Frage von Ceddie2000, 33

Wie berechnet man die Verlustenergie bei der Übertragung von Strom?

In der Schule haben wir die Verlustenergie bei der Übertragung von Strom berechnet.

Gegeben waren : Zu übertragende Leistung: 3MW Leitung 100km Länge Kupferdraht 56Ms/m Übertragungsspannung 380 KV Querschnitt 10mm^2

Wir haben mit folgender Formel (welche ich nirgends finden kann) gerechnet
Delta U=I2R(Leitung)
Delta U= 2817,8V

Ist das so richtig? Ich hätte das *2 weggelassen oder warum ist genau dies richtig?

Antwort
von Bellefraise, 23


Delta_U = I * 2 * R_Leitung?

Zunächst mal: Delta_u = R_Leitung * I


Jetzt wird des aber heikel:
die 380kV werden zum Verbraucher übertragen. Die Länge ist 100 km.

Jetzt KÖNNTE man meinen, dass der Strom ja wieder zuück muss und sich deshalb die Leitungslänge verdoppelt und daher die 2 kommt.

Ist aber nicht so. Ja, der Strom muss wieder zurück, das geschieht aber nicht durch eine weitere Leitung sondern über die "Erde".

Ich vermute, es ist ein Denkfehler in der Lösung oder fehlt etwas in deiner Beschreibung?

Ich kann die 2 nicht erklären

Kommentar von Ceddie2000 ,

das wird es sein mit dem Rückweg, danke!!!!!

Antwort
von Thor1889, 14

Du Brauchst zuerst den Widerstand der Leitung

R = Rho * l / A = 1/G' * l / A ;

mit G': Leitwertbelag   56 MS/m
A: Querschnitt
l: Länge

Aus der Leistung kannst du den Strom bestimmen:

P = U * I -> I = P / U

Für die Verlustleistung in Widerständen gibt es 2 Formeln

P_Verlust = I^2 * R

oder

P_Verlust = U^2 / R


Da die komplette Spannung aber nicht über der Leitung abfällt, können wir die zweite Formel nicht benutzen.

Der Zusammenhang zwischen Leistung und Energie ist die Zeit.

E_Verlust = P_Verlust * t

Wichtig du musst mit den SI-Einheiten ohne Präfix rechnen (also ohne M, k, c, milli).

Hoffe es ist alles klar :)

Edit: Ich habe gerade gesehen, dass du ohnehin auf etwas völlig anderes hinaus wolltest 

Kommentar von Ceddie2000 ,

Danke!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten