Wie Bewegungsmelder anschließen, nur zwei Kabel?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es gibt auch solche Schalter, die nur mit zwei Anschlüssen auskommen, wei zB dieser

https://www.conrad.de/de/unterputz-bewegungsmelder-heitronic-42207-140-weiss-ip20-1509237.html

Dass nach dem Dauerlichtschalten eine Stabilisierungsphase für den Sensor folgt, ist sicher kein Problem. Du musst also nur nach Zweileiteranschluß fragen...

Eine weitere Möglichkeit ist auch ein Funksystem (zB RSL o.ä.) mit einem Empfänger direkt in einer Klemmdose und einem oder mehreren Bewegungsschaltern, die sich dann an optimaleren Punkten befinden können, als die Schalter dies meistens sind.

https://www.conrad.de/de/decke-hf-bewegungsmelder-goobay-96011-360-triac-weiss-ip20-1218540.html

Die Funktion mit dem wahlweise Dauerlicht ist dann auch möglich und ein Anwalt wäre kein Thema. Sprich einfach mit deinem Elektriker und ihr findet den richtigen Weg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Shalidor
26.11.2016, 11:57

Man kann auch dem Elektroniker sagen, er soll gefälligst die fehlenden Leitungen ziehen.

0

Den Klemmenbezeichnungen nach wird der Bewegungsmelder an N (blau) und L (schwarz) angeschlossen. L' wäre der geschaltete L, also braun.

Du kommst wohl nicht darum herum, den Elektriker zu fragen, wie der Bewegungsmelder an die 3 Kabel angeschlossen werden soll.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Shalidor
26.11.2016, 11:58

Braun ist Außenleiter. Schwarz und grau werden als Lampen-/Schaltdraht verwendet.

0

Zu allererst mal: Es sind keine Kabel! Das sind Adern! "Ein braunes, blaues und grüngelbes Kabel" ist sowas von falsch. Bitte, es sind Adern. Sowas bereitet mir echt Kopfschmerzen.

Aber gut, zu deinem Problem. Die Anschlüsse deines Bewegungsmelders sind einfach erklärt. An L muss der Außenleiter der Zuleitung hin. Dort muss dauerhaft Spannung anliegen. An den N kommt die blaue Ader (Neutralleiter) dran. Aus dem L' kommt dann der Lampendraht zur Lampe. Sobald der Bewegungsmelder aktiviert wird, lässt er den Strom von L zu L' durch und somit zur Lampe. Zudem müsste parallel zum Bewegungsmelder der Lichtschalter angeschlossen sein. 

Ich würde das ganze so verkabeln: Eine 3-adrige Zuleitung von der Verteilung zur Lampe. Von dort aus ein 5-adriges zum Bewegungsmelder und ein 3- oder 5-adriges zum Lichtschalter. Also dort, wo die Lampe hin kommt, drei Leitungen, beim Bewegungsmelder eins, beim Lichtschalter auch eins.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von acoincidence
26.11.2016, 13:35

Eine Brennstelle oder was der Laie gerne "Lampe" nennt ist nicht zum Verdrahten einer Schaltung zugelassen. 

Somit ist deine Erklärung nicht VDE konform. 

Wenn der Elektriker nicht den Auftrag erhält die Lampe zu montieren dann befinden sich 13 unbeschriftete Adern mitten auf der Hauswand bei der Brennstelle 

Wow. 

1

Ein Anwalt kann dir weiterhelfen. Und wenn du den Umbau auf  Kredit finanziert hast, dann kann dir auch der bankberater helfen 

Separates Konto einrichten und die Summe die der Elektriker noch bekommen soll um 200€-1000€ auf das Sperrkonto verschieben. 

Der Elektriker muss die Leitungen austauschen. Der schutzleiter muss Schutzfunktion haben und darf nicht als,von dir richtig erkannter, dritter Leiter angeschlossen werden. 

Mangelanzeige. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Shalidor
26.11.2016, 11:56

Man kanns auch übertreiben...

0

einmal Leitung "in" dann Leitung "out" und N = neutral

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mkKadM
25.11.2016, 19:58

Ok N = Neutral, L = In und L' = Out - Richtig?

Aber wohin nun die zwei Kabel, eins blau und eins braun?

0

Was möchtest Du wissen?