Frage von ratschi,

Wer kennt ein schönes Gedicht für die Grundschullehrerin zum Abschied?

Wir basteln ein Album für die Grundschullehrerin, die 4 Jahre lang unsere Kinder prima betreut und unterrichtet hat. Nun suche ich ein Gedicht - ich habe schon das Internet durchwühlt, bin aber nicht auf das richtige gestoßen. Hat jemand ein Gedicht parat? Vielleicht auch ein eigenes, was man umdichten kann. Danke schon mal....:-) Grüße Ratschi

Antwort von we21033,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Vor drei Jahren sind wir zu dir gekommen, du, Frau _________., hast dich unserer angenommen Ständig sollten wir sitzen bleiben, nur mit Aufpassen uns die Zeit vertreiben!

Die Kinder mit den Ranzen sollten sich auf ihre Sitze pflanzen. Und zu allem Überfluss man auch noch Hausaufgaben machen muss!

Als Lehrerin bist du das Vorbild in Person, Ordnung und Disziplin lernten wir bei dir schon. Du brachtest uns bei das Rechnen, Schreiben, Lesen und - wir sind gern bei dir gewesen.

Auf saubere Heftführung legtest du großen Wert, wehe, wenn man mal wo drübergeschmiert! Die Zeit ging wie im Flug vorbei und eines noch gesagt nun sei:

Wer diese drei Jahre bei dir saß, hat für die Schule das richtige Maß. Wir gingen fast immer gern hierher, deshalb ist der Abschied jetzt so schwer.

Wir waren lebhaft, laut und unruhig tja - gesunde Kinder mit dem richtigen Kick! Du hattest dafür Verständnis und hast kaum geklagt und dafür sei dir herzlich DANKE gesagt.

http://www.spruch-fest.de/verschiedenes/jubilaeen-u-ruhestand/1429-zum-abschied-von-grundschullehrern-innen.html

Antwort von firstguardian,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Autor: Gerhard Krause

Mit der Schultüte in der Hand, die gefüllt war bis zum Rand kamen wir vor zwei Jahren hier an, womit der Ärger schon begann!

Ständig soll man sitzen bleiben nur mit aufpassen sich die Zeit vertreiben! Einen Ranzen trägt ein jeder Striezel der ersetzt endgültig den ach so guten Diezel (den Schnuller)

Und zu allem Überfluss man auch noch Hausaufgaben machen muss! Vor zwei Jahren sind wir also angekommen, _______________ hat sich gleich unser angenommen.

Als Lehrer(in) ist sie(er) das Vorbild in Person Ordnung und Disziplin lernten wir bald schon. Sie (Er) brachte uns bei das Rechnen, Schreiben, Lesen und - wir sind gern bei ihr(m) gewesen.

Auf saubere Heftführung legt sie (er) großen Wert wehe, wenn man mal wo drüberschmiert! Die Zeit ging wie im Flug vorbei und eines noch gesagt nun sei:

Wer die ersten 2 Jahre bei _______________ saß hat auf die Schule keinen Hass. Wir gingen fast immer gern hierher dabei ist doch gerade der Anfang so schwer.

Wir waren lebhaft, laut und unruhig nicht minder tja - wir sind halt richtig gesunde Kinder _______________ hatte dafür Verständnis und hat nie geklagt und dafür sei ihr heute herzlich vergelt's Gott gesagt.

Antwort von steschmi,

Wenn es etwas einfaches, kurzes sein soll: Alles kehrt im Leben wieder, Freude Glück und Traurigkeit. Nur eines kehrt nie wieder, das ist unsere gemeinsame Zeit mit Ihnen als Lehrerin.

Antwort von chris125,

aufwiedersehen,aufwiedersehen und immer fleißig winken

Antwort von schildi,

Jetzt stehen wir hier und müssen uns verabschieden, von einer Lehrerin, die wir sehr doll lieben.

Sie haben uns in ihre Obhut genommen wir haben von ihnen sehr viel Lehrreiches bekommen.

Von der Grundschule nahmen sie uns hier auf und bestimmten 2 Jahre unseren Lebenslauf.

Nicht nur Geschichte, Deutsch und Mathe, war das was sie für uns übrig hatte.

Sie hatten für jeden Schüler hier ein Herz, und jetzt gehen sie und gross ist der Schmerz.

Wir alle sind sehr stolz auf sie, denn so eine Lehrerin bekommen wir nicht nochmal, nie.

Ich Sara spreche in aller Schülers Namen das wir durch sie Geborgenheit hier bekamen.

Sie haben sich jedem einzelnen Problem hier angenommen und wir haben von Ihnen Tipps und Ratschläge bekommen.

Lehrerwechsel ist jetzt angesagt, aber wer hat uns Schüler danach gefragt?

Wir wollen sie nicht ohne etwas gehen lassen und ich glaube, so gehts auch anderen Klassen.

Wir Jugendlichen sind nicht immer leicht und trotzdem hat ihre Kraft dafür gereicht.

Warum nur müssen sie gehen ? wir wollen das einfach nicht verstehen.

Trotzdem werden wir es nicht verhindern können, und müssen so einen guten Menschen auch anderen Schülern gönnen.

Trotzdem werden sie immer in unseren Herzen bleiben und das kann auch dieser Abschied nicht vertreiben.

Auf diesem Wege wünschen wir Ihnen alles Liebe dieser Welt, sie sind unbezahlbar und bleiben unser grosser Held.

Antwort von tergenna,

Dichtet selber! Zur Melodie:eine Seefahrt die ist lustig! Wenn man erstmal angefangen hat, läuft das ganz, ganz prima (Spreche aus Erfahrung, wir hatten zum Schluß sage und schreibe 35 Strophen)!
Ihr fangt mit dem ersten Schuljahr an, überlegt, was dort besonders war (z.B die erste Strophe bei uns lautete: Unser Klassenraum lag günstig, direkt daneben war das Klo, viele mußten dahin ständig, fast gabs Pampers an den Po). Wir hatten ganz viel Spaß bei Dichten und die Lehrerin hat sich riesig gefreut

Antwort von Gezill,

muss es denn ein gedicht sein? ich fände es schöner, wenn jedes kind einen satz zur lehrerin schreibt (falls nicht schon so geplant).

Kommentar von ratschi,

Meine Tochter hat schon eine bunte Blumencollage geklebt, sie möchte nun auf eine 2.Seite noch etwas schreiben - vielleicht auch ein Blumengedicht? Oder einen Spruch...?

Sind Sie zufrieden mit Ihrem Besuch auf gutefrage.net?

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Wenn Sie möchten, können Sie uns hier noch Ihre Begründung hinterlassen:

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Bis zum nächsten Mal ...

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community