Wenn man jemanden zuhört, schaut man ihn dann durchgehend in die augen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

nein, denn man denkt ja dabei nach und soll sich nicht auf die Augen konzentrieren sondern einfach nur über die Augen signalisieren, dass man zu hört. Es geht also um das richtige Maß an Augenkontakt. Aber solange deine Antworten passen und du die Person nicht zu sehr anstarrst, wird es schon passen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Manche Menschen fühlen sich unwohl, sobald sie mit bohrenden Blicken angeschaut werden. Blickkontakt signalisiert jedoch Interesse und Aufmerksamkeit. Ausweichende Blicke können als Langweile gedeutet werden, aber auch als Schüchternheit bzw. Unsicherheit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde es unfreundlich, wenn man wegschaut während einer Unterhaltung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist kein Muss.

Es kommt drauf an, was man sagt und um was es geht. Wenn ich bildlich erkläre, erwarte ich, daß er auf meinen Zettel schaut. Wenn ich gestikuliere, wird er auch die Hände beachten. Wenn ich etwas zeige, erwarte ich, daß mein Zuhörer dort hinschaut. Wenn ich sehr eindringlich appellieren will, suche ich Augenkontakt.

Zuhören machen immer noch die Ohren. Es gibt aber Interaktion, die gutes Zuhören betont. Und Kommunikation ist immer Sprache, Betonung, Gestik und Mimik.

Gruß S.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein
Es könnte sonst sein das sich der andere sonst beobachtet fühlt
Aber ab und zu gehört Augenkontakt auch dazu

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?