Kommentar von nicostaber ,

Und die Akkorde natürlich nach Taktart anschlagen, also 4/4 takt auf 2 und 4 oder 1 und 3 oder nur bei 2 Anschlagen

Antwort
von Barolo88, 24

du spielst den Akkord am Taktanfang,  wie häufig ist abhängig vom jeweiligen Lied und dem Takt, wenn es passt kannst den Akkord  mehrfach innerhalb des Taktes anspielen

Antwort
von nowornever15, 5

Wenn Du genau den Takt spielst, geht das auch mit den Akkorden auf. 

Also genau, da wo der Wechsel steht auch wechseln. Wenn Du einigermaßen ein passendes Gehör hierfür hast, würde Dir auffallen, wenn Du zu spät oder zu früh wechseln würdest, daß es dann nicht zur Melodie passen würde.  

Es ist auch von Lied zu Lied unterschiedlich. Mal spielt man einen Akkord kürzer als den anderen. So wie auch hier. Em wird länger gespielt als D.  

Geh doch mal am besten über YouTube rein, rufe das Lied auf und versuche da mit zu spielen. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community